Digital

Was schwimmt hier in der Nähe der Antarktis im Meer? screenshot: google earth

Mysteriöses Riesen-Objekt bei Google Earth gibt Rätsel auf

20.06.16, 16:51 21.06.16, 10:31

Update: Das Rätsel ist gelöst, es soll sich um einen Felsen namens Sail Rock handeln, berichtet The Verge.

Was zum Geier ist das? Ein Seeungeheuer, oder gar ein UFO?

Das geheimnisvolle Objekt hat ein Satellit nahe des Südpols an der Meeresoberfläche aufgenommen. Sicher ist: Es muss sich um etwas Riesiges handeln – an die 120 Meter lang.

Das britische Boulevard-Medium Daily Mail spekulierte über Riesenkraken, wie man sie aus Horrorfilmen kennt. Ein UFO-Fan gab sich überzeugt, dass die Bilder alte Seefahrergeschichten von gefährlichen Riesenkraken beweisen könnten.

Oder ist es der Nachfahre eines Plesiosauriers, ein im Meer lebendes Riesenreptil, das gewaltige Wellen schlägt?

Wer auf Google Earth die folgenden Koordinaten eingibt, kann das Phänomen mit eigenen Augen betrachten und miträtseln:
63° 2'56.73"S 60°57'32.38"W.

(dsc)

Storys rund um Google Earth und Street View

Diese 14 Fails auf Google Street View sind der Stoff, aus dem Albträume sind​

10 Jahre Google Earth: Zum Jubiläum verschenkt Google 1500 Satellitenbilder

Riesen-Update bei Google Street View: Was wirklich neu ist und was du sonst noch alles wissen musst

Vor 81 Jahren entstand das legendäre Nessie-Foto: Jetzt kann jeder am Compi nach dem Seeungeheuer suchen

Mit Google Street View auf Entdeckungsreise in einer japanischen Geisterstadt 

Alle Artikel anzeigen

13 coole Tipps für Firefox und Chrome, die du vermutlich noch nicht kennst

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
28
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • WalterWhiteDies 21.06.2016 10:31
    Highlight Illuminati confirmed? :O ^^
    3 0 Melden
  • MLISlC 20.06.2016 23:15
    Highlight Sieht bei genauem Hinschauen aus wie ein Journalist, der nicht weiss worüber er schreiben soll.
    43 3 Melden
    • http://bit.ly/2mQDTjX 24.06.2016 23:57
      Highlight tatsächlich scheinen die Digital-Redaktion etwas Ideenlos und PR-anfällig zu sein. ;/
      0 0 Melden
  • Hercules Rockefeller 20.06.2016 23:07
    Highlight Megatron 😳
    8 0 Melden
  • Darkside 20.06.2016 22:00
    Highlight Es ist ein Kaiju, holt die Jaeger raus!
    12 0 Melden
  • MaskedGaijin 20.06.2016 20:53
    Highlight Sie kommen... 😱
    7 0 Melden
  • bangawow 20.06.2016 20:10
    Highlight Yeah, danke, smoe 👍🏻!

    Aluhüte, zurück in die Kajüte. ^^
    14 2 Melden
  • äti 20.06.2016 19:36
    Highlight Endlich der klare Beweis für UFOs: Antrieb und Verschleierungmechanismus in Details da. Mich hauts um, mehrmals womöglich.
    7 2 Melden
  • fiodra 20.06.2016 19:00
    Highlight Es ist Ctulhu, der aus seinem schrecklichen Traum auf dem Meeresboden erwacht, um die Menschen zu knechten. # H.P. Lovecraft
    37 1 Melden
    • Bene86 20.06.2016 20:39
      Highlight Ganz eindeutig Ctulhu. Und die labern hier von UFOs und solchen Dingen... Tztztz
      16 0 Melden
    • Sir Jonathan Ive 21.06.2016 08:23
      Highlight Wir sind verloren!
      3 0 Melden
  • smoe 20.06.2016 18:27
    56 1 Melden
    • Pius C. Bünzli 21.06.2016 00:34
      Highlight Spielverderber...
      9 0 Melden
    • Zern 21.06.2016 10:15
      Highlight ob sich die Redaktion von Watson noch irgendwann bemüht, des Rätsels Lösung in den Lauftext aufzunehmen?
      3 0 Melden
    • stiberium 21.06.2016 11:23
      Highlight Update: Das Rätsel ist gelöst, es soll sich um einen Felsen namens Sail Rock handeln, berichtet The Verge.

      Für mich bist du der wahre Captain smoe!!
      2 0 Melden
  • Ophelia Sky 20.06.2016 18:02
    Highlight Ich tippe auf Eis, welche unser Gehirn als Form eines Tieres interpretiert.
    10 0 Melden
  • rYtastiscH 20.06.2016 17:46
    Highlight also bei mir ist das teil selbst gerade mal 20 m lang! der rest sieht eher aus wie wellen. wal?
    8 0 Melden
    • biosignalinator 20.06.2016 20:59
      Highlight eventuell könnte es tatsächlich, unter Umständen vermuten lassen, dass das vielleicht annähernd Aehnlichkeit mit einem Wal hat - wahrscheinlich; nur so eine Mutmassung...
      5 0 Melden
  • Echo der Zeit 20.06.2016 17:39
    Highlight Jack Norris hat Steine geworfen.
    19 11 Melden
    • DerGrund 20.06.2016 17:49
      Highlight Chuck Norris wirft auch gerne Steine auf Leute, die seinen Namen falsch schreiben. Einem Nepalesen ist das einmal passiert, jetzt steht da der Mt. Everest.
      126 0 Melden
    • Fumo 21.06.2016 08:28
      Highlight Hier sieht man am besten die Folgen von Modeerscheinungen. Wahrscheinlich zu jung um die legendären Werken von Chuck Norris zu kennen aber auf den Witze-Zug einsteigen wollen ;)
      3 1 Melden
    • Echo der Zeit 21.06.2016 13:32
      Highlight Hier sieht man am besten die Folgen von Modeerscheinungen - Kurze Kommentare die einen Äh Rechtschreibe Fehler haben ( Chuck - und nicht Jack - Gell du Dumer) zu Kommentieren und noch schlimer zu Rechtfertigen der Rechtfertigung wegen - Nee bin nicht zu Jung sondern - einfach was Besseres gemacht als solch schund zu schauen.
      1 1 Melden
    • Fumo 21.06.2016 13:56
      Highlight Dann lass die Witze sein und fühl dich wo anders cool ;)
      (glaube immer noch, oder jetzt erst recht, dass du zu jung bist ;) )
      0 0 Melden
    • Echo der Zeit 21.06.2016 16:25
      Highlight Ich werde mich hüten denn - Die Jünger von Jack Morris finden es gar nicht Lustig, wen mann sich über ihr Idol Lustig macht - sie wissen das alles Wahr ist - sie habens im Fernseher gesehen.
      0 1 Melden
  • Kookaburra 20.06.2016 17:29
    Highlight "Bloop!"

    Machte deine Mutter und drehte sich auf ihre westliche Breite von 60°57'32.38"
    31 2 Melden
  • Max Havelaar 20.06.2016 17:20
    Highlight Sieht wie ein Schwarm fluoreszierender Plankton aus.
    6 2 Melden
  • CyanidC 20.06.2016 17:18
    Highlight Ich setze 5.- auf einen Methanhydrat blowout.
    13 0 Melden
  • IchHabeAuchNeMeinung 20.06.2016 17:05
    Highlight Eindeutig Andreas Glarners Mutter.
    83 4 Melden

Die Privatisierung der Intelligenz: Die Folgen der Dominanz von Google und Co.

Viel ist derzeit von der Dominanz von Google, Microsoft und Co. die Rede – zu selten aber von den Folgen, die das haben könnte – der Privatisierung wissenschaftlichen Erkenntnisgewinns.

Programmkomitees wissenschaftlicher Tagungen bestehen in der Regel aus Forschern, die an Universitäten und anderen öffentlichen Forschungseinrichtungen arbeiten. In einem Gebiet aber ist das schon seit einiger Zeit nicht mehr so: Wenn es um maschinelles Lernen geht nämlich, also um die technische Basis dessen, was aktuell unter dem Schlagwort künstliche Intelligenz verhandelt wird.

Die 1987 begründete Konferenz Neural Information Processing Systems (NIPS), einst eine …

Artikel lesen