Digital

So schrecklich schön hätten Facebook, Instagram und Tinder in den 80er-Jahren ausgesehen

Die 80er waren die magische Zeit, als PCs die Büros eroberten, vor dem Fernseher geturnt wurde und noch niemand ahnte, dass es mal Dating-Apps wie Tinder geben wird.

13.04.15, 20:32 14.04.15, 15:09

Wenn es Instagram bereits in den 80er-Jahren gegeben hätte ...

video: youtube/squirrelmonkeycom

So hätten Instagram-Filter vor 30 Jahren ausgesehen

screenshot: youtube/squirrelmonkeycom

Und so hätte man Instagram-Fotos in den 80ern mit Freunden geteilt: Copy PIC01.PIC a:\instagram

Auf eine Diskette kopieren, was sonst? screenshot: youtube/squirrelmonkeycom

Tinder in den 80ern: Als das Internet und Apps noch Fremdwörter waren, hätte man die Dating-App auf Diskette kaufen müssen ...

video: youtube/SquirrelMonkeyCom

Nach der Installation hätte dieser Lade-Bildschirm die erwartungsvollen Benutzer begrüsst

screenshot: youtube/squirrelmonkeycom

Und statt potenzielle Dates nach links und rechts zu wischen, hätte man die linke oder rechte Pfeiltaste auf der Tastatur drücken müssen

screenshot: youtube/squirrelmonkeycom

Dann noch ein paar Minuten warten und schon baut sich das pixelige Porträt des Traumprinzen auf

screenshot: youtube/squirrelmonkeycom

Facebook in den 90ern

video: youtube/squirrelmonkeycom

So hätte Facebook im 90er-Jahre-Stil von Netscape ausgesehen

screenshot: youtube/squirrelmonkeycom

Natürlich hätte Facebook auch vor 20 Jahren ständig mit neuen Designs genervt

Facebook ist lieb und fragt dich, ob du zum neuen Layout wechseln möchtest: «Ja» oder «Ja» stehen zur Auswahl. screenshot: youtube/squirrelmonkeycom

Facebooks Beziehungs-Status in den 90ern: Kompliziert war's bisweilen auch damals

screenshot: youtube/squirrelmonkeycom

Zuletzt noch dies: Der Videobeweis für alle, die nicht glauben wollen, dass man in den 80ern vor dem TV geturnt hat

Telegymnastik im ZDF von 1983. video: youtube/RetroFieber

Das könnte dich auch interessieren

26 frustrierende Handy- und Computerprobleme, die uns seit gefühlt 20 Jahren nerven

Kennst du schon die watson-App?

Über 130'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Türkei-Kritiker verlieren auf Facebook tausende Follower – und niemand weiss wieso

Innerhalb weniger Wochen verlieren User, die Erdogan-kritische Beiträge auf Facebook posten, bis zu 5000 Follower und Freunde. Es werde automatisch und systematisch entliked. Sie sind überzeugt: Dahinter steckt Politik. 

Kerem Schamberger ist äusserst aktiv auf Facebook. Jeden Tag schreibt er über politische Vorgänge in der Türkei, über kurdische Aktivisten, die verhaftet worden sind, über verschwundene Journalisten, über Anti-Erdogan Demonstrationen. Er übersetzt türkische Zeitungsartikel ins Deutsche und stöbert Nachrichten über Rojava auf, ein de facto autonomes Gebiet in Syrien, in dem die Kurden einen freiheitlichen Staat errichten wollen.

Schamberger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für …

Artikel lesen