Digital

Der Drohnenflug erinnert an eine Szene aus «Star Wars». screenshot: youtube/herve pellarin

Verfolgungsjagd durch den Wald

Dieses Drohnenrennen könnte direkt aus «Star Wars VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter» stammen

Fehlen noch ein paar wollige Ewoks und fertig ist das «Star Wars»-Set. Zumindest wirkt die rasante Fahrt aus der Sicht einer Drohne wie ein Rennen aus der Sci-Fi-Saga.

09.10.14, 11:13 09.10.14, 11:49
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg

Redaktor

Die Teilnehmer von «Drone Racing» tragen spezielle Brillen, um die Flugmaschinen zu steuern.  screenshot: youtube/herve pellarin

Die Organisatoren des Rennens prophezeien, dass es in ein paar Jahren möglich sein wird, andere Drohnen mit virtuellen Lasern abzuschiessen. Fast wie im Game «WipeOut». screenshot: youtube/herve pellarin

Via Engadget

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • brandibock 09.10.2014 11:39
    Highlight Hier die ganze Runde in Drohnen-... ähm Speeder-Bike-Sicht:
    Die Akustik ist allerdings noch PIMP-bedürftig - aber der Markt entsteht ja erst
    4 0 Melden

Apple, Facebook, Google und Co. stellen sich gegen Trump

Mehr als 160 US-Unternehmen haben sich klar gegen den US-Präsidenten positioniert: Sie lehnen auch sein neues Einreiseverbot für Bürger aus mehreren muslimischen Ländern ab, da sie um ihre Fachkräfte fürchten.

Mehr als 160 US-Unternehmen haben sich im Rechtsstreit um ein Einreiseverbot für Bürger aus mehreren muslimischen Ländern offiziell gegen das Dekret von US-Präsident Donald Trump gestellt. Darunter sind die mächtigsten und reichsten Konzerne wie Facebook, Google und Microsoft.

Die Firmen, die überwiegend zur Technologiebranche zählen, reichten am Mittwoch (Ortszeit) ein Schreiben bei einem Berufungsgericht im Bundesstaat Virginia ein, in dem sie vor «substantiellem Schaden für …

Artikel lesen