Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Glow, niederlande, strassenbeleuchtung

Screenshot: Nos

Eine zündende Idee

Futuristische Leuchtstreifen ersetzen Strassenlaternen

15.04.14, 23:40 16.04.14, 09:40
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg

Redaktor

In den Niederlanden wurde ein 500 Meter langes Strassenstück mit einer neuartigen Beleuchtung ausgestattet. Bei Dunkelheit aufleuchtende Streifen markieren den Strassenverlauf. Ein lumineszierendes Pulver in der Farbe sorgt für den Leuchteffekt. Als Autofahrer fühlt man sich in eine Szene aus dem Sci-Fi-Film «Tron» versetzt.

Bild/Quelle: watson/Nos 

Für das Künstlerstudio Roosegaarde sind die Streifen bloss der Anfang. Die Machbarkeitsstudie sieht vor, dass beispielsweise bei Schneefall riesige Schneeflocken aufleuchten könnten. Oder windbetriebene Lichter, die nur leuchten, wenn Autos vorbeifahren. Für Elektrofahrzeuge ist gar ein eigener Ladestreifen gedacht. Fährt man auf der Extraspur lädt sich das Auto selbstständig auf. Die Idee könnte direkt aus dem Nintendo-Spiel «F-Zero» stammen.

Bis aus der Konzeptidee ein fertiges Produkt wird, bleibt das 500-Meter-Strassenstück in Oss bis auf Weiteres ein Einzelfall.



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zeit_Genosse 16.04.2014 11:31
    Highlight Findet sicher ein Einsatzgebiet, jedoch nicht flächendeckend. Elektronik macht bereits heute schon die Nacht zum Tag und hat grosses Potenzial. Fahren nach Bildschirm ohne Licht, ausser Positionslichter. Schiffe, Flugzeuge, usw. tun das bereits. Beim Auto kommen so viele Assistenzsysteme zur Anwendung mit dem Ziel eines selbststeuernden Autos. Automobil = Selbstfahrend (ohne Pferde, aber noch von Menschen gesteuert). In der Zwischenzeit werden die Strassen noch lange mit Lampen illuminiert sein.
    0 0 Melden
  • Rumpelpilzchen 16.04.2014 08:28
    Highlight Die Leuchtstreifen finde ich eine tolle Idee, man sieht den Unterschied zwischen beleuchtet und unbeleuchtet (Mittellinie) ganz gut.
    Die Schneesterne hingegen denke ich sind ein bisschen übertrieben und ich frage mich auch ob sie die Sicherheit erhöhen oder doch eher nur ablenken würden.
    2 0 Melden
  • papparazzi 16.04.2014 01:29
    Highlight Super Anwendung mit schon lange bekanntem Wissen. ut (dp)
    1 0 Melden

Unterwegs mit Teslas «Autopilot» – eine krasse Erfahrung

Nachdem ich kritisch über Teslas «Autopiloten» geschrieben hatte, machte mir ein watson-User ein Angebot, das ich nicht ausschlagen konnte.

Der Ton ist schwer zu beschreiben.

Ein Surren. Ein leises Pfeifen.

Kein nerviges Geräusch. Im Gegenteil. Es klingt mehr nach einem Versprechen: «Da, wo diese Kraft herkommt, ist noch mehr», säuselt mir der Tesla ins Ohr.

Es ist ein lauer Frühlingsabend. Ich sitze am Steuer eines Model S und cruise in den Sonnenuntergang.

Das kam so ...

Inhaltsverzeichnis:

Vor ein paar Wochen wandte ich mich in einem offenen Brief an die Tesla-Fans: Es war ein kritischer Artikel, der sich mit den Risiken und …

Artikel lesen