Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie du dir einen Job in der Game-Branche vorstellst und wie er in Wirklichkeit ist

18.08.15, 08:02 18.08.15, 11:06

Welcher Gamer träumt nicht davon, einmal selbst in der Branche zu arbeiten? Der US-Blog Dorkly zerschlägt unsere Traumvorstellung mit der bitteren Realität. (pru) 

bild: dorkly

Das könnte dich auch interessieren

14 Probleme, die nur Gamer verstehen



Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ekelhaft und pervers: Das Horror-Game «Agony» braucht viele Nerven

Ein neues Survival-Horror-Spiel mit verstörenden Bildern und ganz viel Blut? Her damit! Doch nach der grossen Vorfreude folgt leider die grosse Enttäuschung.

Survival-Horror ist mein Ding. Oder anders ausgedrückt: Mit diesem Genre verbindet mich seit Jahrzehnten eine besondere Leidenschaft. Bei keiner anderen Stilrichtung klebe ich dermassen intensiv am Fernseher und haue mir die Nächte um die Ohren. Egal ob die kultige «Resident Evil»-Reihe oder eigenständige Werke wie «Eternal Darkness» oder das legendäre «Alone in the Dark» aus den 90ern, es gibt nichts Schöneres, als sich in einem dunklen Raum in der Nacht vor dem Bildschirm zu …

Artikel lesen