Digital

Samsung kontert Apples iPhone 6 mit dem optisch ähnlichen Galaxy S6.

16 Dinge, die du mit dem Galaxy S6 machen kannst, die das iPhone nicht kann

Das Galaxy S6 und das S6 Edge mögen dem iPhone 6 auf den ersten Blick verdächtig ähneln. Erst auf den zweiten Blick wird ersichtlich, dass die Samsung-Handys zahlreiche nützliche Dinge können, die das Apple-Handy nicht beherrscht.

13.04.15, 17:24 14.04.15, 14:39

Die neuste Galaxy-Generation steht bei uns seit wenigen Tagen in den Läden. In unserem Test hat das S6 viele Stärken und kaum Schwächen gezeigt. Einzig der hohe Preis und der interne Speicher, der sich nicht mehr erweitern lässt, wurden von unserem Tester bemängelt.

Zweifellos ist auch das iPhone 6 eines der aktuell besten Smartphones (siehe Testbericht). Samsung hat sich aber einiges einfallen lassen, um Apple den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Wir haben die neuen Handys von Samsung und Apple verglichen und 16 Funktionen entdeckt, die nur das Galaxy kann. Umgekehrt gibt es natürlich auch einige Dinge, die nur das iPhone beherrscht.

1. Du kannst im Ultra-Energiesparmodus die Akkulaufzeit um einen Tag verlängern

Das Galaxy S6 im Ultra-Akkusparmodus: Laut Samsung hält der Akku mit 10 Prozent Restenergie in diesem Schwarz-Weiss-Modus weitere 24 Stunden. bild: watson

Bereits der normale Batteriesparmodus quetscht mehrere Stunden Extralaufzeit aus dem Akku heraus. Im Ultra-Sparmodus wird gar das Display schwarz-weiss. Nur Basisfunktionen wie Telefonieren oder im Web surfen sind dann noch möglich. Apps, die im Hintergrund laufen und Strom verbrauchen, werden deaktiviert. Allerdings kann man einzelne Apps wieder aktivieren, wenn man trotz Energiemangel nicht auf Facebook oder WhatsApp verzichten mag.

Kennst du schon die watson-App?

Über 130'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

2. Du kannst den Akku mit einem Schnellladegerät laden

Bild: ALBERT GEA/REUTERS

Laut Samsung reichen zehn Minuten an der Steckdose für mindestens vier Stunden Betriebszeit. Laut «PCTipp»-Redaktor Simon Gröflin ist das neue Galaxy nach einer Stunde zu 90 Prozent geladen.

3. Du kannst den Akku mit einem entsprechenden Ladegerät (Bild) auch kabellos aufladen

bild: gottabemobile

Samsung unterstützt wie Microsoft/Nokia den Qi-Standard für drahtloses Laden. Du kannst daher auch ein Ladekissen bzw. eine Ladeplatte von Nokia nutzen, um die neuen Galaxys zu laden. Drahtloses Laden ist praktisch, dauert aber länger als mit einem herkömmlichen Ladekabel.

4. Du kannst das Galaxy mit deiner Smartwatch (und anderen Geräten) automatisch entsperren

bild: mashable

Das Galaxy S6 und S6 Edge unterstützten die Smart-Lock-Funktion von Android 5. Das heisst, dass das Handy auf Wunsch des Nutzers automatisch entsperrt bleibt, so lang es sich in der Nähe der Smartwatch des Nutzers befindet.

5. Du hast mit dem Galaxy eine bessere Front-Kamera für Selfies und Videochats

bild: valuewalk

Die 5-Megapixel-Frontkamera im Galaxy S6 (zweites Foto von rechts) macht auch bei wenig Licht vernünftige Bilder. Das Selfie der iPhone-6-Frontkamera (1,2 Megapixel, zweites Bild von links) kann da nicht mithalten. Die Galaxy-Kamera hat zudem den besseren Weitwinkel, so dass bei Videochats mehrere Personen im Bild Platz haben.

6. Du hast eine bessere Hauptkamera für Schnappschüsse

Links: iPhone 6, rechts: Galaxy S6 Edge bild: phonearena

Die Unterschiede sind nicht gewaltig, aber die 16-MP-Kamera im Galaxy S6 ist der 8-MP-Kamera im iPhone 6 überlegen. Weitere Vergleichsbilder findest du hier.

7. Du kannst einen kleinen Rand des Displays aktivieren, um neue Nachrichten zu sehen. Der Rest des Displays bleibt augeschaltet

bild: business insider / Lisa Eadicicco

Das Galaxy S6 Edge zeigt dir auf Wunsch auf dem abgerundeten Displayrand neue Benachrichtigungen, die Zeit und das Wetter an, selbst wenn das Display ausgeschaltet ist.

8. Du kannst das Betriebssystem und die Benutzeroberfläche nach deinem Geschmack einrichten

Bild: ALBERT GEA/REUTERS

Mit Android kannst du das Handy besser an deine Wünsche anpassen, als mit iOS von Apple. Und wenn dir Samsungs Benutzeroberfläche überhaupt nicht zusagt, kannst du mit wenigen Klicks aus dem Play Store eine alternative Oberfläche, einen sogenannten App Launcher, auswählen und installieren. Hier gibt es eine Auswahl der besten Android Launcher.

9. Du kannst den Schwiegermutter-Modus mit extragrossen Icons aktivieren

screenshot: watson

Android ist zwar vielseitiger als iOS von Apple und Windows von Microsoft, aber auch etwas komplizierter. Wohl genau deshalb gibt es den «Easy Home»-Modus, der die Benutzeroberfläche vereinfacht. Wer nur die wichtigsten Apps als grosse Icons auf dem Homescreen möchte, aktiviert den «Easy-Home»-Modus und macht das Galaxy so Schwiegermutter-tauglich.

10. Du kannst mit einem Galaxy künftig an fast allen Kassen bezahlen

Bild: EPA/YONHAP

Apple und Samsung rivalisieren sich auch beim mobilen Bezahlen mit dem Handy. Bei beiden Handys wird die Transaktion mit dem Fingerabdruck-Sensor des Gerätes autorisiert, was das Bezahlen ziemlich sicher macht. 

Die besseren Karten hat im Moment Samsung, da man mit den Galaxys theoretisch an allen gängigen Kassenterminals einkaufen kann. In der Schweiz wären rund die Hälfte der Kassen für das Bezahlen mit dem iPhone eingerichtet. Das Problem: Weder Samsung noch Apple haben bislang gesagt, wann ihre Bezahldienste in der Schweiz verfügbar sein werden. 

Alternativ können Besitzer eines Android-Handys bereits seit Mitte 2014 mit der App Tapit von Swisscom in vielen Läden mit dem Handy bezahlen.

11. Du siehst, wer dich anruft, ohne das Gerät in die Hand zu nehmen

Je nach Anrufer leuchtet das Galaxy in einer anderen Farbe. gif: bgr

Mit dem Galaxy S6 Edge kannst du wichtigen Kontakten eine individuelle Farbe zuordnen. Ruft eine Person an, leuchtet das S6 Edge in der entsprechenden Farbe auf (siehe Gif).

12. Du kannst zwei Apps gleichzeitig auf dem Bildschirm anzeigen

screenshot: youtube/android central

Das Galaxy kann zwei Apps gleichzeitig darstellen. Dies funktioniert erst mit einigen Anwendungen und macht eigentlich nur auf grösseren Smartphones Sinn.

13. Das Galaxy kann deinen Herzschlag messen

bild: googleaks

In der Rückseite des Smartphones steckt ein Herzfrequenzmesser. Er kann den Puls fühlen, wenn man den Finger auf den Sensor legt. Das ist ein nettes Gimmick, wissenschaftliche Genauigkeit solltest du aber nicht erwarten.

14. Du kannst die Kamera mit einem Doppelklick auf den Home-Button rasch starten

gif: droid-life

Laut Samsung ist die 16-Megapixel-Kamera mit einem Doppelklick auf den Home-Button in 0,7 Sekunden bereit, um ein Foto zu knipsen – selbst wenn das Handy im Ruhemodus ist. Wir haben das nicht nachgemessen, aber die Kamera ist auf jeden Fall fix.

Das iPhone hat ebenfalls eine Funktion, um die Kamera rasch zu aktivieren. Beim Apple-Handy wird per Klick auf den Home-Button der Sperrbildschirm angezeigt. Nun braucht es einen zusätzlichen Wisch über das Kamera-Symbol, um die Kamera-App zu starten. Samsungs Lösung ist deutlich eleganter.

15. Der Auto-Fokus der Kamera folgt Objekten, die sich bewegen

gif: pocketnow

Dass der Autofokus Objekten oder Personen, die sich bewegen, automatisch folgt, ist für eine Handy-Kamera sicher nicht das Wichtigste – nett ist das Feature allemal.

16. Du kannst das Galaxy als TV-Fernbedienung nutzen

bild: mailinmobile

Hast du den kleinen Punkt auf der Oberseite bemerkt? Das ist ein Infrarot-Port. Das Galaxy S6 und S6 Edge werden so zur Universal-Fernbedienung für den Fernseher oder die Hi-Fi-Anlage. iPhone-Nutzer können sich Apps von Drittanbietern herunterladen, um mit ihrem Handy den Fernseher zu bedienen. Bei den Galaxys ist die App Smart Remote vorinstalliert.

Das könnte dich auch interessieren

Bild: watson / melanie gath

Galaktisch gut? Das taugt Samsungs Galaxy S6 wirklich

Kennst du schon die watson-App?

Über 130'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
20
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 14.04.2015 13:08
    Highlight Mit freundlicher Unterstützung von Samsung.
    9 12 Melden
  • Andi Wand 14.04.2015 12:33
    Highlight also ich weiss ja nicht.. bin kein Anhänger von den Öpfeln... aber keines dieser Gründe wäre für mich ein Grund so ein Telefon von Samsung zu kaufen... das ist sosolala... ausser das der NSA Zugang vieleicht nicht von Werk aus installiert ist...
    7 10 Melden
    • Teslaner 14.04.2015 12:54
      Highlight Ja bei Goolgle ist man sooooo viel sicherer.
      15 2 Melden
  • just sayin' 14.04.2015 12:14
    Highlight ach ja.
    hier ist noch der originalartikel:

    http://www.cio.com/article/2904358/smartphones/6-things-samsung-galaxy-s6-does-that-iphone-6-cant.html

    war aber auch schönes wetter - da kann man es den redaktoren nicht verübeln, artikel zu rezyklieren.
    hey! wenigstens haben sie die reihenfolge ein wenig verändert ;-)
    9 5 Melden
  • just sayin' 14.04.2015 11:53
    Highlight gääähn...

    wieder mal ziemlich gesucht.
    die meisten "exklusiven features" gibts bereits beim iphone.

    wäre schön, wenn sich die watson "redaktoren" mal aus ihrer samsung-hype-apple-bash-welt lösen könnten und sich zur abwechslung mal mit dem gerät, welches sie grad bashen, wirklich beschäftigen würden.

    #wirwollenobjektiveartikelwatson
    13 12 Melden
    • urs_b 14.04.2015 14:43
      Highlight Leider scheinen IT-Themen hier allgemein ein Problem zu sein.
      4 4 Melden
  • Nero 13.04.2015 23:45
    Highlight Die "Schnelllade" Funktion gibt es beim iPhone seit dem iPhone 5 und die "Grosse Icons" Funktion gibt es auch beim iPhone 6.
    10 5 Melden
  • Jimmy :D 13.04.2015 23:07
    Highlight Also dass mit dem Schnelllader ist ja Gut und Recht. Wer aber etwas von Elektronik versteht weiss genau dass man dafür mehr Strom braucht, was die Lebenszeit des Akkus verringert. Das Handy also nur noch mit dem Schnelllader zu laden ist nicht die beste Idee
    15 3 Melden
  • Gelöschter Benutzer 13.04.2015 22:35
    Highlight Bei der Bildqualität der Vergleichsbilder iPhone vs. Galaxy wären genäuere Angaben zu den Fotos wünschenswert, die Unterschiede scheinen aufgrund verschiedener Einstellungen, Bildausschnitte, Brennweiten, Belichtungsmessung, etc. zustande gekommen zu sein. Man braucht in der Regel keine 16MP Kamera, ausser man will mit seinen Fotos so grosse Drucke machen, um eine Hauswand zu pflastern. Bei einem Foto 10x15 lässt sich kein Unterschied erkennen von blossem Auge, sei es eine 8MP oder 16MP Kamera. Der Hype, möglichst hohe Megapixel haben zu müssen, macht Apple bewusst nicht mit, alles jenseits der 10MP benötigt in der Regel nur der Profibereich.
    19 7 Melden
  • Thanatos 13.04.2015 21:50
    Highlight Hmmm die Watson Androidabteilung scheint sehr von Samsung angefressen zu sein. Mich dünkt es, dass es hier fast nur Berichte über das iPhone 6 oder das S6 gibt. Schade, denn es gibt noch so viel mehr...
    24 6 Melden
  • urs_b 13.04.2015 18:57
    Highlight und am Schluss kannst du dich schämen ein Samsung gekauft zu haben.
    41 59 Melden
    • Don Huber 14.04.2015 06:28
      Highlight Wieso ??
      15 5 Melden
    • urs_b 14.04.2015 14:39
      Highlight das merkt der Käufer spätestens nach dem Kauf :-)
      2 13 Melden
    • Don Huber 15.04.2015 06:00
      Highlight Na ich bleib bei Windows Phone. Android ist einfach nicht mein Ding. Hab das einzige Samsung mit Windows drauf. Samsung Ativ S. Und es ist das Beste Smartphone das ich je hatte (habe schon mit allen Erfahrungen gehabt seit es Koffer Akkus Handys gab :-) )
      5 3 Melden
  • */* 13.04.2015 18:46
    Highlight Dinge, die du mit Firefox OS und iOS machen kannst, die ein Samsung nicht kann: Auf die miserable Synchronisationssoftware "Samsung Kies" verzichten.
    36 16 Melden
    • Alnothur 14.04.2015 18:12
      Highlight Das kann man aber mit allen Nicht-Samsung-Smartphones.
      4 0 Melden
    • Qwertz 14.04.2015 20:07
      Highlight Das schöne an Android: Sogar mit einem Samsung kann man auf Kies verzichten. Google bietet fürs meiste eine Alternative und für den Rest gibt es Apps im Play Store.

      Ich habe Kies sowieso nur deshalb gebraucht, weil man so 1 Woche früher an ein Update kam.
      5 0 Melden
  • Saperlot 13.04.2015 18:17
    Highlight Einige Punkte sind Berechtigt, jedoch nicht alle. Einer davon ist das mit dem Schnelladen, das funktioniert bei den iPhones auch schon seit längerem. An einem ipad Ladegerät zieht das iPhone auch 2 Ampere, ist somit auch ziemlich schnell aufgeladen.
    27 13 Melden
  • Hofiprofi 13.04.2015 18:06
    Highlight I'm Schwiegermutter and I find this offensive!
    Nein, im Ernst: Guter Artikel aber für meinen Geschmack nicht nötig... Folgen jetzt dann 10 Sachen, die nur das iPhone können? Finde ich sinnlos..
    28 11 Melden
    • dr_b 13.04.2015 19:22
      Highlight wird schwierig 10 Punkte zu finden
      47 24 Melden

Diese 10 Apps gewöhnen dir garantiert deine schlechten Gewohnheiten ab!

Bevor wir die Apps vorstellen, hat der Experte das Wort:

Das Belohnungsprinzip ist wichtig, am Ende kommt es auf den Willen an, sich zu ändern. In diesem Sinn, viel Glück! 🙏

Die folgenden Apps helfen gegen:

Machen wir uns nichts vor, wir sind Handy-Zombies. Das wissen die App-Entwickler und bieten unzählige «Hilfen» an.

Statt das Gerät für eine gewisse Zeit zu sperren, versucht es die Forest-App (2 Fr.) mit sanftem, aber wirkungsvollem Druck. Wer will schon für den Tod einer zarten Pflanze (oder …

Artikel lesen