Digital

Hat man es als Dunkelhäutiger schwerer in «GTA V»? bild: rockstar

Ist die Polizei in «GTA V» rassistisch? Dieses Video hat es herausgefunden

Seit der Veröffentlichung von «GTA V», kursieren Gerüchte, dass die Uniformierten im Gangster-Spiel nicht alle Protagonisten gleich behandeln. Ein YouTuber ist dem Thema nun auf den Grund gegangen.

15.03.15, 14:15 16.03.15, 14:33
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg

Redaktor

Die Polizei in «GTA V» ist nicht zimperlich. Wen wunderts, bei all den Verrückten, die ballernd durch die Strassen rasen. Allen voran die Spieler selbst. In den Rollen von Franklin, Trevor und Michael kann man in der fiktiven Stadt Los Santos so richtig die Sau rauslassen. Nun scheint es aber, dass die Polizei Franklin, den Afro-Amerikaner, besonders auf dem Kieker hat. Entwickler Rockstar wies alle Anschuldigungen von sich, dass die Beamten in irgendeiner Weise rassistisch wären.

Polizisten werden nicht gerne angeredet

video: youtube/scudpunk

Die YouTuber des Kanals The Game Theorists haben sich die Urban Legend nun vorgeknöpft. Dazu führten sie mit den drei Hauptfiguren unterschiedliche Tests durch. Beispielsweise besuchten sie verschiedene Polizeistationen, sprachen mit den Uniformierten und notierten das Ergebnis.

Das Resultat

Die Auswertung der YouTuber. screenshot: youtube/the game theorists

Während alle drei Figuren ohne Provokation von der Polizei ignoriert wurden, sah es beim direkten Ansprechen oder Hupen anders aus. Dabei schnitt Franklin tatsächlich schlechter ab. Natürlich ist dieser Videotest nur bedingt aussagekräftig, aber interessant ist das Resultat allemal. Die YouTuber sehen darin eindeutige Parallelen zu den Verhaftungs-Quoten von Schwarzen in der Realität. Auch dort klicken bei Schwarzen häufiger die Handschellen als bei Weissen.

Hier gehts zum Rassismus-Test-Video

video: youtube/the game theorists

Was meint ihr? Ist euch auch schon aufgefallen, dass ihr als Franklin schneller von der Polizei bedrängt werdet?

Via Kotaku

Das könnte dich auch interessieren

In GTA V gehen die Fotografen um

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bowell 15.03.2015 15:53
    Highlight Das ist ja lachhaft. Hier wird krampfhaft nach möchtegern- rassistischen Komponenten gesucht um irgendwie eine Schlagzeile zu generieren.
    24 2 Melden
  • El Chicano 15.03.2015 14:22
    Highlight woher stammt denn das zweite bild von "in gta gehen die fotografen um"? sagt mir gar nix
    8 3 Melden
    • Mia_san_mia 15.03.2015 19:10
      Highlight Geht mir auch so, ich kenne diesen Ort nicht.
      4 0 Melden
    • Philipp Rüegg 15.03.2015 22:11
      Highlight Die Bilder sind ein bisschen nachbearbeitet worden http://www.watson.ch/!621881560
      1 0 Melden

Das Internet explodiert gerade mit Hasstiraden gegen EA – das steckt dahinter

EA hat einen Rekord aufgestellt – allerdings einen Negativ-Rekord, auf den der Game-Publisher alles andere als stolz sein kann: Die meisten Downvotes in der Geschichte von Reddit. Das sind die Gründe.

Hat EA den Vogel vollends abgeschossen? Um im neuen Spiel «Star Wars Battlefront 2» die wichtigsten spielbaren Helden ohne In-Game-Käufe freizuschalten, müssen Gamer teilweise 20 bis 40 Stunden spielen. Die wichtigsten Charaktere wie Luke Skywalker und Darth Vader müssen im Mehrspieler-Modus erst für 60'000 Credits freigeschaltet werden, berichtete ein Spieler mit Vorabzugang zum Game. 

Die Kunden kaufen sich also das Spiel zum Vollpreis, die populärsten Helden können sie aber erst nach …

Artikel lesen