Digital

Ohne Nippel, mit Bart! So sehen die neuen Emojis fürs iPhone aus

Hipster können sich freuen, SVP-Hardliner weniger... Und für Android-User gibt es ebenfalls gewichtige Änderungen.

18.07.17, 06:51 18.07.17, 09:35

Dass es neue Emojis gibt, wissen wir schon länger. Zum Welt-Emoji-Tag hat Apple eine Vorschau veröffentlicht auf die bunten Symbole, die laut Mitteilung «später im Jahr» auf iOS-Geräten (iPhone, iPad und iPod Touch) Einzug halten.

Das GIF zeigt unter anderem das neue Sandwich-Emoji und den Flaschengeist

So illustrieren die Apple-Designer Stillen ohne nackte Haut Nippel

Hipster freuen sich ...

... SVP-Hardliner weniger.

Perfekt für Party-Gänger?

Zombie-Apokalypse

Tolkien lässt grüssen

Dieses Emoji wurde von vielen Usern gefordert. Man beachte die «Details»...

«Kernschmelze»

Tyrannosaurus Rex

bilder: apple

Im März wurden 69 neue Emojis in die «Vernehmlassung» geschickt, Anfang Juli gab das Unicode-Konsortium bekannt, dass es 56 neue Emoji-Charaktere in den neuen gemeinsamen Standard-Zeichensatz (Unicode 10) geschafft haben.

Apple, Google und Microsoft werden das Kotz-Emoji und seine Begleiter mit kommenden Software-Updates für Smartphones, Tablets und Computer lancieren.

Der Zeitpunkt der Veröffentlichung ist nicht bekannt. Bei Apple dürfte es mit iOS 11 im September so weit sein.

Google killt die Blobs

Google hat zum gestrigen World Emoji Day angekündigt, die für Android typischen «Blobs» durch runde Emojis zu ersetzen.

Mit der nächsten Android-Generation nähert man sich der Konkurrenz an

bild: redmond pie

Die Änderung stiess nicht nur auf Begeisterung...

Unter dem Hashtag #SaveTheBlobEmoji sammeln Fans des Tropfen-Designs online Unterschriften.

(dsc)

Das könnte dich auch interessieren:

«Hilfe, ich stecke im Geldautomaten fest!»

41s

«Hilfe, ich stecke im Geldautomaten fest!»

Video: srf

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
12
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Wouf usem grab™ 22.07.2017 08:49
    Highlight Immer seh ich noch keinen Grund meine Nachrichten mit Emojshits zu verunstalten. und Mittlerweilen sind die neuen ja eh nur noch irgend n kampf zwischen irgendwelchen minderheiten oder diskriminierten.
    Und jetzt gebt mir den Hass für eine ehrliche Antwort.
    2 3 Melden
  • Pinhead 20.07.2017 13:40
    Highlight Kernschmelze emoji steht wohl eher für mind-blowing
    4 1 Melden
  • thymar 19.07.2017 12:20
    Highlight Ich mochte die Blobs sowieso nie. Hab nicht mal gewusst, dass die so heissen (geheissen haben 😈)
    0 0 Melden
  • Linksanwalt 18.07.2017 10:13
    Highlight Mir fehlt ein skeptisches Emoji, welches irgendwie eine Augenbraue hochzieht oder sowas in der Art…
    7 1 Melden
  • Yannik Tschan 18.07.2017 09:36
    Highlight Mir fehlt immer noch das Otten-Emoji!

    (:ᘌꇤ⁐ꃳ 三

    #weNeedAnOttenEmoji
    47 10 Melden
  • Hercules Rockefeller 18.07.2017 09:09
    Highlight 1. was ist jetzt an einem Emoji mit Vollbart genau so "hipsterig?"

    2. Beim Stillen sollte der Nippel doch im Mund des Babys sein, oder nicht?

    🤔🤔🤔
    71 0 Melden
  • derEchteElch 18.07.2017 07:26
    Highlight Und wann folgt das China-Japan-Asiaten-Schlitzaug Emoji? Um ja politisch korrekt zu sein und niemanden zu diskriminieren? Die Simpsons-gelben Emojis waren/sind politisch neutral und ohnehin am besten..
    30 51 Melden
    • EMkaEL 18.07.2017 10:08
      Highlight 😑
      15 3 Melden
    • deuxjardins 18.07.2017 16:21
      Highlight @derEchteElch Und dann was? Schwarze mit Knollennase und dicken Lippen? Und Weisse mit krummen Nasen?
      2 0 Melden
    • derEchteElch 18.07.2017 16:46
      Highlight Deuxjardins;
      ich gehe davon aus, dass Sie aufgrund Ihrer Zweisprachigkeit (Nickname vs. Kommentar) der Kunst des Sarkasmus nicht mächtig sind und meinen Kommentar einfach missverstanden haben.. 😎👍
      1 6 Melden

Warum das iPhone X noch nicht teuer genug ist

Apple bringt sein neues Luxus-iPhone auf den Markt – für mehr als 1000 Franken. Und doch fehlt ein entscheidendes Feature: Fairness.

Ist ein Produkt günstig, hat meist schon jemand anderes dafür bezahlt. Für die Eier zum Spottpreis hat wahrscheinlich das Huhn in der Legebatterie zahlen müssen, für die Billigstkleidung aus dem Discounter vielleicht eine Näherin in Kambodscha und fürs günstige Kinderspielzeug der Arbeiter in einer chinesischen Fabrik.

Bezahlt wurde dann nicht mit Geld, sondern mit Leid, Schweiss, Arbeit. In Bergwerken oder Minen, auf Plantagen und in Sweatshops dieser Welt …

Artikel lesen