Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Facebook Messenger

Bild: Spiegel

Wer das wohl braucht? Via Facebook kann man jetzt mit 50 Menschen gleichzeitig plaudern

Mit dem Facebook Messenger kann man künftig Gruppentelefonate führen. Die neue Funktion soll in Kürze weltweit für alle Nutzer der App verfügbar sein.

21.04.16, 11:40 21.04.16, 13:35


Ein Artikel von

Anrufe über den Messenger von Facebook können künftig nicht mehr nur zwischen zwei Personen stattfinden. Auf dem sozialen Netzwerk kündigte der leitende Manager des Messenger Teams, David Marcus, an, dass mit der Software künftig auch Gruppenanrufe möglich sein werden.

Innerhalb von 24 Stunden nach Veröffentlichung seines Beitrags werde die Funktion weltweit verfügbar sein, schreibt Marcus in seinem Posting. In Deutschland war dies bei der iOS-App des Messengers am Donnerstagmorgen noch nicht der Fall. Auf einem Android-Smartphone war der Gruppenanruf bereits nutzbar.

Im Messenger auf Android wird die neue Funktion über ein schlichtes Telefonsymbol in Gruppenchats aufgerufen. Nachdem man auf das Symbol getippt hat, werden die Mitglieder der Gruppe aufgelistet. Hier kann man auswählen, ob man alle oder nur einige der Gruppenmitglieder in das Sammelgespräch einschliessen will.

Laut dem Portal «Tech Crunch» wird der Gruppenanruf auf maximal 50 Teilnehmer beschränkt sein. Die Funktion werde automatisch bei Nutzern der Android- und iOS-App auftauchen, die die neueste Version des Messengers installiert haben, heisst es.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat vor rund einem Jahr angegeben, dass auf seine App bereits zehn Prozent der weltweiten Voice-over-IP-Verbindungen entfallen. Das sind Telefonate, die übers Internet vermittelt werden.

Die Anruffunktion im Messenger wurde 2014 eingeführt, 2015 folgte die Funktion der Videotelefonie zwischen zwei Gesprächspartnern.

Keine Lust Facebook noch mehr Daten zu liefern? – Hier sind 6 Alternativen zu WhatsApp

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Jetzt kommt das Gratis-Internet in den Zügen – es sei denn, du bist Swisscom-Kunde

In der Schweiz leben 2 Millionen Ausländer – aber aus diesen 3 Ländern ist kein einziger

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Wenn Instagram-Posts ehrlich wären – in 7 Grafiken

Wir haben Schweizer Eishockey-Stars verunstaltet – erkennst du sie trotzdem?

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sarahasja 22.04.2016 08:43
    Highlight Ich könnte unter meinen Fratzenbuch-Freunden keine 50 aufzählen, mit denen ich mich gleichzeitig unterhalten wollte........vielleicht bin ich aber auch einfach zu sehr Sozialphobikerin:-)
    0 0 Melden
  • Donald 21.04.2016 13:31
    Highlight Like
    1 1 Melden
  • buehler11 21.04.2016 11:45
    Highlight Stelle mir ein Gespräch mit 49 anderen Personen sehr übersichtlich vor ;)
    4 1 Melden
    • Fumo 21.04.2016 12:10
      Highlight Aber auch nur weil Selbstdisziplin ein Fremdwort geworden ist.
      Ich weiss noch aus MMORPG Zeiten wo man 40 Leute im Gespräch war, in (gametechnisch) brenzlige Situationen und trotzdem war es übersichtlich. Ohne andere zu muten.
      7 0 Melden
    • Fumo 21.04.2016 13:28
      Highlight Nein, wir waren auf jeden angewiesen. Aber die Gruppe entstand aus Zusammenspiel und war nicht eine "leistungsorientierte" Truppe. Wir spielten zusammen, weil wir es wollten, nicht weil eine Rolle erfüllt werden musste.
      0 0 Melden

Tausende Schweizer fallen gerade auf diesen Facebook-Betrug herein – das steckt dahinter

Seit einigen Wochen grassiert im deutschsprachigen Raum eine regelrechte Welle an Fake-Gewinnspielen. Auf Facebook gebe es so viele betrügerische Gewinnspiele «wie noch nie», schreibt das auf Online-Betrug spezialisierte Portal Mimikama.

Betrüger machen im Namen bekannter Marken wie Aldi, MediaMarkt oder Ikea mit vermeintlichen Verlosungen gezielt Jagd auf Postadressen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern von Facebook-Nutzern. 

Obwohl die Masche alt ist, fallen im Moment wieder …

Artikel lesen