Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05324799 A picture made available on 23 May 2016 shows a general view on the five-hundred-meter Aperture Spherical radio Telescope (FAST) under construction in the remote Pingtang county, southwest China's Guizhou province, 07 May 2016. The project, one of China's nine most important scientific research facilities, will be the world's largest radio telescope. The 250,000 square meters of reflective surface will be completed by May 30.  EPA/STR CHINA OUT

Das Teleskop steht im Südwestens Chinas, in der Provinz Guizhou. Der Durchmesser der Schüssel beträgt über 500 Meter. Bild: EPA/FEATURECHINA

Die Chinesen haben das grösste Radio-Teleskop der Welt fertig und suchen damit – nach Aliens



Geschafft: Nach über fünf Jahren ist der Bau des grössten Radioteleskops der Welt abgeschlossen. Es steht im Südwestens Chinas, in der Provinz Guizhou. 

Die Schüssel ist riesig, der Durchmesser beträgt mehr als 500 Meter. Damit wird die elektromagnetische Strahlung aus den Tiefen des Weltalls eingefangen.

Durch die Daten erhoffen sich Wissenschaftler neue Erkenntnisse über das Universum. Das neue Teleskop wird das internationale SETI-Institut bei der Suche nach ausserirdischem Leben unterstützen. 

Das letzte Panel wird in die Schüssel eingefügt

Play Icon

YouTube/CCTV News

Der Bau hatte im Vorfeld zu kritischen Berichten rund um den Globus geführt, weil über 9000 Menschen in neue Wohnungen umgesiedelt werden mussten. Als Entschädigung sollen sie dafür 12'000 Yuan (1776 Franken) erhalten haben. 

Umfrage

Glaubst du an Aliens?

  • Abstimmen

743 Votes zu: Glaubst du an Aliens?

  • 79%Ja, schliesslich ist das Universum unvorstellbar gross!
  • 13%Ähm, weiss nicht, manchmal schon ...
  • 7%Nein, Lebewesen gibt es nur auf der Erde!

Durch die Räumung des Gebiets sollten elektromagnetische Störungen beim Betrieb des Teleskops verhindert werden. 

Der Megabau im Zeitraffer

(mbu)

Das könnte dich auch interessieren:

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Knatsch im Bundesrat? Das zähe Ringen um die Schlüsseldepartemente

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt die Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Buddhistischer Tempel in China: Ein Roboter verbreitet die Lehre

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AdiB 05.07.2016 15:47
    Highlight Highlight nach diesen bildern gibts jetzt ne runde bf4 auf fehlerhafte übertragung.
  • Alienus 05.07.2016 11:18
    Highlight Highlight Mich finden sie nicht.
  • Zeit_Genosse 05.07.2016 07:54
    Highlight Highlight Kann ich damit so weit ins all "hören", dass ich die ersten Radiosignale der Erde wieder empfange, oder sind die mir mit Lichtgeschwindigkeit entschwunden und wegen der grossen Distanz zu schwach für einen Empfang?

    Beeindruckender Wok, der sicher im nächsten Bondfilm als Salatschüssel um mit Motorrädern rumzufahren als Location dient.

    Und die Alien denken, die spinnen, die Menschen.
    ...nach Hause telefonieren...
  • Pius C. Bünzli 04.07.2016 17:58
    Highlight Highlight Da kann man sicher gut mit tv schauen :D
  • Str ant (Darkling) 04.07.2016 17:29
    Highlight Highlight Die Three-Body-Problem Trilogie kommt mir da als erstes in den Sinn :)

    Sehr gute durchdachte Sci-Fi kann ich nur allen ans Herz legen

Huawei-Finanzchefin in Kanada verhaftet – China protestiert

Die Finanzchefin des chinesischen Smartphone-Herstellers Huawei ist in Kanada verhaftet worden. Sie müsse mit einer Auslieferung in die USA rechnen. Für Freitag sei eine Anhörung angesetzt, ob Meng Wanzhou gegen Kaution auf freien Fuss gesetzt werden könne.

Dies teilte das kanadische Justizministerium am Mittwoch mit. Meng Wanzhou sei am 1. Dezember in Vancouver festgenommen worden, hiess es weiter. Einem Bericht der Zeitung «The Globe and Mail» zufolge wird ihr zur Last gelegt, gegen …

Artikel lesen
Link to Article