Digital

Ein Tag mit deinem Smartphone in 33 Bildern

18.03.15, 09:57 07.04.15, 11:18

Juhu! Ein neuer Tag beginnt!

Die Lösung, damit du nie mehr verschläfst: Wecker stoppen: gratis. Schlummern: 0.90 Franken. bild: cornet

Deine ersten drei Handlungen am Morgen: 1. WhatsApp. 2. Instagram. 3. Facebook. 

bild: swissmeme

Auf dem Weg ins Bad knipst du dein «Guten-Morgen»-Selfie für Instagram

bild: via dailydot

Wie du wirklich aussiehst, bleibt zum Glück im Dunkeln

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Dein Nach-dem-Duschen-Selfie

Direkt aus der Dusche: Der beste Moment des Tages für ein neckisches Selfie. bild: imgarcade

Unter uns gesagt: Es gibt gar keine unpassenden Momente für Selfies

bild: tumblr

Wirklich nicht! 

Dein Besuch auf dem stillen Örtchen dokumentierst du am besten mit einem weiteren Selfie. bild: instagram

Dein Angeber-Selfie

bild: via buzzfeed

Auf den Zug warten heute

bild: el-tounsy

Auf die Kutsche warten damals

bild: hulton archive

Im Zug 2015

Im Zug 1955

Bild: Hulton Archive

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Dein Schulweg

bild: via zhangschmidt

Auf dem Weg zur Schule bleibt Zeit für wichtige SMS

Und eine SMS von Mami, aber du hilfst ja gern ...

bild: funZentrale.com

Mittagspause: «Noch nicht essen, ich muss noch ein Foto für Instagram machen!»

screenshot: youtube/y-titty

Beim Essen solltest du dich voll und ganz aufs Handy konzentrieren. Du wirkst so gleich viel sympathischer.

bild: aus der selfie-story von watson-kollege yves geklaut

Zur Verdauung ein Mittagsschläfchen: Das interessiert vermutlich alle. Deshalb: Genau! Selfie!

Bild: instagram

Warum arbeiten, wenn du noch ein vorteilhaftes Foto knipsen könntest?

bild: break

Die Kleine hat gewisse Verhaltensmuster von dir adaptiert

bild: runt-of-the-web

Dass du nach der Arbeit ins Fitness gehst, sollte die Welt unbedingt erfahren

bild: instagram

Wie es wirklich ist, muss ja niemand wissen

bild: imgur

Du ahnst, dass du zu viel Zeit mit dem Smartphone verbringst, wenn ...

gif: i201.photobucket

... oder deine Partys so aussehen

Also gehst du besser mal wieder raus. Zum Beispiel an ein Fussballspiel 

Penalty? Egal. Hauptsache die Freunde wissen, dass du dabei warst.

Euer Abendessen als Paar

via wellnessforlifechiropractic

Dein Abendessen als Single

bild: via runt-of-the-web

Dein Konzertbesuch

gif: mr-gif

Der Beweis: Mit dem Handy haben alle viel mehr Spass

Konzerte damals – und Konzerte heute. Bild: keystone/watson

Doch wenn der Akku auf 1 % fällt ...

Nach diesem anstrengenden Tag gibt's noch ein Schaumbad – aber nicht ohne dein Handy!

Bild: instagram

Was treibt eigentlich Bello, während du in der Wanne liegst?

Bevor du einschläfst ...

Und zuletzt noch dies:

bild: itsfunny

Das könnte dich auch interessieren

Barbara, die lustigste Street-Art-Künstlerin des deutschsprachigen Raumes

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
11
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Maya Eldorado 19.03.2015 04:31
    Highlight Vor vielen Jahren habe ich Photos von meinen Kindern gemacht mit einem einfachen Photiapparat. Als die Aeltere in die Pubertät kam, ging der kaputt. Seither habe ich kein einziges Photis mehr gemacht und ich fühle mich sehr wohl dabei.
    Bei Familienfesten habe ich so den Eindruck, ob die nur gekommen sind um Photos zu machen die echte Begengung geht da ganz dabei unter.
    1 0 Melden
  • Mi(d)as 18.03.2015 11:56
    Highlight Was die Konzerte angeht, würde ich es echt begrüssen, wenn die Organisatoren eine Art "Handyverbot-Zonen" einführen würden. Egal, wo man bei einem Konzert steht, man sieht nur Lölis, die ihre Handys in die Höhe halten.
    11 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 18.03.2015 20:13
      Highlight ach was, du musst dir einach vorstellen alle Handylichter sind Feuerzeuge ;) Dann hat es schon fast was romantisches.
      0 3 Melden
    • Mi(d)as 19.03.2015 08:35
      Highlight @ratson naja, ich würd mir das schon gern vorstellen.. aber irgendwie ist mir dabei das kalte Smartphone-Licht ein riesiger Dorn im Auge
      1 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 21.03.2015 14:05
      Highlight ok Mi(d)as :) tipp gelbe sonnenbrille :) oder rosarote ;)
      0 0 Melden
  • Ron Collins 18.03.2015 11:35
    Highlight Geile Titel Graphic! Von wem ist das?
    2 0 Melden
    • scriptCH 18.03.2015 19:09
      Highlight ich glaube, dass es von banksy ist:)
      0 0 Melden
  • TheTev21 18.03.2015 11:35
    Highlight "Unter uns gesagt: Es gibt gar keine unpassenden Momente für Selfies"

    Verdammt jetzt machen sie doch Gerri Müller nicht noch Mut!
    ;-)
    10 0 Melden
  • 's all good, man! 18.03.2015 10:50
    Highlight Es wird langsam wirklich pervers. Auch ich bin so ein verdammter Smartphone-Zombie geworden, aber ich habe das Gefühl, wenigstens noch einen Rest an Haltung bewahrt zu haben.

    Gestern im Basler Zolli im Etosha-Haus bei den Geparden. Kommt ein Paar herein, beide schon die Handys in der Hand. Laufen direkt zur Glasfront, knipsen je ein Foto von den Tieren, drehen sich um und latschen direkt wieder raus ohne auch nur ein Wort zu sagen. Das hat mich regelrecht schockiert. Der Moment wird nicht mal mehr wirklich wahrgenommen, nur noch konsumiert und dann wohl direkt auf Social Media gepostet.
    18 0 Melden
    • eddie_dee3 18.03.2015 13:35
      Highlight Das ist leider so. Anstatt den Moment zu geniessen, wird nur noch Fotos gemacht um diese später zu posten und den "Freunden" zu zeigen, dass man da war. Auch ich habe früher Fotos gemacht nur um sie auf FB zu posten um damit likes zu bekommen. Jetzt mache ich Fotos für mich und damit ich eine Erinnerung vom Moment habe.
      5 0 Melden
  • Frau Bissig 18.03.2015 10:18
    Highlight Können die Jungen,heutzutage,nichts anderes mehr,als auf Foto's,usw.,ihre Zunge herausstrecken...
    5 5 Melden

Dieser Schülerin verdanken wir das Kopftuch-Emoji – nun erntet sie Hass und Häme

Eine junge Frau in Österreich bringt Apple und Co. dazu, ein Kopftuch-Emoji einzuführen. Das «Time Magazine» zählt sie darum zu den 30 einflussreichsten Teenagern der Welt. Und die Hater haben ein neues Ziel.

Mit Beharrlichkeit und Idealismus hat eine junge Muslima erreicht, dass Apple ein Kopftuch-Emoji einführt.

Es sei die typische David-gegen-Goliath-Geschichte, konstatiert die ARD: Eine 16-jährige Schülerin bringe einen Grosskonzern dazu, eine Idee umzusetzen, die ihr auf der Seele brenne.

Die junge Frau heisst Rayouf Alhumedhi und besucht in Wien eine Privatschule. Anfang November wurde sie vom renommierten «Time Magazine» ins diesjährige Ranking der 30 einflussreichsten Teenager der Welt …

Artikel lesen