Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Hinter diesen unschuldigen Zahlen verbirgt sich ein Seitenhieb gegen Apple. screenshot: google maps

Bei Google Maps ist derzeit ein ganz fieser Apple-Scherz versteckt

Ein Scherzkeks hat sich mit dem Kartendienst einen kleinen Spass erlaubt. Gibt man im Suchfenster von Google Maps die Koordinaten 33°30’52.5″ 73°03’33.2 ein, landet man im Nordosten von Pakistan. Ob ein Google-Mitarbeiter für das Kunstwerk verantwortlich ist, das man dort vorfindet, oder ob ein anderer gewiefter Mensch am Werk war, ist nicht klar. Sicher ist nur, dass es nicht lange dauern dürfte, bis der Scherz gelöscht wird. 

Wer nicht extra zu Google Maps wechseln will, findet das Bild, wenn er weiter nach unten scrollt. (pru)

v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v
v

Image

Mami hat immer gesagt, man spielt nicht mit dem Essen. screenshot: google maps



Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Launedernatur 25.04.2015 11:48
    Highlight Highlight Jeder, der täglich die Koordinaten 33°30’52.5″ 73°03’33.2 prüft, kannte diesen schon, menno...
  • luluxiii 25.04.2015 11:16
    Highlight Highlight Schade, nicht mehr da
  • Hans Jürg 24.04.2015 16:35
    Highlight Highlight hoffentlich hat er vorher keine Spargeln gegessen...
  • lukass 24.04.2015 16:09
    Highlight Highlight Bei Google Map Maker sieht man, dass das Bild ein Golfplatz ist und vom user Ovidiu Alexa erstellt wurde.
    User Image
  • kuhrix 24.04.2015 15:57
    Highlight Highlight Gleich daneben bei 33.502962, 73.125279 steht noch eine Nachricht dazu :D

Wir haben die Smartphone-Tastatur ein Leben lang falsch bedient

Es gibt für alles eine Lösung. Zumindest in der Handywelt.

Es ist wirklich eine nervige Situation: Da hat man sich vertippt, will ein bereits fertiggeschriebenes Wort im Satz nochmal ändern. Und? Man kommt nicht hin!

Grosse Finger, kleines Smartphone – das richtige (oder eben falsche) Satzzeichen zu erwischen, ist oft gar nicht so leicht. Zur Rettung schreitet: Krissy Brierre-Davis.

Die amerikanische Food-Bloggerin entdeckte am Wochenende ein kaum bekanntes iOS-Feature (das auch für Android …

Artikel lesen
Link to Article