Digital

Aufgepasst, Tinder! Eine neue Dating-App ist in der Stadt.
bild: oscar mayer

Aufgepasst, Tinder! Diese witzige Dating-App macht das Flirten noch viel einfacher

18.09.15, 11:17 18.09.15, 12:10

Links wischen. Rechts wischen. Alles ganz einfach. Knifflig wird's erst nach dem Match. Die erste Nachricht an die Traumfrau oder den Traumprinzen muss sitzen: Wir sind schliesslich humorvoll, kreativ und charmant in einem. Jetzt bloss nicht öde wirken, aber auch nicht zu cool. Billige Sprüche sind eh tabu, logisch. Hier kommt eine neue Dating-App ins Spiel, die das Problem des Gesprächseinstiegs elegant löst: mit Speck. 

Sizzl (Englisch für brutzeln) funktioniert auf den ersten Blick genau gleich wie Tinder oder die Schweizer Dating-App Blinq. Allerdings muss man hier nicht lange grübeln, mit welchem Spruch man den Flirt bezirzen möchte. Bei Sizzl drehen sich alle Konversationen um Speck – unbeholfene erste Nachrichten sind also passé.

Auch wenn du kein Speck-Liebhaber bist, dieses Sizzl-Video ist grossartig

YouTube/oscarmayer

Die neue Dating-App für das iPhone (Download-Link) ist primär ein Werbegag eines grossen US-Nahrungsmittelkonzerns, lässt sich aber weltweit als Dating-Plattform nutzen. Und so funktioniert's.

Zunächst fragt dich Sizzl die üblichen Dating-Informationen ab

bild: ze.tt

Sizzl kommt dann aber rasch zum Thema...

... und möchte etwas über unsere Speck-Vorlieben erfahren

Ist sie die perfekte Bacon-Frau?

Oh, in der Schweiz scheint es noch nicht viele Sizzl-Nutzer zu geben :-(

Zwei Speck-Liebhaber haben sich gefunden!

Der Bacon-Flirt scheint sich positiv zu entwickeln ...

(oli via zett)

Passend dazu: Computer-Crack lässt auf Tinder Männer miteinander flirten – ohne ihr Wissen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • öpfuringli 18.09.2015 16:32
    Highlight nüt für vegis
    6 0 Melden
  • E. Edward Grey 18.09.2015 14:39
    Highlight Ran an den Speck!
    7 0 Melden

Warum 1+2+3 beim iPhone-Taschenrechner 24 ergibt

Der Taschenrechner-App des iPhones bereiten selbst einfachste Rechenaufgaben Schwierigkeiten. Schuld an der Mathe-Schwäche ist wohl ein simpler Fehler.

Die Taschenrechner-App des iPhones ist unter bestimmten Umständen mit Aufgaben überfordert, die keinem Primarschüler Probleme bereiten würden. Wir haben auf einem iPhone 7 und iPhone 6S mit der Betriebssystem-Version 11.0.3 einfache Rechnungen ausprobiert. Als Ergebnis für die Rechnung 1+2+3 gab die App 24 an, 9-6-3 ergab bei unserem Test 63.

Die Rechenschwäche wird derzeit intensiv in Foren diskutiert und tritt auch in der erst seit wenigen Wochen verfügbaren neuen iOS-Version 11 auf. …

Artikel lesen