Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Nein, das legendäre Mew kannst du nicht auf Facebook gewinnen – leider. screenshot

Hier gewinnst du garantiert kein seltenes Pokémon! Über 100'000 Pokémon-Go-Fans fallen auf Facebook-Fake herein

Über 100'000 Facebook-Nutzer haben in den letzten Tagen die angeblich offizielle deutsche Pokémon-Seite geliked. Mehr als die Hälfte davon teilten auch ein für Pokémon-Fans verlockendes Gewinnspiel. Alle glaubten, so das legendäre Pokémon Mew gewinnen zu können. Doch weit gefehlt.



Um den folgenden Beitrag auf Facebook geht es: Hunderttausende Pokémon-Fans in der Schweiz, Deutschland und Österreicher bekommen ihn momentan immer wieder in ihrem Newsfeed zu sehen.

Bild

Hinweis: Inzwischen hat das Fake-Gewinnspiel gar über 70'000 Likes - und es werden jede Minute mehr.

So geht die Masche der mutmasslichen Betrüger: Um das legendäre Pokémon Mew gewinnen zu können, soll man

Unfassbar, aber in den wenigen Tagen ihres Bestehens hat die Fake-Pokémon-Seite über 100'000 Fans gewonnen. Das vermeintliche Gewinnspiel haben über 70'000 Nutzer geliked und über 90'000 haben es kommentiert. Im Zuge des Pokémon-Hypes verbreitet sich das Fake-Gewinnspiel nun fast von selbst auf Facebook und die angeblich offizielle Pokémon-Seite wird wohl in wenigen Tagen die Marke von 1 Million Fans durchbrechen. 

Machen wir es kurz: Es gibt (im Moment) keine offizielle Fanseite von Pokémon Go Deutschland. Offizielle Seiten auf Facebook sind an einem Häkchen in einem blauen Kreis hinter dem Seitennamen zu erkennen, allerdings nutzen leider längst nicht alle offiziellen Seiten diese nützliche Funktion.

Bei diesem Gewinnspiel – und anderen Pokémon-Gewinnspielen – handelt es sich um einen Fake. «Es ist im Moment NICHT MÖGLICH diverse Pokémon über diverse Gewinnspiele zu gewinnen, da kein Tausch-System in Pokémon Go vorgesehen ist», schreibt das auf Facebook-Betrug spezialisierte Onlineportal Mimikama.

Was hat die Seite auf Facebook vor? Wir wissen es nicht. Vermutlich ist es aber so, dass der Ersteller zu Beginn nur mal Fans sammelt und erst nach einigen Tagen diese mit dubiosen Links zu Verkaufsplattformen, Dating-Seiten, Gewinnspielen und dergleichen versorgt.

Der folgende Tweet sagt eigentlich alles, was man dazu wissen muss

Die offiziellen Seiten von Pokémon findet man unter:

Gute und witzige Artikel, die du kennen musst

Die vergessenen Jahre des Terrors: In den 70ern und 80ern zogen Terroristen eine Blutspur durch Europa

Link zum Artikel

1 Shopping-Mall, 14 Restaurants und 600 Kaffee-Automaten: Mein Rundgang durch «Microsoft City»

Link zum Artikel

Montagmorgen? Schlecht gelaunt und im Pendlerstress? Bei diesen Zug-Durchsagen musst du trotzdem lachen, versprochen!

Link zum Artikel

11 unverschämte Fake-Meldungen, auf die wir 2015 reihenweise reingefallen sind

Link zum Artikel

Pokemon Go

Ein Typ hat gebastelt, was wir alle wollen: Eine Pokédex-Handy-Hülle für höhere Akkulaufzeiten

Link zum Artikel

Pokémon Go: 13 (-1) Beweise dafür, dass die Welt gerade komplett spinnt 

Link zum Artikel

Das müssen Eltern über Pokémon Go wissen

Link zum Artikel

Weil jetzt alle Gamer aus ihren Höhlen kriechen – 9 überlebenswichtige Fakten zur Aussenwelt

Link zum Artikel

Spielverderber! Hacker schiessen Pokémon Go ab

Link zum Artikel

Hier gewinnst du garantiert kein seltenes Pokémon! Über 100'000 Pokémon-Go-Fans fallen auf Facebook-Fake herein

Link zum Artikel

Schau mal, was Pokémon Go gerade mit der Menschheit anstellt

Link zum Artikel

So installierst du Pokémon Go auf iOS und Android 

Link zum Artikel

Wie Pokémon Go die Schweiz in einer Woche verändert hat

Link zum Artikel

12 nützliche (Profi-)Tipps für Pokémon Go. Zum Beispiel, wie du garantiert jedes Pokémon findest

Link zum Artikel

Vergiss Pokémon Go. Hier kommt die witzige Parodie Chardonnay Go. Zielgruppe: Hausfrauen

Link zum Artikel

Riesen-Tamtam um Nintendo-Game: Diese 6 Fakten zu Pokémon Go musst du kennen

Link zum Artikel

Wenn die Jagd nach Pokémon ausser Kontrolle gerät

Link zum Artikel

Wie ich, 45, zum Pokémon-Go-Zombie wurde

Link zum Artikel

Catch'em all: Dieser Ami hat es als Erster geschafft und alle Pokémon eingefangen

Link zum Artikel

Pokémon Go erobert die Welt – Pikachu & Co. sind überall. ÜBERALL!!!

Link zum Artikel

Die Kehrseite des Hypes: Ist Auschwitz ein Pokémon No-Go?

Link zum Artikel

Zeitverschwendung pur! Warum du Pokémon Go getrost löschen kannst

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Was Studenten während der Vorlesung wirklich machen – die 71 besten Jodel

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Shin Kami 19.07.2016 14:45
    Highlight Highlight Alle die Pokemon Go spielen, müssten doch wissen dass Mew nicht unter den ersten 150 Pokemon ist. Eher findet ihr noch MissingNo...
    • Funny 19.07.2016 15:26
      Highlight Highlight Stimmt nicht. Es war schon in der Roten und Blauen Edition programiert. Entweder man machte einen schier endlosen Trick mit diversen Schritten oder man holte es sich an offizielen Pokemon Events
    • Matrixx 19.07.2016 20:21
      Highlight Highlight Mew ist Nummer 151 im Kanto-Dex. Und die erste Edition basiert auf dem Kanto-Dex. Es gehört also sehr wohl zur ersten Generation 😉
    • Shin Kami 19.07.2016 22:34
      Highlight Highlight Ich hab nie behauptet es gehöre nicht dazu aber im normalen Spiel Rot/blau/grün kommt Mew nicht vor.
  • CH-Wallace 19.07.2016 13:21
    Highlight Highlight Dank Pokemongo erkenne ich Vollidioten schon aus der ferne :D #poke #Mongo
    • PaleoPete 19.07.2016 23:16
      Highlight Highlight Wer andere Mongo nennt, fällt nicht weit vom Stamm...#respekt#manieren
  • Sprudli 19.07.2016 11:53
    Highlight Highlight Heisst das ich kriege mein Mew nicht? :-(
    • Sprudli 19.07.2016 13:36
      Highlight Highlight haha Sarkasmus und so kein Thema? :-D
  • Lialice 19.07.2016 11:33
    Highlight Highlight Die Tatsache, dass sich das Mew im Bild unter einem Truck versteckt hätte eigentlich auch den Hinweis zum Fake geben können, wenn man sich ein bisschen mit Pokemon auskennt ^^

    http://errors.wikia.com/wiki/Myth:_Pokemon_Red_and_Blue:_Mew_underneath_truck
    • iFaasi 19.07.2016 11:50
      Highlight Highlight Dazu kommt noch, wenn sich eine Firma eine offizielle Seite machen dann ist ein Post auch in korrektem Deutsch...
    • zigi97 21.07.2016 07:40
      Highlight Highlight Eine Seite durch schlechtes Deutsch zu entlarven würde halt voraussetzten, dass men selbst in der Lage ist, einen Text in korrektem Deutsch zu verfassen, wozu leider scheinbar viele nicht in der Lage sind...
  • EvilBetty 19.07.2016 11:32
    Highlight Highlight «Die Mutter der Dummen ist immer schwanger.»

    ~ Holgi
  • whatwhaaaat 19.07.2016 11:19
    Highlight Highlight Es gibt ja zig solcher Seiten, wo beispielsweise auch BMW M5 oder Audi RS6 «verlost» werden. Ich melde solche Seiten immer Facebook und erhalte dann jeweils eine Meldung, dass die Seiten nicht gegen die Facebook-Richtlinien verstossen würden (?!).
  • WhySoSerious? 19.07.2016 11:01
    Highlight Highlight Schon nur die Rechtschreibung hätte mir gereicht, diesen Post als Fake zu erkennen. Eine offizielle Pokémon Go-Seite hätte wohl niemals einen dermassen fehlerhaften Text gepostet. Zudem es recht dumm ist, zu glauben, man könne so ein legendäres Pokémon abstauben... 😂😂
    • why_so_serious 19.07.2016 11:29
      Highlight Highlight ich nehme an, dass sind die selben Leute, die auch an Mercedes/Mini etc Gewinnspielen teilnehmen indem sie den Post liken/teilen/und die Farbe, in der sie das Auto haben möchten hinschreiben =D
    • urwe 19.07.2016 11:30
      Highlight Highlight Schreib bei Facebook das man etwas gewinnen kann wenn man es liked oder teilt und schon verbreitet sich jede noch so absurde Mitteilung in Windeseile. Fehllieferung von iPhones und Überproduktionen von Autos lassen grüssen. Wenn man die Personen darauf hinweist, wird es ignoriert oder man wird angemacht dass man doch nichts verlieren kann. Ich nutze solche Aktionen um jeweils meine Freundesliste auszumisten.
    • goldmandli 19.07.2016 14:26
      Highlight Highlight @Why Das war auch mein erster Gedanke.
    Weitere Antworten anzeigen

Warum einer Aargauerin die IV-Rente halbiert wird, nachdem sie zu viel getwittert hat

Brigitte Obrist ist aktiv auf Twitter und Facebook. Zu aktiv, finden einige und fragen sich, wie eine IV-Bezügerin den ganzen Tag vor dem PC sitzen kann. Sie beschweren sich bei den Behörden – mit fatalen Konsequenzen für Obrist.

In ihrem Wohnkanton, dem Aargau, ist Brigitte Obrist bekannt als eine Frau, die kein Blatt vor den Mund nimmt. Vor zwei Jahren hat sie gegen ein Muslim-Inserat von der SVP Strafanzeige eingereicht. Über die Kantonsgrenze hinaus kennt man Obrist als ehemalige Bordellbetreiberin, AIDS-Hilfe-Projektleiterin und heutige Kämpferin für die Rechte von Sexarbeiterinnen. 

Mit fast allem in ihrem Leben geht Obrist offen um. Mit ihrer Vergangenheit als Prostituierte, mit ihrer Krankheit, den …

Artikel lesen
Link zum Artikel