Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Satya Nadella, der Microsoft-Chef, kann sich die Hände reiben. Bild: LUCAS JACKSON/REUTERS

Microsoft vs. Apple – so reagiert das Internet auf das Surface Studio

Die alte Rivalität ist zurück, aber mit umgekehrten Vorzeichen. Während der iPhone-Hersteller massiv mehr Geld scheffelt, brilliert neuerdings der Windows-Konzern mit Hardware-Design.

27.10.16, 10:37 27.10.16, 14:22

Die Microsoft-Fans sind nicht mehr zu bremsen. Kein Wunder, angesichts der jüngsten Nachrichten aus Redmond. Zuerst konnte der Windows-Konzern ein Rekordquartal vermelden, was die Aktie in Rekordhöhe katapultierte, und wenige Tage später enthüllte man das Surface Studio.

Die Reaktionen? Wow! Aber auch viel Kritik an die Adresse von Apple, das die Profi-Anwender auf neue Hardware warten lässt.

Und dann noch das...

Wann hat der iPhone-Hersteller das letzte Mal positiv überrascht? Sicher ist: Microsoft gehört das Momentum ...

«Es ist 2016 und Microsoft macht innovativere Hardware als Apple. Und ähnlich gute Produktvideos.»

quelle twitter

Wo ist der Apple-Chefdesigner?

«Die alten Rivalen sind zurück. Sie tragen ihre Fehde aus wie nie zuvor. Microsoft greift Apple frontal im ureigensten Premium-Markt an.»

quelle: handelsblatt

Ein neuer Zar, statt des alten Königs...

Umfrage

Wer ist innovativer: Microsoft oder Apple?

  • Abstimmen

5,177 Votes zu: Wer ist innovativer: Microsoft oder Apple?

  • 65%Microsoft
  • 20%Apple
  • 15%Sie sind gleich auf

Zum neuen Surface gibt's sogar einen «Puck»

«Tangible»? Ja, wir mussten auch kurz nachschauen

In der Grafikbranche ist eine Glaubenskrise ausgebrochen

Wer braucht schon Möbel?

Aber warum kein USB-C?

Egal!

«Ich fang schon mal an Flaschen zu sammeln und mein Taschengeld zu sparen für #SurfaceStudio»

quelle: twitter

Und weil's grad gut läuft, kann man dem Rivalen auch so noch eins auswischen: US-Kunden erhalten 650 Dollar, wenn sie ein Macbook eintauschen ...

Derweil die Apple-Fans

Oooch!

Und wie reagiert Apple?

Heute Abend (Donnerstag, ab 19 Uhr) präsentieren die Kalifornier neue Macbooks. Passend zur derzeitigen Situation musste das Unternehmen kurz vor der Keynote ein ärgerliches «Leak» hinnehmen: Das mutmasslich innovativste Feature des neuen Macbook Pro, eine programmierbare Touch-Leiste mit integriertem Finger-Scanner, wurde «verraten».

Und die Desktop-Geräte?

Laut Gerüchteküche wird Apple am Donnerstagabend höchstens einen ersten Blick auf die nächste iMac-Generation geben. Ob es auch Neues zu den Profi-Geräten gibt – also zum Apple Display und dem Mac Pro – ist hingegen äusserst fraglich.

Wir schliessen uns an:

Was jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts ersten Laptop wissen sollte in 44 Bildern erzählt

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
34
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
34Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • gaba 27.10.2016 13:51
    Highlight Früher war das ein Kampf von Marktmacht gegen Innovation. Wie Mircosoft ihre damalige Marktmacht ausgenutzt hatte, war unerträglich. Vieles wurde verhindert und die Produkte und User haben darunter gelitten.
    Heute geht der Kampf um die Innovationsführerschaft. Das ist gut und belebt den Markt.
    32 3 Melden
  • R&B 27.10.2016 13:10
    Highlight Tolles Gerät von Microsoft. Ich bin ein Apple - User und bleibe auf Apple, weil mir MacOS mehr zusagt und auch, weil die Virengefahr sehr klein ist. Ich hoffe nun, dass Apple gestern einen Schock erlitten hat und dadurch wieder WIRKLICH innovativ wird. Konkurrenz belebt das Geschäft.
    30 18 Melden
  • füdli 27.10.2016 13:03
    Highlight wenn jetzt apple osx für andere hardware freigeben würde hätten doch alle mega grund zur froide...
    16 11 Melden
  • richardjones 27.10.2016 13:00
    Highlight Wer schon einmal Word und Excel nach intuitiver Bedienbarkeit, Logik und Formatierungsphänomenen analysiert hat, wird den Fehler nicht machen, das Lager zu wechseln. Man will sich schliesslich nicht Pest und Cholera gleichzeitig einfangen.
    17 54 Melden
    • Groll 27.10.2016 18:16
      Highlight Und dafür erhält man von den Technik Freaks auf Watson Downvotes...peinlich.

      Wenn ihr nicht einverstanden seit, versucht doch wenigstens zu argumentieren, ich finde Word auch 0 intuitiv und würde es absolut niemandem empfehlen.
      7 17 Melden
    • mrmikech 27.10.2016 20:58
      Highlight Meist verwendete app auf Mac: Word.
      25 3 Melden
    • Groll 27.10.2016 21:26
      Highlight Quelle?
      3 5 Melden
  • Der Tom 27.10.2016 12:35
    Highlight Schön gemacht! Hoffentlich kann man das Gerät mal irgendwo sehen bevor es Frühling wird. Bei Apple war der Computer auch mal im Standfuss. Danach im Bildschirm. Hat den Vorteil, dass man das Gerät auch ohne Standfuss aber mit VESA-Mount-Adapter haben kann.
    7 2 Melden
  • TanookiStormtrooper 27.10.2016 11:52
    Highlight Das Problem bei Apple ist meiner Meinung nach, dass Design inzwischen wichtiger ist als Funktion. Siehe das Bild der Maus, ein Ladeanschluss sieht für Jony Ive eben scheisse aus (mag er nicht unrecht haben), aber ihn an der Unterseite zu verstecken macht das ganze extrem unpraktisch. Dasselbe mit seiner Faszination fürs Dünne. Warum muss ein Heimcomputer immer noch dünner und leichter werden? Sieht ein "Hubbel" bei der Kamera wirklich gut aus? Macht das iPhone wieder etwas dicker und nutzt den Platz für etwas Nützliches z.B. einen Kopfhöreranschluss oder einen grösseren Akku.
    103 5 Melden
    • DailyGuy 27.10.2016 12:40
      Highlight Naja, und wäre es auf der Oberfläche der Maus gewesen, wäre es auch unpraktisch gewesen. Sie hätten einfach kabelloses Aufladen einbauen müssen. Aber auch nur Apple wird vom Internet auseinander genommen wegen einer Maus.
      Naja, finde heute mal ein Handy, ausser das Pixel, welches keine hervorstehende Kamera hat?

      Und der Kopfhöreranschluss ist wirklich nicht mehr dienlich. Hört auf einem uralten Standard nachzuweinen. Er ist seit 30 Jahren im Einsatz. Macht echt keinen Sinn mehr diesen weiter zu unterstützen.
      13 62 Melden
    • Sagitarius 27.10.2016 12:51
      Highlight Da bin ich absolut gleicher Meinung! Was aber auch nicht zu unterschätzen ist, ist die Tatsache, dass sich Apple meiner Meinung nach zu sehr auf die CashCow iPhone fokusiert und die anderen Sparten (Macs) zu sehr links liegen lässt! Ich bin wirklich gespannt darauf was Apple am heutigen Event bringen wird!
      22 0 Melden
    • TanookiStormtrooper 27.10.2016 13:08
      Highlight @DailyGuy
      Ich würde dir beim Kopfhöreranschluss zustimmen, wenn sich die Industrie auf eine vernünftige Alternative einigen würde. Kopfhörer sind ja eigentlich noch das einzige, was man problemlos kaufen kann. Ob PC, TV, Stereoanlage, ... alles geht mit diesem Anschluss. Das Leben wäre auch sehr viel einfacher, wenn sich alle mobilen Geräte mit dem gleichen Kabel aufladen liessen, aber auch hier kocht fast jeder Hersteller sein eigenes Süppchen... Als Resultat liegen bei jedem von uns dutzende Ladekabel rum.
      21 1 Melden
    • C0BR4.cH 27.10.2016 13:22
      Highlight "Und der Kopfhöreranschluss ist wirklich nicht mehr dienlich. Hört auf einem uralten Standard nachzuweinen. Er ist seit 30 Jahren im Einsatz. Macht echt keinen Sinn mehr diesen weiter zu unterstützen."

      Meinst du das ernst? xD
      Hey Leute, hört auf Strom zu brauchen, der Standard ist sowas von Mitte 19. Jahrhundert : P
      45 6 Melden
    • DailyGuy 27.10.2016 13:40
      Highlight @C0BR4.CH: Eine Analoge Schnittstelle, welche keine Vorteile bringt und nur eine Funktion hat, mit Strom zu vergleichen ist sehr sinnvoll. Doch. Hast meine Argumente toll entkräftet. Es ist doch lächerlich, dass gerade wir Technikfreaks einem Anschluss nachtrauren, der total veraltet ist. Wir heulen, Apple habe keine Innovation (kein Klinkenanschluss ist nicht Innovation) aber gleichzeitig haben wir einen extrem konservativen Gedankengang. Toll.

      TanookiStormtrooper: Was haben die Leute nicht geheult, als Apple das CD-Laufwerk rausgeschmissen haben. Genau die gleiche Leier.
      4 31 Melden
    • C0BR4.cH 27.10.2016 14:45
      Highlight Was für einen Anschluss wünschst du dir den, anstatt den Klinkenanschluss? Wie Tanooki bereits angedeutet hat, der Anschluss ist überall verbreitet, ich sehe keine Nachteile darin und er ist zuverlässig. Und nein, Wireless ist kein Argument, denn das impliziert eine autom. Umverlagerung des Problems.
      18 2 Melden
    • estelle_pink 27.10.2016 14:54
      Highlight @dailyguy: ok, der anschluss mag wohl veraltet sein, aber mir fehlt die echte Alternative...kopfhörer mit BT? Noch ein gerät zum aufladen? Nein danke....und die akkus der handys leiden auch mehr mit BT....mir würde eine akkuladung pro tag nicht mehr reichen.
      17 0 Melden
    • DailyGuy 27.10.2016 15:03
      Highlight Wieso ist Wireless kein Argument? Welches Probelm sollte Umverlagert werden? Wireless macht sehr wohl Sinn. Ich gebe dir aber recht, bis jetzt hat noch niemand Wireless richtig umsetzen, da man sich auf dem Klinkenanschluss ausgeruht hat.
      Ich sehe einige Nachteile beim Klinkenanschluss. Er ist unnötig gross und hat nur einen Zweck. USB C oder Lightning zum Beispiel ist viel geeigneter. Wir können aber von heute bis Weihnachten weiterdiskutieren. Du weinst der Vergangenheit nach und ich versuche nach vorne zu schauen.
      3 19 Melden
    • C0BR4.cH 27.10.2016 15:54
      Highlight Ich weine gar nichts nach.
      Ich besitze selbst Bluetooth Kopfhörer und brauche die Klinke höchstens, wenn ich das Phone an eine Stereoanlage anschliessen möchte.

      USB C? Ungeeignet, da man nicht hören UND aufladen kann.
      Auf Lightning und andere proprietären Dinge von Apple gehe ich gar nicht erst ein.

      Welche Umverlagerung? Na z.B. brauchen nun die Kopfhörer auch eine Stromversorgung und werden grösser ("Chlobiger"). Was du beim Phone einsparst, verlagerst du auf die Kopfhörer bei Wireless.
      15 2 Melden
    • R&B 27.10.2016 16:40
      Highlight mimimimi....
      2 9 Melden
  • stef2014 27.10.2016 11:43
    Highlight Bin und bleibe ein Apple-User. Aber das ist wirklich ein schickes Teil, muss man neidlos anerkennen. Aber das Preisschild ist eine steile Hausnummer du.... o.O

    Auch sehr geil die Aktion mit den 650 USD.
    43 0 Melden
    • kdeana 27.10.2016 13:13
      Highlight sieht vielleicht toll aus, aber die Software ist und bleibt Windows... und damit will ICH nicht arbeiten :D
      7 45 Melden
  • Fumo 27.10.2016 11:21
    Highlight Warum reden alle "Experten" noch von Rivalität?
    Inzwischen ist es eine nicht zu übersehende Zusammenarbeit der beiden Konzerne. Das iPad Pro wurde nicht ohne MS-Patente und Lizenzen produziert und an der Keynote wo es vorgestellt wurde war sogar der Office-Verantwortliche von MS mit auf der Bühne. Im iPhone sucht schon lange Bing, nicht mehr Google. MacOS wird sogar extra auf Kompatibilität mit dem MS-Office gepatcht, usw.
    Ich denke, dass Apple auch für das SF-Studio Patente und Lizenzen vergeben hat.
    30 4 Melden
    • @schurt3r 27.10.2016 11:26
      Highlight Gute Frage, Fumo.

      Wobei von "alter Rivalität" die Rede ist. Und dass Microsoft und Apple im Hardware-Geschäft direkte Konkurrenten sind, liegt auf der Hand.
      26 0 Melden
  • DailyGuy 27.10.2016 10:58
    Highlight Das Surface Studio ist toll. Das gebe ich zu.
    Jedoch sehe ich einen Nachteil: Fingerabdrücke. Ich sage nicht, dass dies ein Killerargument ist, es wäre aber etwas, das mich unsäglich aufregen würde.
    Klar ein Traum für die Designer, aber es wird sich zeigen müssen, wie sich Windows 10 mit den neuen Grafikprogrammen schlagen wird.
    Apple jetzt als "over" zu bezeichnen, finde ich masslos übertrieben, gehört aber wohl dazu heute.
    Das mit den AirPods ist ärgerlich, aber wir haben ja gesehen, was passiert wenn man ein Gerät zu schnell auf den Markt bringt *schaut rüber zu Samsung*.
    24 20 Melden
    • EvilBetty 27.10.2016 11:27
      Highlight Explodierende AirPods! Noice! 😂
      29 6 Melden
  • Bowell 27.10.2016 10:55
    Highlight Sieht sehr geil aus, vor allem mit dem Dial. Cool!
    28 2 Melden
    • DailyGuy 27.10.2016 11:17
      Highlight Freue mich ja auf die ersten Schäden, wenn der Dial aus der Hand rutscht und aufs Display kracht. *duck und weg*
      13 16 Melden
    • stef2014 27.10.2016 11:49
      Highlight Ein gestrickter Toilettenpapierhut in Kleinformat dürfte das Risiko minimieren. :)
      13 0 Melden
  • MarvindeSchild 27.10.2016 10:48
    Highlight Das Surface Studio kommt mir sehr vertraut vor.
    14 109 Melden
    • Hans Jürg 27.10.2016 10:57
      Highlight Auch Apple hat das nicht erfunden...
      185 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.10.2016 12:38
      Highlight Und das hier abgebildete Apple Gerät finde ich jetzt persönlich absolut hässlich😅
      29 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.10.2016 12:44
      Highlight Und auch da war der Storch oder Kranich zuerst 😂
      13 1 Melden
    • Mi Hin 27.10.2016 12:46
      Highlight Post des Tages Hans Jürg! 👌
      25 0 Melden
    • Evan 28.10.2016 15:46
      Highlight Post des Tages ist eine leichte Untertreibung. ;D
      2 0 Melden

So kannst du jetzt Mario in Google Maps aktivieren

Google bringt «Super Mario» in die Google-Maps-App. Und so kannst du Mario aktivieren.

Am 10. März feiern Gamer rund um die Welt den berühmtesten Helden der Videospielgeschichte. Dies liegt daran, dass sich aus dem englischen Datum (March 10) das Wort «MAR10» bilden lässt, also Mario.

Dieses Jahr hat sich Google eine besondere Überraschung ausgedacht: Mario gibt sein Debüt in Google Maps – und so kannst du ihn freischalten.

Was nach einem genialen PR-Stunt von Nintendo klingt, ist offenbar keine Werbeaktion. Google bestätigte dem US-Techblog Techcrunch, dass Nintendo für diese …

Artikel lesen