Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die ultimative Entscheidung

Von Super Mario bis Lara Croft: Welcher Game-Charakter bist du?

01.08.14, 22:11 02.08.14, 23:54
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg

Redaktor

1.Welches ist deine Lieblingswaffe?
Nintendo
Bungie
ID
2.Eine Horde Zombies stellt sich dir in den Weg, wie reagierst du?
Ein gezielter Sprung auf den Kopf hat noch immer Wunder vollbracht.
Was für eine Frage. Ein kurzer Blick auf mein stolzes Waffenarsenal, das ich diskret unter meinem Mantel verstecke und ich entscheide mich für den Raketenwerfer. Hilft gegen Verstopfungen jeglicher Art.
Ich lenke sie ab, indem ich «Hinter Dir, ein dreiköpfiger Affe» schreie.
Ich bastle aus drei Kerzen, einem Stück Kaugummi und vier Reisnägeln eine Splitterbombe und mache Zombie-Gehacktes.
Also, da brauch ich zuerst mehr Infos: Schlachtfeldanalysen, Risikoauswertungen, Versicherungskosten usw.. Sind es die lahmen alten Zombies oder die neuen agilen? Das ändert die Taktik grundsätzlich, weil... aaaarrrrrrrr ein Zombie aaaarrg...
Ich bin so schnell, die Zombies fressen nur noch meinen Staub.
3.Die Apokalypse steht vor der Tür. Was ziehst du an?
4.Wenn du ein Magier wärst, mit welcher Zauberkraft würdest du deine Feinde bekämpfen?
Ich spiel weder Hippie-Baumknutscher noch knorrige Stockträger. Wenn es bei mir donnert, dann nur, weil ich schnell wie der Blitz bin.
Ich hab bereits einen Zauberstab, mehr brauch ich nicht.
Nichts geht über die vier Elemente. Besonders Feuer: Wenn alles lodert und die Gegner brennen, herrscht die beste Grillstimmung.
Ich verlass mich auf meine Hände und zaubere den Feinden ein paar Ringe auf die Augen.
Am liebsten lass ich meine Gegner durch die Luft wirbeln.
5.Wer steht dir im Kampf zur Seite?
Nintendo
Shutterstock
6.Du fällst ins Wasser, was passiert?
Ich verbrenne und nur meine Schuhe bleiben zurück. Wehe jemand fasst sie an!
Ich schwimme bis die blaue Anzeige über meinem Kopf aufgebraucht ist.
Ist es ein Wasserlevel? Dann geht's, aber knietiefe Pfützen sind gemeingefährlich.
Ich schlage mir beim Versuch ins Wasser zu springen die Nase auf. Dabei sehe ich doch nur aus wie Jesus.
Ein richtiger Abenteurer hat immer eine Taucherausrüstung im Inventar.
7.Du springst eine Klippe hinunter...
Geht's noch? Das könnte weh tun.
Kurze elegante Hechtrolle und gut ist.
Kostet mich höchstens die Hälfte meiner Leben. Aber die füllen sich mit der Zeit wieder auf.
Mit meinen Spezialturnschuhen spring ich sogar vom Empire State Building.
Das lag nur an der verkorksten Steuerung. Ich wollte gar nicht runterspringen. Egal, hab ja vorher gespeichert.
8.Das Abenteuer ruft. Wohin verschlägt es dich?
Ubisoft
9.Du musst ein ultra geheimes Geheimlabor infiltrieren, um eine noch geheimere Superwaffe zu zerstören. Wie gehst du vor?
Ich hab mich verlaufen. Wo muss ich gleich noch mal abbiegen, um zum geheimen Geheimlabor zu gelangen?
Nachtsichtgerät auf, Schalldämpfer montiert und unbemerkt an den Wachen vorbeischleichen. Anschliessend die Superwaffe unbrauchbar machen und lautlos über die Kanalisation verschwinden.
Wie oben. Anstelle zu schleichen, leg ich aber alle Gegner um und spreng danach den ganzen Komplex in die Luft.
Was, wie, wo? Wer will in mein Labor einbrechen und meine Super-Duper-Waffe klauen?
Ich versuch die weibliche Wache zu bezirzen, damit sie mir den Schlüssel zu ihrem Schloss anvertraut. Was für ein Adamsapfel?
Mein Plan beinhaltet monatelange Vorbereitung, Beschattung der Wachen und Infiltrierung der Anlage. Da mich am Ende aber sowieso die erste Kamera erwischt, schnapp ich mir einen Raketenwerfer und spazier durch den Haupteingang.
10.Wer ist dein Erzfeind?
Resultat


Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hugo Wottaupott 06.11.2014 07:47
    Highlight Turok!
    0 0 Melden
  • Snozzlebert Crackerdong 05.08.2014 14:49
    Highlight Commander Shepard
    Muss sagen das passt, war selten so vertieft in ein Game wie bei Mass Effect. Jetzt freu ich mich schon auf Destiny, die Beta war schon mal vielversprechend....
    1 0 Melden

Der grosse Test verrät, warum das neue «God of War» das fast perfekte Game ist

Der berühmteste Wutbürger der Videospielgeschichte ist wieder da. Er hat immer noch schlechte Laune und neuerdings einen Sohn. «God of War» hat sich von den Vorgängern weit entfernt, den Geist der Serie aber beibehalten. Den Göttern sei Dank.

2005 erschien auf der Playstation 2 das erste «God of War»-Spiel. Es folgten Fortsetzungen, die versuchten, den jeweiligen Vorgänger in Sachen Inszenierung und Bombastmomenten zu übertrumpfen. Das ging so lange gut, bis die Marke total ausgelutscht war und die Masse der Spielerinnen und Spieler einfach nicht mehr so richtig Lust auf den Kriegsgott Kratos hatte.

2013 wurde der Wüterich ins Exil geschickt. Doch es war von Anfang an klar, dass man das Muskelpaket wieder hervorholen würde. Also …

Artikel lesen