Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Printscreen: YouTube

«Look Up» wird zum YouTube-Hit

Beim nächsten Mal, wenn Sie Ihr Smartphone zücken, schauen Sie zuerst dieses Video an. Dann wissen Sie, was Sie eben falsch gemacht haben

Elf Millionen Mal wurde ein YouTube-Video angeklickt, das ein gereimter Aufruf ist, häufiger das Smartphone abzuschalten. Ironischerweise profitiert der Autor des Films genau von den Netz-Mechanismen, die er kritisiert. 

Ein Artikel von

Spiegel Online

Das Video eines britischen Filmemachers, der dazu aufruft, häufiger mal vom Smartphone-Bildschirm hochzublicken, ist im Internet zum Überraschungshit geworden. Rund zehn Tage nach Veröffentlichung wurde es bis Montag über elf Millionen Mal bei der Videoplattform YouTube angeklickt. Der Autor Gary Turk, der bisher vor allem Musikvideos drehte, erzählt in «Look Up» in knapp fünf Minuten eine Liebesgeschichte, die es nicht gegeben hätte, wenn zwei Menschen auf ihre Handy-Bildschirme gestarrt hätten. 

«Ich habe 422 Freunde, aber ich bin einsam», beginnt Turk seinen Begleittext. Er kritisiert in Reimen unter anderem, dass der Blick auf die Displays soziale Kontakte ersetzt habe und die Kinder nicht mehr wie früher draussen spielten. «Wir sind eine Generation von Idioten, mit smarten Telefonen und dummen Leuten», lautet sein Fazit. Das Video traf einen Nerv und polarisierte Internet-Nutzer. Die einen lobten die Botschaft als tiefgründigen Aufruf, ein «echtes» Leben zu leben. Andere kritisierten den Kurzfilm als überdramatisiert und scheinheilig.  

Ironischerweise verbreitete sich das Video über die gleichen Kanäle, gegen die Turk in ihm wettert. Die Zahl der Klicks schnellte vor allem dann in die Höhe, wenn Prominente wie der Tennisspieler Andy Murray dazu auf ihren Twitter-Profilen verwiesen hatten. Und mit der eingeblendeten Werbung konnte der Filmemacher auch finanziell von dem Erfolg seines sozialkritischen Protestfilms profitieren. Auch wenn es keine feste Berechnungsgrundlage gibt, werden die elf Millionen YouTube-Klicks Turk vermutlich einige zehntausend Dollar an Werbeeinnahmen eingebracht haben. 

Solche Anzeigenerlöse bleiben zwar meist ein Geheimnis, man weiss allerdings, dass die Milliarde Klicks auf das YouTube-Video zu dem Song «Gangnam Style» dem südkoreanischen Rapper Psy seinerzeit rund acht Millionen Dollar an Werbeeinnahmen beschert hatte. 

(mak/dpa)

Image

Printscreen: YouTube



Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Raphie 06.05.2014 06:55
    Highlight Highlight Nur schon beim schauen dieses videos verliere ich wieder 5 minuten meines lebens.
  • DerMaestro 05.05.2014 19:23
    Highlight Highlight Ironischerweise schaue ich das Video auf meinem Iphone an :) aber mal ehrlich, i will nicht wissen wie weit wir in 10, 15, 20 Jahren sein werden.

18 Tinder-Profile, die ein BISSCHEN zu ehrlich sind 😳

Wer bei der Dating-App Tinder von seinem virtuellen Gegenüber einen Swipe nach rechts will, muss sich was einfallen lassen. Die folgenden Liebessuchenden versuchen es mit Witz und gnadenloser Ehrlichkeit. Die währt ja bekanntlich am längsten.

Unten geht's weiter ...

PS: Auf eine Übersetzung haben wir bewusst verzichtet. Verstehst du es nicht, solltest du es vielleicht nicht verstehen ;-)

(sim)

Artikel lesen
Link to Article