Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das war im Oktober 2013, als der zylinderförmige Pro-Mac noch neu war. Nun hat der Hersteller Upgrades und ein neues Modell angekündigt Bild: Getty Images

Apple bringt neuen Mac Pro, neuen iMac und ein neues Display, aber ...

Ziemlich unerwartet hat der iPhone-Hersteller gegenüber Journalisten die Zukunftspläne für seine Desktop-Computer verraten. Das musst du wissen.

04.04.17, 15:06 04.04.17, 15:59
«We have big plans for the iMac.»

Phil Schiller, Marketing-Chef

Ein 27-Zoll-iMac aus dem Jahr 2015. Bild: Apple

Die wichtigsten Apple-News in Kürze:

Und der Mac Mini?

«The Mac Mini remains a product in our lineup, but nothing more to say about it today.»

Marketing-Chef Phil Schiller quelle: daring fireball

Die besten Tweets dazu

via Apple Insider

Grosse Zerlegung des Mac Pro

Apple: Spannende Hintergrund-Storys

Der Apple-Chef kündigt das «grösste, kühnste und ehrgeizigste Projekt» an. Spoiler: Es ist kein iPhone

Apple gegen Samsung – oder: Wenn Mitarbeiter Geschäftspapiere aufessen

Exklusive Einblicke: Video zeigt das geheime Design-Labor von Apple

Vom iPhone zum iCar. Darum nimmt Apple die Autoindustrie ins Visier und knüpft sich Erzfeind Google vor

Apple ist bemüht, in Asien für bessere Arbeitsbedingungen zu sorgen

So arbeiten die heimlichen Bodyguards von Apple-Chef Tim Cook und Co.

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
20
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • #bringhansiback 04.04.2017 22:05
    Highlight Wow, die Upgrades bei den bestehebden Mac Pro Kübeln ist ja gewaltig. Beim kleinen vom Xeon E5-1620 v2 zum Xeon E5-1650 v2 und beim grossen vom Xeon E5-1650 v2 zum Xeon E5-1680 v2. Alles Prozessoren aus dem Jahr 2013. Bei den Grafikkarten bewegen wir uns weiterhin auf dem Niveau von 2011, auch wenn es nun die FirePro D700 koszenlos dazugibt.

    Quelle: https://www.golem.de/news/workstation-apple-ruestet-endlich-den-mac-pro-auf-1704-127129.html

    Na da kann man nur hoffen, dass ihr weltbewegender, vollmodularer (das gabs noch nie!!11elfelf) neuer MacPro 2018 wieder mit aktueller Technik aufwartet.
    21 1 Melden
  • Gustav.s 04.04.2017 19:02
    Highlight Ein 17 Zoll Macbook wäre eher nötig. Kenne mehrere Leute die mein late 2011 kaufen möchten.
    Anscheinend eine Marktlücke.
    13 9 Melden
  • Acacia 04.04.2017 16:48
    Highlight ...aber was?
    40 1 Melden
    • @schurt3r 04.04.2017 17:37
      Highlight aber die neue Hardware lässt noch weiter auf sich warten und/oder kommt gar erst 2018. 🤡
      6 22 Melden
    • Acacia 04.04.2017 18:01
      Highlight Ahaaa, ja das ist ein etwas fader Beigeschmack, ist aber cool zu wissen dass Etwas was geht.^^ Hat man halt noch ein Jahr länger Zeit um für einen Mac Pro zu sparen.;-)
      15 2 Melden
  • The Destiny 04.04.2017 16:15
    Highlight Zu dem Clickbait aber braucht es dann schon noch einen Folgesatz bitte. So sieht das gar auf die Schnelle aus.
    44 1 Melden
    • @schurt3r 04.04.2017 17:37
      Highlight Ja, zugegeben.
      PS: Siehe weiter oben.
      4 32 Melden
    • The Destiny 04.04.2017 17:39
      Highlight Tu mir den Gefallen und update den Artikel mit der Folge-Linie wenn man draufgeklickt hat: "aber für den Mac Pro erst 2018"
      24 0 Melden
  • anon 04.04.2017 16:14
    Highlight Let me guess: First modular waste paper basket ever invented!
    Redesigned from scratch! Every single piece improved!
    Like magic!
    27 14 Melden
  • glüngi 04.04.2017 16:12
    Highlight geile scheiss... jetzt haben wir letzte woche neue imacs in der agentur gekauft, weil der letzte event nichts neues angekündigt hat... danke Cook!
    6 49 Melden
    • The Destiny 04.04.2017 17:07
      Highlight Jeder Kaufguide auf einer beliebigen Apple-Newssite hätte dir vom Kauf abgeraten.

      Selberschuld, Null Planung, Null Weitsicht.

      iMacs werden sowieso selten am Frühlingsevent angekündigt.
      58 4 Melden
    • Posersalami 04.04.2017 17:44
      Highlight Die Geräte erfüllen doch aber ihren Zweck, oder? Hören sie auf das zu tun wenn neue kommen? Natürlich nicht, also wozu der Kommentar?
      50 2 Melden
  • The Destiny 04.04.2017 16:07
    Highlight @Eng, bitte schicken(stressen) Sie Hr. Schurter eines Ihrer kürzlich geleakten E-Mails. Mein Kommentar ist noch nicht aufgeschaltet. :DDD

    PS: Nicht zu ernst nehmen.
    15 0 Melden
    • @schurt3r 04.04.2017 17:40
      Highlight Hat funktioniert 😂
      13 1 Melden
  • The Destiny 04.04.2017 15:42
    Highlight WoW, was für eine Überraschung, dann kann ich endlich meinen 27" spät 2012 ersetzen läuft zwar noch 1A, aber einen Abnehmer habe ich dafür schon :)

    Hoffentlich gibt es die Option für amds Ryzen cpu der 1700 oder 1800 Reihe.

    Bitte wiedereinmal eine anständige Grafikkarte für die iMacs und nicht nur 2gb vram oder 4gb als upgrade Option <.< 4gb sollten standart sein und 8gb als Upgrade.


    PS: Bitte noch 3 USB3 anschlüsse und nicht nur typ C.

    /Ende Wunschliste
    19 14 Melden
    • The Destiny 04.04.2017 17:25
      Highlight @MrGloon, Die Tastatur können sie in den Trashcan Pro werfen, kostet wahrscheinlich auch noch einiges mehr, wird hoffentlich nicht Standard sein. Ohne 4gb vram geht heutzutage fast nichts mehr, also für den 27" Mac sind die Minimum.
      Vielleicht bekommt man die aber auch auf der Pro-Version.

      @Blitzer, erklärt euch ein wenig, was gefällt euch nicht an meiner Liste, dass ich AMD ins Spiel gebracht habe, oder dass ich meine Peripherie weiterhin brauchen möchte ohne veAdapter ?

      14 2 Melden

Das «Emoji des Todes» ist zurück – jetzt sind iPhones und Macs betroffen 

Nach Googles Android erwischt es Apple: Derzeit kursieren Nachrichten mit einem schwarzen Punkt drin, die iOS-Geräte und Mac-Computer abstürzen lassen.

Ach, war die Schadenfreude gross bei den iPhone-Usern, als wir kürzlich über einen schwarzen Punkt berichteten, der Android-Smartphones reihenweise abstürzen liess.

Und jetzt das:

Via Apples iMessage wird die Nachricht über den verhängnisvollen schwarze Punkt weiterverbreitet, wobei natürlich nicht das Punkt-Emoji (⚫️) selbst die Nachrichten-App einfrieren lässt, sondern eine Reihe unsichtbarer Unicode-Zeichen.

Der YouTuber @EverythingApplePro bezeichnet den Softwarefehler als «The Black Dot of …

Artikel lesen