Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

23 überraschend nützliche Apps, die dir Geld, viel Zeit und noch mehr Nerven sparen



1. AppSales: Welche Apps sind gerade gratis oder vergünstigt?

Image

Bild: Ted Bridis/AP/KEYSTONE

Schnäppchen-Apps wie AppSales schlagen täglich Apps vor, die kurzzeitig gratis oder reduziert zu haben sind. Ausserdem können Bezahl-Apps auf eine Wunsch- oder Merkliste gesetzt werden. Sobald es für die entsprechenden Apps eine Aktion gibt, wird man benachrichtigt.

2. Bring: Einfacher einkaufen

Image

Die Schweizer Smartphone-App «Bring!» spart Zeit, Nerven und mindestens 50'000 Einkaufszettel – pro Woche. Die Einkaufszettel-App gefällt mit ihrem benutzerfreundlichen Design und den lustigen Symbolen, die es für Pizza, Broccoli und andere «Produkte des täglichen Bedarfs» gibt. Und das Praktischste an der App: Die «Eingaben» werden nicht nur gespeichert, sondern auch automatisch auf das Handy der Familienmitglieder übertragen. «Bring!, bitte.»

3. Aboalarm: Nie mehr den Kündigungstermin verpassen

Image

Aboalarm erinnert dich daran, das teure Handy-, Internet- oder was auch immer Abo rechtzeitig zu kündigen. Die App bietet auch eine übersichtlich gestaltete Vertragsverwaltung, in der Nutzer entscheiden können, ob ein Erinnerungsdatum zum Vertragsende automatisch errechnet werden soll oder man es manuell eingibt.

4. Wunderlist: To-do-Listen für alles

Image

Wunderlist ist sozusagen eine To-Do-Liste für alles. Du sollst damit nicht nur deinen Einkauf organisieren, sondern dein ganzes Leben.

Nomen est omen. Wunderlist hilft, schnell und unkompliziert Listen für alles mögliche zu erstellen und mit anderen Menschen zu teilen: Sei es die Packliste für die nächste Reise oder die Liste mit seinen Lieblingsfilmen. Der Clou: Die Listen lassen sich nicht nur einfach erstellen, sondern auch mit anderen Menschen über Twitter, Facebook, Google+ sowie E-Mail teilen. Die Listen können zudem auf Webseiten und Blogs eingebunden werden. 

5. Wemlin und HERE Transit: Wann fährt der nächste Bus/das nächste Tram in meiner Nähe?

Image

Wemlin zeigt mit einem Fingertipp die Abfahrtszeiten der nächstgelegenen ÖV-Stationen. Die Fahrpläne werden lokal auf dem Handy gespeichert. Die Abfahrtszeiten stehen somit auch ohne Internetverbindung zur Verfügung. Leider gibt es Wemlin nur in einigen Regionen der Schweiz wie Zürich, Winterthur, Ostschweiz oder Baselland. Eine gute alternative ist die App HERE Transit. Die App zeigt die Abfahrtszeiten von ÖV-Stationen auch in vielen ausländischen Städten an.

6. SBB: Tickets mobil kaufen

ARCHIV – ZUR MELDUNG UEBER STEIGENDE TRASSENPREISE UND DIE DAMIT ERWARTETEN TEUREREN BILLETTE UND ABONNEMENTE DER SBB, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL AUS DEM ARCHIV ZUR VERFUEGUNG. - Ein elektronisches Zugbillet wird angezeigt mit der App der SBB auf einem Mobiltelefon im Zuercher Hauptbahnhof, am 16. Oktober 2013 in Zuerich. (KEYSTONE/Christian Beutler)

Bild: KEYSTONE

Unoriginell, aber vielleicht die hilfreichste App überhaupt: Dank der SBB-App müssen wir nie mehr zum Bahnschalter rennen, um auf den letzten Drücker vor der Zugabfahrt noch ein Ticket zu lösen. Einziger Haken: Bei Auslandsreisen funktioniert sie (noch) nicht.

7. Post App, DPD Predict, DHL Paket und UPS Mobile: Kein Paket mehr verpassen

Image

bild: dpd

Eine ganze Reihe zeitsparender Funktionen bringt die App der Schweizer Post mit: Möchtest du dir den Gang zur Poststelle ersparen und dein Paket zuhause abholen lassen? Mit pick@home holt der Paketbote Inlandspakete einfach zuhause oder an einer anderen Adresse nach Wunsch ab. Die App zeigt zudem die Standorte der nächsten Poststellen, Postomaten und Pick-Post-Stellen an.

Mit dem Service Predict informiert der Paketdienstleister DPD seine Kunden auf 30 Minuten genau, wann die Sendung ankommt. Und wenn die angegebene Zeit nicht passt oder etwas Wichtiges dazwischen kommt, lässt sich das Paket bequem von unterwegs umleiten: An eine andere Adresse, einen Paketshop oder einen Wunschnachbarn. Auch der Zustelltag lässt sich ganz einfach ändern. Ähnliche Apps gibt es auch von anderen Postlieferanten wie UPS und DHL. 

8. iMusic Video Tube: YouTube offline hören, selbst wenn eine andere App läuft

Die offizielle YouTube-App ist zwar praktisch, hat aber einen gewaltigen Haken (ausser man hat ein kostenpflichtiges Google-Music-Abo). Beim Sperren des Handys oder beim Aufrufen einer anderen Anwendung bricht das laufende Video ab. Cheng Liang Xu hat mit iMusic Video Tube For YouTube eine App für das iPhone und iPad geschaffen, die alle Nachteile der YouTube-App ausmerzt und sogar noch mit einem tollen Vorteil auftrumpft: Die Videos lassen sich per Knopfdruck offline abspielen.

9. HERE: Karten-App offline nutzen

HERE Maps hat einen wichtigen Trumpf gegenüber den Konkurrenzdiensten von Apple und Google in der Hand: Die komplette Offline-Benutzung der Karten. Ausserdem sind wie bei den Rivalen Navigations-Funktion und Informationen zum Nahverkehr in Echtzeit integriert. «Here» ist vor allem in den Ferien Gold wert. Wegen der hohen Roaming-Gebühren sind viele Reisende im Ausland ohne Internetverbindung unterwegs. Die Offline-Karten kann man im Vorhinein herunterladen und dann mitten in der Pampa abrufen, um zurück in die Zivilisation zu finden. 

10. Waze: Verkehrsinformationen in Echtzeit

traffic jams in the city, road, rush hour

Bild: Fotolia/kichigin19

Waze sorgt beim Autofahren für eine entspannte Ankunft: In der community-basierten Verkehrs- und Navigations-App teilen Nutzer in Echtzeit Meldungen zu aktuellen Verkehrsinformationen. Anwender haben so einen Überblick über Unfälle, Polizeikontrollen oder andere Gefahren und können sich über die Routenfunktion schneller zum Ankunftsort navigieren lassen. Die Tankstellensuche zeigt darüber hinaus den günstigsten Kurs für Super, Diesel und Co. an.

11. Aktionen finden bei Migros, Coop und Co.

Image

Die Apps der grossen Ladenketten senden Informationen über Aktionen direkt aufs Handy. Zudem hat man seine Cumulus- und Supercard-Bons so stets dabei. Wer oft in unterschiedlichen Läden wie Aldi, Denner, Spar, Volg, Lidl etc. einkaufen geht, sollte sich die Apps Aktionis und Smartshopper anschauen, die ebenfalls auf Aktionen hinweisen.

12. SharyShop: Die simple Einkaufslisten-App

Image

Bei SharyShop besteht die Einkaufsliste aus einer «Haben wir»- und einer «Brauchen wir»-Liste, welche die Familienmitglieder oder die WG-Bewohner kontinuierlich mit beliebigen Produkten erweitern können. Falls ein Produkt aufgebraucht ist, kannst du es von der «Haben wir»-Liste zur «Brauchen wir»-Liste wischen. Sobald du es gekauft hast, kannst du es wieder zur «Haben wir»-Liste zurückwischen. Simpel und gut!

13. Tapit: Mit dem Handy bei Coop, Migros etc. bezahlen

Image

Bis 40 Franken: Handy an Lesegerät halten und in zwei Sekunden ist der Betrag verbucht.

Tapit steht für englisch «tap it», was übersetzt etwa «halte es dran» bedeutet. Die Tapit-App für Android-Smartphones ist vergleichbar mit einem digitalen Portemonnaie, in dem verschiedene Kredit- oder Prepaidkarten hinterlegt werden können. Hält man das Handy kurz an das Lesegerät bei der Kasse, werden Beträge bis 40 Franken ohne PIN-Eingabe abgebucht. Das Bezahlen mit dem Handy hat sich bislang zwar nicht durchgesetzt, Tapit funktioniert aber einwandfrei.

14. Chefkoch: Restenverwertung leicht gemacht

Food Beverage Party Meal Drink Concept

Bild: Fotolia/Rawpixel

Für viele leckere Rezepte werden mehr Zutaten gekauft, als tatsächlich verwendet. Was also mit der halben Peperoni, der angebrochenen Dose Oliven oder dem Magerquark anfangen? Auf chefkoch.ch einfach vorhandene Zutaten eingeben und sich ein passendes Gericht anzeigen lassen. Das schont den Geldbeutel und spart auch noch die Fahrt zum nächsten Supermarkt. Chefkoch gibt es auch als App mit einer Auswahl von 250'000 Rezepten und einer Einkaufsliste-Funktion.

15. Passwortmanager-Apps: Nie mehr Passwörter vergessen oder von Hand eingeben

Image

Passwortmanager-Apps erstellen wirklich sichere Passwörter und füllen Loginfenster automatisch aus. Man muss sich nur noch das Login für den Passwortmanager merken. Es gibt diverse Passwortmanager wie LastPass, 1Password oder KeePass.

16. Pinkelpause

Image

Wann ist der beste Moment, um auf die Toilette zu gehen, während ein spannender Film läuft? Die App RunPee weiss es. 

17. Toppreise: Preisvergleich leicht gemacht

Image

Toppreise ist die App der Wahl, um für beliebige Produkte den günstigsten Online-Preis zu finden.

18. Paymit: Kleine Geldbeträge an Freunde per App überweisen

Image

bild: keystone

Mit Paymit lassen sich Kleinbeträge von Handy zu Handy überweisen. Das ist zum Beispiel im Restaurant praktisch, wenn man bei der gemeinsamen Rechnung den passenden Betrag nicht zur Hand hat. Die Differenz kann man bequem per App an die andere Person überweisen. Die Paymit-App wurde von der UBS und ZKB lanciert, kann aber von allen genutzt werden, auch wenn man sein Konto bei einer anderen Bank hat.

19. Raiffeisen-App

Image

Die Raiffeisen-App zeigt den Standort des nächsten Bankomaten an. Mit der integrierten Scan&Pay-Funktion können zudem Einzahlungsscheine mit der Kamera eingelesen und im Mobile-Banking als Zahlung beauftragt werden.

20. Spotify und Deezer: Musik gratis hören

Earphones are seen on top of a smart phone with a Spotify logo on it, in Zenica February 20, 2014. Online music streaming service Spotify is recruiting a U.S. financial reporting specialist, adding to speculation that the Swedish start-up is preparing for a share listing, which one banker said could value the firm at as much as $8 billion (4 billion pounds). REUTERS/Dado Ruvic (BOSNIA AND HERZEGOVINA - Tags: SCIENCE TECHNOLOGY BUSINESS SOCIETY)

Bild: DADO RUVIC/REUTERS

Mit Spotify und Deezer kann man rund 30 Millionen Songs und Hörbücher gratis hören. Allerdings muss man beim Gratis-Angebot Werbeunterbrechungen über sich ergehen lassen. Eine weitere kostenlose und empfehlenswerte Musik-App ist MixRadio.

21. PostFinance: Geld innert Minuten überweisen

Image

Mit der PostFinance-App lassen sich kleine Beträge innert Minuten auf die Handynummern von Freunden überweisen. Auch Prepaidguthaben aller gängiger Mobilfunkanbieter lassen sich mit der App bequem aufladen.

22. WiFiMapper: Wo ist das nächste WLAN?

Image

Per WiFiMapper kann man sich anzeigen lassen, wo das nächste öffentliche (und im Idealfall kostenlose) WLAN zur Verfügung steht. Zudem gibt es zu den WiFi-Standorten Kommentare, die via Foursquare und von der Community abgegeben wurden. Hier lassen sich oftmals auch die allenfalls benötigten Passwörter finden.

23. Postkarten-Apps: Postkarten aus Papier per App versenden

Image

Schreibst du noch Postkarten von Hand oder nutzt du eine Postkarten-App? Was viele nicht wissen, auch dafür gibt es Apps. Das Prinzip ist denkbar einfach: Foto mit dem Smartphone knipsen, Postkarte mit Foto und persönlichem Grusstext gestalten und auf Versenden tippen. Fertig.  

Die digitalen Feriengrüsse werden an ein Postzentrum übermittelt, dort ausgedruckt und die Postkarte flattert nach wenigen Tagen wie gewohnt beim Empfänger in den Briefkasten. 

Mittlerweile tummeln sich Dutzende wenn nicht Hunderte Postkarten-Apps in den App-Stores von Apple, Google und Microsoft. Alleine die Postkarten-App der Post haben bereits rund 300'000 Schweizer heruntergeladen. Pro Tag kann man eine Postkarte kostenlos senden. Gute Alternativen sind Touchnote, FunCard und MyPostCard.

Welche Apps haben wir vergessen? Lass es uns wissen und schreib deinen App-Tipp als Kommentar. Merci! <3

Ausgezeichnete Schweizer iPhone-Apps – und ihre Entwicklerfirmen

Die besten Apple-Parodien&nbsp;

12 Dinge, die Apple-Mitarbeiter (den Kunden) niemals verraten würden

Link to Article

watson enthüllt: Das streng geheime Promo-Video zu Apple Car

Link to Article

Was dieser falsche Apple-Mitarbeiter via Twitter verbreitet, ist der Hammer

Link to Article

Vom Feinsten: Netflix veräppelt die Apple Watch

Link to Article

Apple-Ingenieur verrät die schmutzigen kleinen Geheimnisse des neuen Macbooks

Link to Article

Wenn Quentin Tarantino einen Werbespot für die Apple Watch drehen würde

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tom Garret 28.07.2015 11:06
    Highlight Highlight Zu Punkt 11. Zwar ist die Migros App sehr nützlich, vor allem weil seit neuem alle Cumulus Gutscheine direkt darin angezeigt und verwendet werden können. Wenn man aber Aktionen sucht empfehle ich die App Smartshopper von Comparis. Darin werden immer alle aktuellen Aktionen von allen Ladenketten in der Schweiz angezeigt. Man kann auswählen welche man sehen will (Aldi, Coop, Migros (mit Regionaler Auswahl), Lidl, Interdiscount, Spar und viele mehr.
    Das beste finde ich, man kann sich Alerts für gewünschte Produkte definieren. So wird man sofort informiert wenn das Produkt irgendwo aktion ist...
  • Palatino 25.07.2015 13:44
    Highlight Highlight Mein Favorit bei den ÖV-Apps ist die App der Basler Verkehrsbetriebe BVB. Funktioniert nicht nur in Basel, sondern in der ganzen Schweiz tadellos. Sogar in Deutschland und Italien hat es mir exakte Informationen geliefert!
  • ursicht 25.07.2015 12:13
    Highlight Highlight Scheint ein nützliches Tool für kleine und grosse Schreckmomente des Alltags zu sein: SecuriHelp

    Play Icon
  • oliversum 25.07.2015 10:41
    Highlight Highlight Besser als 22: Instabridge
  • Tom H 25.07.2015 09:07
    Highlight Highlight Mit 'My Measures' (iOS) kann man Dinge fotografieren und direkt auf dem Foto vermassen. Praktisch z.B. für den nächsten Ikea-Besuch, wenn man z.B. einen Schrank kaufen will und sich die Masse der Stelle zuhause notieren will, wo der Schrank hingestellt werden soll.
  • lemoos 25.07.2015 04:57
    Highlight Highlight Die App "Parcel" kann Sendungen von fast allen Paketdiensten inkl. UPS, DHL, etc. weltweit kontrollieren. Man wird bei Zustellung und bei grossen Ereignissen per Push Notification informiert.
  • Miicha 24.07.2015 23:41
    Highlight Highlight Guter Kalender mit Wochenübersicht: Wochenkalender. Digitalisierung von Kundenkarten: Stocard. Scrabble in vielen Sprachen gegen Freunde oder Unbekannte: Wordfeud. Aufzeichnung von Fortschritten beim Joggen: Runtastic.
    • sambeat 25.07.2015 00:26
      Highlight Highlight Danke für die Tipps. Ausser Runtastic, das ist von gestern. Fitbit, so finde ich, hat dieses überholt.
    • Miicha 25.07.2015 13:29
      Highlight Highlight Kannte ich nicht, Danke :)
  • Lionqueen 24.07.2015 23:04
    Highlight Highlight Ausserdem ist die App "Money Control" zu empfehlen. Mit dieser App ist die Buchhaltung ganz einfach. Für Einstiger reicht die kostenlose Version. Es lohn sich aber auch in die Pro-Version zu investieren!
  • Lionqueen 24.07.2015 23:03
    Highlight Highlight Für gemeinsame Ausflüge und Events kann ich "Tricount" empfehlen. So lassen sich Rechnungen leicht aufteilen und die Schulden einfach begleichen.
  • Lionqueen 24.07.2015 22:41
    Highlight Highlight Ich frage mich ob das E-Banking über das SmartPhone sicher ist. Für Hackerfreunde ist dies sicher eine gute Angriffsstelle.
  • Damien 24.07.2015 21:54
    Highlight Highlight Für den ÖV kann ich Öffi wärmstens empfehlen.
    Für Passwörter KeePass bzw. KeePassDroid (gibt ein kompatibles Programm/ne App für jede Plattform)
  • rundumeli 24.07.2015 20:23
    Highlight Highlight ganz nett, das offline-tool "here" (wurde erst grad an die deutschen autobauer verkauft ) von nokia, aber so richtig toll und sogar mit offline-navigation! is das open-source-app "maps.me", dass mir in madagaskar gar die standorte der mini-bus-stationen anzeigte ... cool

Wir haben die Smartphone-Tastatur ein Leben lang falsch bedient

Es gibt für alles eine Lösung. Zumindest in der Handywelt.

Es ist wirklich eine nervige Situation: Da hat man sich vertippt, will ein bereits fertiggeschriebenes Wort im Satz nochmal ändern. Und? Man kommt nicht hin!

Grosse Finger, kleines Smartphone – das richtige (oder eben falsche) Satzzeichen zu erwischen, ist oft gar nicht so leicht. Zur Rettung schreitet: Krissy Brierre-Davis.

Die amerikanische Food-Bloggerin entdeckte am Wochenende ein kaum bekanntes iOS-Feature (das auch für Android …

Artikel lesen
Link to Article