Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Klicksau 2014

Diese 10 YouTube-Clips gehen ab wie ein Zäpfchen

10.12.14, 16:59 11.12.14, 14:09

YouTube hat mit dem «YouTube Rewind 2014» die Top-Videos des Jahres veröffentlicht. Es sind die Beiträge, die am meisten angesehen, geteilt, geliked, kommentiert und diskutiert worden sind. 

So, und jetzt fertig gequasselt! Hier die Top 10 weltweit:

Platz 1: Mutant Giant Spider Dog


Platz 2: Nike Football: Winner Stays. ft. Ronaldo, Neymar Jr., Rooney, Ibrahimović, Iniesta & more


Platz 3: FIRST KISS


Platz 4: The Voice IT | Serie 2 | Blind 2 | Suor Cristina Scuccia - #TEAMJ-AX


Platz 5: iPhone 6 Plus Bend Test


Platz 6: Bars & Melody - Simon Cowell's Golden Buzzer act | Britain's Got Talent 2014


Platz 7: Budweiser Super Bowl XLVIII Commercial -- «Puppy Love»


Platz 8: Devil Baby Attack


Platz 9: Goku vs Superman. Epic Rap Battles of History Season 3.


Platz 10: 10 Hours of Walking in NYC as a Woman

(mbu)

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen dieses Schweizers ist Zürich heute der grösste Google-Standort ausserhalb der USA

Was als Zwei-Mann-Büro vor 14 Jahren begann, ist inzwischen zum wichtigsten Entwicklungsstandort ausserhalb der USA angewachsen: Google in Zürich ist eine Erfolgsgeschichte. Zu verdanken ist dies dem Schweizer Urs Hölzle.

«Urs schlug mir 2002 vor, einen Standort in Zürich zu eröffnen», erzählte der abtretende Verwaltungsratspräsident und einstige Chef des Google-Mutterkonzerns Alphabet, Eric Schmidt, laut dem Wirtschaftsmagazin «Bilanz» letztes Jahr an einem Medienanlass in Zürich: «Meine Antwort war: Nein! Warum Zürich?»

Doch Hölzles Argumente hätten gestochen: Die Nähe zur ETH, die hohe Lebensqualität, niedrige Lohnsteuern und internationale Schulen, um die weltbesten Ingenieure anzuziehen. Für Zürich als …

Artikel lesen