Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Eine Visualisierung der Event-Halle, die in Dübendorf unweit vom Bahnhof Stettbach gebaut wird. bild: samsunghall.ch

Samsung sponsert Halle für Schweizer Freikirche ICF

An der Zürcher Stadtgrenze bietet schon bald die «Samsung Hall» bis zu 5000 Besuchern Platz. Sockelmieterin ist die modern auftretende, ultrakonservative International Christian Fellowship.

stefan ehrbar / schweiz am Sonntag



Ein Artikel von Schweiz am Sonntag

Anhänger der Freikirche ICF (International Christian Fellowship) gehen nicht in Gottesdienste. Sie gehen in die «Church», wo sie mit etwas Glück auf den «Senior Pastor» treffen, der durch die «Celebration» führt. Im Inhalt streng konservativ – aufs Schwulsein oder Sex vor der Ehe sollte man beim ICF verzichten –, gibt sich die Freikirche im Auftritt betont modern.

Gegründet wurde ICF vor 20 Jahren in Zürich, Ableger finden sich hauptsächlich in Deutschland und der Schweiz. Nur an der geeigneten Heimstätte fehlte es bisher. Das ändert sich: Gegen Ende Jahr wird ICF in eine neue Event-Halle beim Bahnhof Stettbach mit Platz für bis zu 5000 Personen ziehen.

Image

Blick vom «Balkon» aus: Der SVP-Politiker und Unternehmer Hans-Ulrich Lehmann hat die Kooperation mit Samsung eingefädelt. visualisierung: samsunghall.ch

Die Halle wird von privaten Investoren finanziert, unter anderem von SVP-Politiker Hans-Ulrich Lehmann. Ihm gehört im Zürcher Unterland das Hotel Riverside, das auch den Betrieb der Halle übernehmen wird. In ihr sollen Kongresse, Konzerte und Geschäftsanlässe verschiedener Veranstalter stattfinden. Der ICF wird Sockelmieter.

Schlecht fürs Stadt-Image?

Knapp 4 Millionen Franken sammelte die Kirche unter dem Titel «Coming Home» von ihren Mitgliedern ein, um den Innenausbau permanent benutzter Räume zu bezahlen.

Dass der ICF der vielleicht wichtigste Mieter der Halle wird, sorgte für leise Kritik: «Für das Standort-Image von Dübendorf hätten wir den ICF nicht gesucht», sagte der Stadtpräsident von Dübendorf, Lothar Ziörjen.

Anders sieht das der Elektronik-Gigant Samsung. Die Südkoreaner haben sich das «Naming Right» für die Halle gekauft. Sie wird nun «Samsung Hall» heissen, wie der «Zürcher Oberländer» berichtete. Zudem werden nur Produkte von Samsung verbaut.

Image

Der so genannte «Club»: Samsung pflegt laut eigenen Angaben keinerlei Beziehungen zu ICF. visualisierung: samsunghall.ch

Eingefädelt hat die Kooperation Lehmann selbst. Er arbeite seit über 20 Jahren mit Samsung zusammen, sagt Lehmann. Ausser seiner Tochter, die beim ICF singe, habe er keine Verbindung zur Freikirche. Samsung sei sich bewusst, dass der ICF sonntags die Halle miete, ansonsten sei dies kein Thema gewesen.

Samsung teilt mit, man pflege keinerlei Beziehungen zu ICF. Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft rüste Samsung das neue Kongress- und Eventzentrum aus. Man freue sich, dass sich die Initiatoren entschieden hätten, die neue Halle «Samsung Hall» zu nennen.

So viele Besucher sollen Platz finden ...

Image

screenshot: samsunghall.ch

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

127
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
127Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Philomenia 12.09.2017 13:56
    Highlight Highlight Der Bericht ist tatsächlich tendenziös. Ob ich nun Sympathien für diese Kirche hege oder nicht. Das spielt keine Rolle! Aber das fällt mir immer wieder auf: Ich finde einfach dass dann die Web ehrlicherweise auch Boulevard-Watson heissen sollte. Ernst nehmen kann man das meiste ja sowieso nicht. Aber unterhaltsam ist es und Diskussionen entstehen dadurch ja auch einige. Dem sollte sich der Normalo-ICFler nicht gleich auf beleidigte Art und Weise entgegenstemmen. Cool bleiben und auch kritisch, selbst der eigenen Gemeinde gegenüber! Missbrauch kann druchaus vorkommen...
    3 1 Melden
  • Mônica Aparecida Lopes 17.07.2017 15:53
    Highlight Highlight Ah geht doch einfach vorbei, redet doch mal mit den leuten und seid doch einfach offen und nett.. statt Sachen zu behaupten von denen ihr keine Ahnung habt.. der Artikel ist leider auch nicht wirklich wahrheitsgetreu.. nicht mal die Zahl der Spenden stimmen es war viel mehr.. und was ausgebaut wurde kann man selber bestauenen gehen... die Kinderräume sind der Wahnsinn.. die haben ihr eigenes Spielparadies.. und das viele Menschen durch den Glauben an Jesus in die Kirche gehen und nicht weil ICF oben dran steht checkt hier wohl auch eher die Minderheit.. sehr Schaade.. wie da geredet wird.. :-(
    6 1 Melden
  • oliopetrolio 15.05.2017 21:55
    Highlight Highlight Hmm....werden die ICF Jünger nach dem Auftritt von Marilyn Manson jemals wieder einen Fuss in ihre heiligen Halle setzen?
    4 2 Melden
    • Philomenia 12.09.2017 13:49
      Highlight Highlight Das wiederum find' ich schon auch sehr sehr speziell!!! Stimmt mich nachdenklich
      0 0 Melden
  • SaveAs_DELETE 01.09.2016 11:03
    Highlight Highlight Ich finde die Überschrift sensationell!
    Da wird ja gleich eine Marke verteufelt, welche sich die Namensrechte einer Halle gekauft hat. So ein Titel könnte ja auch als Rufschädigung angeprangert werden können...
    Kyboon bezahlt ja in St. Gallen auch für den Namen und dabei ist es doch egal, ob der FCSG, GCZ oder Elton John darin spielt...
    11 4 Melden
  • Fubie 31.08.2016 19:50
    Highlight Highlight das ist ein guter bericht über den ICF, da sieht man das finanziell druck aufgebaut wird und solche erwarten bestehen und das man angeblich in die hölle kommt wenn man nicht daran glaubt.
    http://www.infosekta.ch/media/pdf/ICF_Friess-Interview_Style.pdf
    3 17 Melden
    • Mônica Aparecida Lopes 17.07.2017 15:42
      Highlight Highlight Ja genau, man wurde gezwungen hahaha... ich weiss nicht wie du auf diese Idee kommst. Ich bin seit 14 Jahren in dieser Kirche, wurde noch nie zu etwas gezwungen, durfte aber viele Talente neuentdecken und durch das Angebot ausbauen/praktizieren.. die ich sonst sakulär nur mit hohem finanziellem Aufwand hätte machen können. Ausserdem wurde mir auch schon in der Not aktiv geholfen, mit Beratung aber auch schon finanziell.. einfach mal so nebenbei...
      3 1 Melden
    • Philomenia 12.09.2017 13:53
      Highlight Highlight Der Druck kann natürlich schon bestehen. Aber Ursache und Wirkung kann variieren. Um Druck/Zwang auszuüben, braucht es immer zwei Beteiligte: Den Täter und das Opfer. Beide sind verwickelt. Die Gefahr besteht aber überall im Leben...nicht nur bei Freikirchen etc. Aber interessant finde ich, dass es in Bezug auf Fälle von Machtmissbrauch in Freikirchen irgendwie emotionaler zu und her geht. Kann das sein? Vielleicht hat das ja was damit zu tun, dass es Christen sind. Eine ganz üble Spezies (Ironie/off).
      0 1 Melden
  • glüngi 30.08.2016 00:29
    Highlight Highlight Mein kleiner Bruder ging regelmässig dort hin als er 8-9 jahre alt war. Ein Freund von Ihm hat ihn eingeladen. Eines Tages haben die Ihm gesagt das wenn er der Kirche nicht beitritt in der Hölle landen werde, alle Familienmitglieder natürlich auch.

    Ja, nette Truppe die von der ICF.
    34 19 Melden
    • o.shry 01.09.2016 17:48
      Highlight Highlight Klingt wie ein Schauermärchen an einem dunklen Biertisch :D
      ICF hat keine Mitglieder.
      17 3 Melden
    • glüngi 02.09.2016 16:04
      Highlight Highlight Ich Säge nur wie es war. Komm nach Neftenbach und Schau dir die Sekten dort an. Wir habe so viel ich weis genug von denen. Die sind mittlerweile so gewachsen das sie ihre Kirche massiv Ausbauen konnten.
      0 6 Melden
  • JamJam 29.08.2016 21:29
    Highlight Highlight Es macht mich traurig zu sehen wie hier so viele Leute die keine Ahnung haben um was es im ICF eigentlich geht über den ICF urteilen und irgendwelchen ausagen in den Medien glauben schenken. Und alle die jetzt hier noch nie persönlich im ICF waren, sollten einfach den Mund halten.
    47 121 Melden
    • Mate 29.08.2016 22:10
      Highlight Highlight Aha demfall dürfen wir nicht mehr über den IS urteilen. Wir waren ja alle noch nicht persönlich bei denen.
      84 17 Melden
    • JamJam 29.08.2016 22:20
      Highlight Highlight @Mate: Aber wir sprechen hier von einer Freikirche und nicht von einer Terrororganisation. Da gibts nen kleinen unterschied.
      38 57 Melden
    • Fabio74 29.08.2016 22:36
      Highlight Highlight Nein, es gilt Meinungsäusserungsfreiheit auch in diesem Fall, auch wenns dir nicht passt
      50 9 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hackphresse 29.08.2016 18:46
    Highlight Highlight ABER! Das beste an dieser ganzen Story... die Busstation nebenan heisst "Hoffnung"! Kein Witz! Schon so seit ich denken kann.
    64 0 Melden
  • Divina Commedia 29.08.2016 17:23
    Highlight Highlight Huch - die ach so tolerante ubd intellektuelle Watson - Community schiesst sich auf Christen ein?
    Leben und leben lassen würde von Grösse und Toleranz zeugen!
    79 93 Melden
    • Echo der Zeit 29.08.2016 20:14
      Highlight Highlight Nicht bei Sekten
      85 27 Melden
    • Energize 29.08.2016 21:23
      Highlight Highlight Richtig. Ist schon ein riesen Unterschied.
      29 10 Melden
    • Mate 29.08.2016 22:11
      Highlight Highlight Sekten die schlechte ideen verbreiten müssen kritisiert werden. Das ist unsere interektuelle aufgabe
      44 15 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • philosophund 29.08.2016 17:19
    Highlight Highlight Man stelle sich vor.. vielleicht gewinnt Lehmann auch Nicolas Blancho & Co. für den Freitag. Der Dachschaden lässt dann zweimal in der Woche fix Geld hineinregnen.
    47 6 Melden
    • SanchoPanza 30.08.2016 02:53
      Highlight Highlight "Gottseidank" hat der IZRS nicht so viele Mitglieder um so eine Halle füllen zu können 😁
      3 3 Melden
    • Philomenia 12.09.2017 14:12
      Highlight Highlight Ihr seid ja so weise!!!
      0 1 Melden
  • Moe Mentmal 29.08.2016 17:01
    Highlight Highlight .....uuuuund noch ein Grund für mich, nie mehr ein Samsung-Produkt zu kaufen. ICF? Geht gar nicht.
    65 29 Melden
  • äti 29.08.2016 14:32
    Highlight Highlight Nichts für mich. Bei den Scientologen kann ich andere abzocken, bei den Zeugen kann ich damit einen heissen Platz im Himmel buchen. Und als SVPler deklariere ich alles als Parteispende und lebe steuerfrei.
    77 17 Melden
  • Hayek1902 29.08.2016 14:03
    Highlight Highlight Ich finde den Titel reisserisch. Er impliziert, dass Samsung eine Kirche / Gotteshaus für den ICF mitfinanziert, ähnlich wie denen von TV-Pastoren in den USA (
    Play Icon
    ). In Realität handelt es sich aber nur um eine Kongress und Eventhalle, die einfach Sonntagmorgens (nehme ich an) permanent vom ICF gemietet wurde. Dementsprechend sehe ich auch keine direkte verknüpfung von Samsung und ICF. Wäre ich Eigentümer dieser Halle, wäre ich auch froh darüber, wenn ich zu dieser Zeit einen regelmässigen Mieter habe.
    138 21 Melden
    • Madison Pierce 29.08.2016 14:21
      Highlight Highlight Habe ich mir auch gedacht. Es ist ziemlich sicher nicht so, dass sich Samsung neuerdings religiös engagiert. :) Aber mit den Titeln ist es ja immer so eine Sache...
      75 10 Melden
    • FrancoL 29.08.2016 15:05
      Highlight Highlight Wenn es zutrifft dass für den Innenausbau der Räume 4 Mio veranschlagt sind, dann spielt die ICF schon eine sehr wichtige Rolle und ist nicht nur ein regelmässiger Mieter. Wer solche Beträge in den Innenausbau steckt der wird sicherlich auch ein ernstes Wort mitreden dürfen und wollen.
      So betrachtet ist der Name Samsung nicht ganz fern von der ICF.
      Ich könnte mir auch vorstellen dass Samsung gar nicht so grosse Freude hat wenn die ICF als tragender Mieter betrachtet werden kann.
      57 12 Melden
    • Mônica Aparecida Lopes 17.07.2017 15:47
      Highlight Highlight geh doch mal vorbei und sie dir die wunderschönen kinderräume ist fast schon wie disneyland auf schweizerisch.. hehe mega schön!
      1 0 Melden
  • Trump's verschwiegener Sohn 29.08.2016 13:45
    Highlight Highlight Die Frömmler gehören für mich zu den unerträglichsten Menschen in unserer Gesellschaft. Gefakter und unnatürlicher kann man nicht durchs Leben gehen. "Jesus kann sehr cool sein". Die grösste Gemeinsamkeit mit der SVP und dem IS: Ein Auffangbecken für Leute, welche im realen Leben von Leuten ausserhalb ihres Vereins nicht beachtet werden (Wofür sie unter Umständen nichts können).
    144 48 Melden
    • TanookiStormtrooper 29.08.2016 14:34
      Highlight Highlight Gerade junge etwas unsichere Menschen, die noch ihren Platz in der Welt suchen werden eiskalt geködert und auf den "richtigen" Weg gebracht. Nach aussen hin ein fröhlich grinsender Haufen, aber sowas extrem intolerantes wie den ICF habe ich noch nie erlebt. Das Rekrutierungsschema ist tatsächlich dasselbe wie beim IS.
      112 31 Melden
    • Hierundjetzt 29.08.2016 14:51
      Highlight Highlight Aber wenn man sein Leben in der Reithalle verbringt oder "plötzlich" im Bremgartenwald lebt ist das ganz was anderes...

      Es kommt immer auf die Perspektive an was stört. Deine "Frömmler" werfen hingegen keine Steine oder demolieren Dein Auto...
      43 87 Melden
    • Trump's verschwiegener Sohn 29.08.2016 16:26
      Highlight Highlight @Hierundjetzt: Du demonstrierst uns hier sehr exemplarisch eure extremistische Natur mit Deinem Kommentar. Es gibt nur Schwarz und Weiss, Gut und Böse, Frömmler und steinewerfende Punks, nichts dazwischen. Genau deshalb und aus einigen anderen Gründen kann man euch beim besten Willen nicht ernst nehmen.
      63 19 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Emperor 29.08.2016 13:21
    Highlight Highlight Dass solche Sekten überhaupt erlaubt sind in der Schweiz, ist sehr bedenklich, ich denke da sollte der Gesetzgeber nachbessern!
    97 55 Melden
    • Süffu 29.08.2016 14:31
      Highlight Highlight Habe kürzlich im Zug zwei junge ICFler über Musik diskutieren hören.. schrecklich, sie sprachen wie zwei angehende Theologen auf Acid - .."die bringen die Botschaft so stark,.." usw natürlich nur Christen-Rock..

      Gehirnwäsche par excellance..
      113 33 Melden
    • Ordo Malleus 29.08.2016 14:37
      Highlight Highlight Nicht nur Sekten, alle Religionen!
      31 18 Melden
    • Alnothur 29.08.2016 16:52
      Highlight Highlight Ja! Ruft die Gedankenpolizei! Vereine mit falscher Gesinnung verbieten!
      25 23 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • philosophund 29.08.2016 13:09
    Highlight Highlight ..die glitschigen Politiker sind immer wieder amüsant:
    "(..) arbeite seit über 20 Jahren mit Samsung zusammen, sagt Lehmann. Ausser seiner Tochter, die beim ICF singe, habe er keine Verbindung zur Freikirche."
    Alles klar. Der Evangelist Lehmann mit 5 Kids hat also keine Verbindung zur ICF.. träumt weiter.
    108 15 Melden
  • Ron Collins 29.08.2016 13:02
    Highlight Highlight
    Play Icon


    Ich würde mich in jede Church einschreiben lassen, aber nur wenn es so abgeht wie hier!! Yeah Selectaaaa statt Sekta! ;-) Amen!
    18 5 Melden
  • zombie woof 29.08.2016 12:41
    Highlight Highlight Samsung, der direkte Draht zu Gott....
    34 2 Melden
    • EarlofGrey 29.08.2016 14:16
      Highlight Highlight Naja, wenn Samsung involviert ist, sollte da schon eine WIFI-Verbindung möglich sein ;-) und wenn einem Gott dann ein bitzeli näher steht liegt vielleicht sogar Bluetooth oder NFC drin...
      15 1 Melden
    • axantas 29.08.2016 16:33
      Highlight Highlight Na, dann aber schleunigst patentieren lassen, bevor die Früchte am nächsten Apfelbaum gepfropft werden.
      5 0 Melden
  • Walter Sahli 29.08.2016 12:34
    Highlight Highlight Das Gebäude ist ohne Workshop-Räume nur für Massenanlässe geeignet. Schade! Zürich hätte ein richtiges Kongresszentrum gut gebrauchen können.
    14 3 Melden
  • Timoon 29.08.2016 12:09
    Highlight Highlight Also das ICF ist ganz sicher keine Sekte! Und mit Schwulen, Sex vor der Ehe etc. etc. wird hier auch wieder unglaublich übertrieben! Das ICF ist eine moderne Gemeinschaft in der jeder willkommen ist. Unbeachtet der Sexualität, der Religion oder auch der Herkunft.
    69 460 Melden
    • Sir Jonathan Ive 29.08.2016 12:36
      Highlight Highlight Das ICF betont, dass sie keine Lehre vertritt, die sich von anderen Kirchen unterscheidet. Die Auslegung entspricht der evangelikalen Tradition, auch in sexualethischen Fragen wie vorehelichem Geschlechtsverkehr oder Homosexualität nimmt das ICF eine konservative Position ein.
      - Wikipedia
      71 4 Melden
    • Miicha 29.08.2016 12:39
      Highlight Highlight Und du bist ganz sicher nicht Mitglied, oder?
      69 5 Melden
    • Stefan Kramer 29.08.2016 12:42
      Highlight Highlight In einer Gemeinschaft wie ICF, deren Finanzkanäle und Entscheidungshierarchie in etwa so durchsichtig sind wie die von Scientology, ist jeder willkommen solange er zahlt und keine kritischen Fragen stellt. Das kuschelige Gruppengefühl wird durch "fetzige" Worship-Services noch ein wenig spirituell unterfüttert und fertig ist die Geldmaschine. Quelle: Ex-Mitglied
      73 16 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Wilhelm Dingo 29.08.2016 12:06
    Highlight Highlight ICF sind überall, sollte mal thematisiert werden.
    163 15 Melden
    • pamayer 29.08.2016 12:59
      Highlight Highlight genau!
      9 1 Melden
    • pun 30.08.2016 09:12
      Highlight Highlight Es gibt Menschen, die vom ICF und vom Aufbau gestalked werden, weil sie bei beiden Organisationen ausgetreten sind? Das heisst, diese Leute waren auch bei beiden Organisationen zur gleichen Zeit Mitglied?
      2 1 Melden
    • pun 31.08.2016 00:40
      Highlight Highlight Oh... that sucks.
      Beides sekten, die einen ultrareligiös, die andern in einer krude-religösen Art politisch.
      Hoffe, dir gehts jetzt gut und das liegt hinter dir.
      1 0 Melden
  • Oiproll 29.08.2016 12:03
    Highlight Highlight Riesiger Sektentreffpunkt für Dübendorf... moll, toll... geht gar nicht!
    188 33 Melden
    • leu84 29.08.2016 14:22
      Highlight Highlight Gibt es auch in Oftringen neben dem Kino. Kannste auswählen. Film gucken oder ein langweiliges Referat anhören... 😂
      10 2 Melden
  • pascalmontana 29.08.2016 12:00
    Highlight Highlight Den ersten Abschnitt finde ich ja drollig. Es ist nicht einfach, mit so wenig Worten jedes Klischee dieser immer wiederkehrenden Debatte mit der ICF, abzudecken und ins gleiche Horn zu blasen, wie 100 Journalisten zuvor.
    36 215 Melden
    • @schurt3r 29.08.2016 12:03
      Highlight Highlight Danke fürs Feedback!
      Womit bist du denn (konkret) nicht einverstanden bei dieser Einleitung?
      168 11 Melden
    • pascalmontana 29.08.2016 12:14
      Highlight Highlight Die nicht objektive Grundhaltung des Autors fiel mir auf. Es wird ganz klar das Bild einer Sekte impliziert. Es wird ein angeblicher Wolf im Schafspelz beschrieben.
      Da das Interesse an dieser Gemeinschaft offenbar so gross ist, würde ich mir mal eine etwas tiefere Berichterstattung über die ICF und die Menschen, die ihre Angebote besuchen, wünschen!
      53 177 Melden
    • TanookiStormtrooper 29.08.2016 12:37
      Highlight Highlight Eine Auswahl an ICF-Artikeln:

      http://www.watson.ch/!683193706
      http://www.watson.ch/!368728894
      http://www.watson.ch/!842459961

      Und der ICF IST eine üble Sekte! Ich habe eine gute Freundin an diese ... verloren. Das sind die christlichen Taliban, nichts anderes.
      82 13 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Caturix 29.08.2016 11:57
    Highlight Highlight Das ist so wie alle Freikirchen nur wieder eine zusätzliche Sekte. Denen sollte man sicher nicht noch irgendwo etwas vermieten.
    143 32 Melden
    • Mr. Holmes 29.08.2016 14:20
      Highlight Highlight Mit der Religionsfreiheit hast du's wohl nicht so ;-)
      8 7 Melden
  • DailyGuy 29.08.2016 11:46
    Highlight Highlight Der ICF finde ich ganz gefährlich. Vor allem weil gerade Junge angesprochen werden, in einem Alter wo sie sich selbst erst finden müssen. Einer Kollegin ihr Freund war bei ICF dabei. Er wollte aber austretten und da ging die Sache richtig in die Hose. Er wurde von den anderen durch SMS und Anrufe praktisch terrorisiert, bis er die Nummer wechselte.

    Das Samsung nun die Namensrechte gekauft hat, dürfte wohl nicht im Zusammenhang mit ICF stehen. Jedoch zeigt dies gut wie kritisch so eine Namensgebung sein kann.
    178 32 Melden
    • Tanea 29.08.2016 12:54
      Highlight Highlight Die Tante meiner Nachbarin, deren Sohn sein Schulkollege hat dies und jenes erlebt bla bla.

      Sorry, aber ich bin selbst sehr unregelmässige ICF-Besucherin und habe schon an diversen Workshops teilgenommen. Bin jetzt aber sicher 10 Monate nicht mehr zu einem Gottesdienst (Celebration) gegangen. Ich habe kein einziges SMS oder sonst ein Kontaktaufnahmeversuch erhalten.
      Ich gehe nach Lust und Laune hin und werde bestimmt nicht dazu genötigt.

      Eine Sekte ist für mich bspw. Scientology, aber sicher nicht ICF!
      32 112 Melden
    • El_Sam 29.08.2016 13:07
      Highlight Highlight Bei mir gabs einen Anruf als ich nicht mehr regelmässig gegangen bin. Hab dann kurz erklärt, warum und seither hab ich nichts mehr von ihnen gehört.
      Fand ich jetzt weder "Terror", noch bin ich böse, dass sie mich einmal angerufen haben.
      20 6 Melden
    • Fumo 29.08.2016 13:16
      Highlight Highlight "Eine Sekte ist für mich bspw. Scientology, aber sicher nicht ICF!"

      Per Definition ist es umgekehrt.
      Ich mag Scientology auch nicht, aber es kann keine Sekte sein, weil eine Sekte christlichen Glauben sein muss.
      13 8 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Was, bitte, soll dieses neue Emoji bedeuten?

Es handelt sich offiziell um das sogenannte «Woozy Face»-Emoji, das Apple mit dem Update iOS 12.1 auf hunderte Millionen iPhones und iPads bringt.

Woozy was? Die oberste Emoji-Zulassungsbehörde beschreibt die neuste Smiley-Abwandlung wie folgt:

Damit kommen wir zur absolut weltbewegenden Frage, die derzeit das Internet umtreibt:

Die Vorschläge liessen nicht lang auf sich warten ...

Android-User sollten ihren Spott und die Schadenfreude in Zaum halten. So hat Google das «Woozy Face»-Emoji designt:

Und …

Artikel lesen
Link to Article