Digital

Szene aus dem Demo-Teaser (siehe Video unten).
screenshot: youtube

Junge Schweizer Spielentwickler hoffen in L.A. auf den Durchbruch

An der E3, der weltgrössten Videospielmesse, die diese Woche in der kalifornischen Metropole stattfand, war mit «Far» auch ein Schweizer Game vertreten – und heimste Lob von höchster Stelle ein.

19.06.16, 10:42 19.06.16, 11:36

TOMISLAV BEZMALINOVIC, LOS ANGELES

An Microsofts Xbox Pressekonferenz, einem Showevent, das Millionen von Spielern live mitverfolgten, wurde bekanntgegeben, dass Microsoft in Zukunft kleineren Entwicklern ermöglichen werde, ihre Spiele auf dem digitalen Marktplatz von Xbox Live zu veröffentlichen und damit Millionen von Spielern zu erreichen. «Far» (hier der Link zur Spiele-Website) wurde neben einigen anderen Titeln hierfür ausgewählt.

Auf Microsofts Messeareal konnte man das Spiel antesten und mit den Entwicklern Don Schmocker und Goran Sarić, Studenten des ZHDK Masterstudiengangs in Game Design, sprechen.

«Für die neue Initiative gibt es rigorose Qualitätskontrollen, aber glücklicherweise wollte Microsoft unser Spiel haben», sagt Don, der für die Spielidee und die künstlerische Ausgestaltung verantwortlich ist.

Das Entwicklerteam von «Mr. Whale’s Game Service».  screenshot: mrwhale.ch

Publisher gefunden

Mit einem Münchener Verlag namens «Mixtvision» haben sie auch schon einen geeigneten Publisher gefunden. «Wir geben Kinderbücher und Filme heraus, aber wir sind sehr offen für neue Medien», erklärt Frieder Römmelt, der Produktmanager des Verlags und fügt hinzu: «Als wir ‹Far› gesehen haben, wussten wir sofort, dass wir das Spiel in unser Portfolio aufnehmen wollen.»

In «Far» schlüpft man in die Rolle eines Reisenden, der mit Hilfe eines motorisierten Vehikels eine unwirtliche Wüstenlandschaft durchqueren muss. Das Spiel wurde bereits von Pro Helvetia unterstützt und hat schon einige Preise eingeheimst.

Der Demo-Teaser zu «Far»

YouTube/mixtvision Digital

Doch wie haben die Leute auf der E3 reagiert?

«Das Feedback war durchweg positiv. Sogar Rami Ismail, der Star der Indie-Entwicklerszene, war hier und zeigte sich begeistert». Auf seinem Twitterprofil schrieb er: «Ich habe mir heute die Spiele der E3 angesehen und ‹Far› ist für mich die Überraschung der Messe.»

Das Spiel soll nächstes Jahr erscheinen. Danach, so hofft das junge Spielestudio, das mittlerweile auf sechs Person angewachen ist und unter dem Namen «Mr. Whale’s Game Service» operiert, könnte man weitere Investoren anlocken, um ein grösseres Projekt anzugehen. Das nötige Talent haben sie jedenfalls.

(Nordwestschweiz)

Mehr Storys für Gamer

Diese «Escape Room»-Version können nur Mathe-Genies lösen (wir sind keine)

Wir spielen heute «Noria» – ein schwieriges Brettspiel für Tüftler und Grübler

Hier ist das perfekte Gratis-Game für Montagmorgen 🚀

Bitte, Nintendo, diese 15 Games gehören auf einen Game Boy Classic Mini!

«F*ck the Oscars, die Game Awards sind der wahre Scheiss»: Und das beste Game 2017 ist ...

Das sind die besten iPhone-Apps des Jahres

Das sind die besten Games des Jahres – und welches ist dein Favorit?

Istanbul ist auch ein Würfelspiel – aber nur für Kenner!

16 Brett- und Kartenspiele, über die sich nicht nur Kinder an Weihnachten freuen

«Ethnos» ist gaaanz anders als es aussieht, nämlich ein Familienspiel, ehrlich! 

Cosplayerin Silja: «Ich inszeniere mich nur als starke oder Badass-Frau»

Das ist das «Spiel des Jahres» 2017! Und so spielt es sich

EA hats vermasselt und streicht jetzt alle In-Game-Käufe in «Star Wars: Battlefront 2» 

So macht sich Blizzard über EA lustig: «StarCraft 2» ist ab sofort kostenlos spielbar

Gamer aufgepasst: «Super Mario» hüpft vielleicht schon bald durch unsere Kinos

Die stärkste Konsole der Welt ist da – «Diese Maschine ist ein Liebesbrief an Core-Gamer»

Wie gut ist das neue «Call of Duty: WWII» wirklich? Wir haben uns in die Schlacht gestürzt

Schwule Spieler und Coming-outs – dieses Computerspiel geht ein Tabu im Fussball an

Dieses geniale Game auf Schwiizerdütsch gehört auf jedes iPhone und Android-Handy

Das ist neu das beste Game der Geschichte – mit einem Durchschnittswert von 98,83 Prozent

Wir haben das neue «Super Mario Odyssey» bereits durchgespielt – es ist einfach nur WOW!

Microsoft killt Kinect – Game Over für die Bewegungssteuerung

«It's-a Me, Mario» – Charles Martinets Stimme weckt die schönsten Kindheitserinnerungen

Das war die Zürich Game Show 2017

Die «Pokémon Go»-Entwickler machen nun ein Harry-Potter-Spiel

Nazi-Zombies in «Call of Duty»? Das geht doch nicht! – Doch, das geht!

Das Internet explodiert gerade mit Hasstiraden gegen EA – das steckt dahinter

14 Gründe, warum es grossartig ist, ein Gamer zu sein

34 Probleme, die nur Gamer verstehen

Diese 22 Gamer wissen, wo ihre Prioritäten liegen

«Die Leute tun so, als hätte ich ihren Hund getötet», sagt Ex-Pornodarstellerin Mia Rose und erzählt, wie sie heute als Profi-Gamerin lebt

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Star Wars Battlefront 2» im Test: Die Macht ist nicht mit diesem Spiel

Nicht nur die umstrittenen Mikrotransaktionen lassen das Gamer-Blut kochen. Auch die schwache Kampagne für alle Singleplayer sorgt bei Star-Wars-Fans für Kopfschütteln.

Ich gestehe: Ich bin ein riesiger Star-Wars-Fan. Seit ich denken oder gehen kann, sauge ich fast alles auf, wenn es um den «Krieg der Sterne» geht. Die Vorfreude auf die bald in den Lichtspielhäusern erstrahlende Episode 8 ist bei mir gigantisch. Auch auf eine zünftige Kampagne habe ich mich bei «Star Wars Battlefront 2» immens gefreut. Vergessen war der narrative Ausrutscher des Vorgängers, der storytechnisch nichts geliefert hat. Nun sollte alles besser werden. Doch es kam irgendwie …

Artikel lesen