Digital
support, service

Samsung fällt ins Loch. Bild: Shutterstock

Supportstudie

«Wo werden Sie nicht geholfen?» Kunden sind mit dem Support von Samsung und Fust unzufrieden 

Eine Umfrage zur Service-Zufriedenheit mit Elektronikhändlern, Computerherstellern und Telekomfirmen in der Schweiz zeigt grosse Unterschiede auf.

14.04.14, 13:08 15.04.14, 08:23
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg

Redaktor

Swisscom liegt mit dem Urteil «sehr gut» weiterhin unangefochten an der Spitze der Telekomunternehmen. Allerdings geht es ausnahmsweise nicht um die Netzabdeckung, sondern um den Support. Zum dritten Mal hat die Schweizer Computerzeitschrift «PCtipp» eine Studie zu dem Thema durchgeführt. Dazu wurden über 1300 Leserinnen und Leser zu ihren Erfahrungen mit den Supportstellen von grossen Elektronikhändlern, Computerherstellern und Telekomfirmen befragt.

Neben Swisscom darf sich auch UPC Cablecom über ein positives Kundenfeedback freuen: So bewerten die Kunden den Support des Kabelnetzbetreibers mit der Note «gut». Die kürzeren Telefonwartezeiten sowie die Kulanz wurde gelobt. Cablecom liegt mit dem Resultat neu sogar vor Orange, die sich mit einem «ordentlich» zufrieden geben müssen. Abgeschlagen ist Sunrise mit der Wertung «genügend». Besonders die langen Wartezeiten stören hier die Kunden.

Swisscom ist bereits zum zweiten Mal das Telekomunternehmen mit dem besten Support.  Bild: Keystone

Lob für Apple, Tadel für Samsung

Während sich Apple mit der Note «gut» die Krone für den besten Händlersupport holt, muss sich Samsung mit einem «genügend» geschlagen geben. Der Support des Elektronikgiganten wird in nahezu allen Disziplinen kritisiert, schreibt der «PCtipp». Samsung hat auf die negativen Rückmeldungen bereits reagiert: «Wir nehmen das Feedback unserer Kunden sehr ernst und sind bestrebt, den bestmöglichen Kundenservice anzubieten», bekräftigt das Unternehmen in einer Mitteilung. So seien die Reparatur-Prozesse mit den Partnern optimiert worden, was sich in kleinen Schritten in den Ergebnissen dieser Studie bemerkbar gemacht habe.

Die Schweizer Kunden sind mit dem Samsung-Support nicht zufrieden. Bild: Reuters

Fust kämpft mit langen Reparaturzeiten

Unter den Händlern brilliert Brack mit dem Top-Ergebnis «ausgezeichnet». Der Elektronikhändler überzeugt in allen Kategorien und muss sich nur bei Kulanz und Kosten geschlagen geben. In diesen Disziplinen erreicht Pearl Bestwerte. Der Neuzugang erhält eine Gesamtnote von «sehr gut» und liegt damit zusammen mit Steg Computer & Electronics auf Rang zwei. Interdiscount hat sich laut der Studie zum Vorjahr erheblich verbessert und wird in allen Supportdisziplinen mit «gut» bewertet. Ebenfalls neu dabei ist Fust. Die magere Wertung «ordentlich» ist die Folge von langen Reparaturzeiten. 

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • nicht-öffentlicher-nickname 26.09.2017 16:30
    Highlight Kann dem was Fust angeht nur beipflichten. Kunden"dienst" total unbrauchbar bei Problemen. Sehr unfreundlich, schreit Kunden an weigert sich eine Lösung anzubieten. Mails werden öfters mal ignoriert. Nach 2 Monaten weder Gerät noch Geld. Aber was ist von einer Firma schon zu erwarten, die positive Bewertungen gekauft hat wie Kassensturz aufdeckte;)
    1 0 Melden
  • igarulo 14.04.2014 23:39
    Highlight Ja, tatsächlich Swisscom ist wirklich super beim Support. Aber zu teuer.
    0 0 Melden
  • kEINKOmmEnTAR 14.04.2014 19:10
    Highlight Sony müsste da auch in der Liste auftauchen, komplizierte Fälle werden für Jahre nach London abgeschoben wo man nie eine Antwort erhält. Der deutsche Support ist via Mail faktisch nicht erreichbar, nur telefonisch kann hier etwas erreicht werden. Ausserdem ist die Informationspolitik und das Eingehen auf UserFragen extrem schlecht. So werden Fragen im PlaysiBlog nahezu nie beantwortet ausserdem gibt es nachwievor keine pausible Antwort warum Dienste wie PlayStation Mobile, Video Unlimited und Music Unlimited nicht in der Schweiz verfügbar sind.
    1 0 Melden

Warum das iPhone X noch nicht teuer genug ist

Apple bringt sein neues Luxus-iPhone auf den Markt – für mehr als 1000 Franken. Und doch fehlt ein entscheidendes Feature: Fairness.

Ist ein Produkt günstig, hat meist schon jemand anderes dafür bezahlt. Für die Eier zum Spottpreis hat wahrscheinlich das Huhn in der Legebatterie zahlen müssen, für die Billigstkleidung aus dem Discounter vielleicht eine Näherin in Kambodscha und fürs günstige Kinderspielzeug der Arbeiter in einer chinesischen Fabrik.

Bezahlt wurde dann nicht mit Geld, sondern mit Leid, Schweiss, Arbeit. In Bergwerken oder Minen, auf Plantagen und in Sweatshops dieser Welt …

Artikel lesen