Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tesla wird noch 2017 einen Lkw präsentieren, der rein elektrisch rund 480 Kilometer Reichweite haben soll. bild: reddit

Bereits im September wolle Tesla seinen E-Lastwagen präsentieren, doch es gibt Probleme

09.10.17, 10:18


Der US-Elektroautobauer Tesla verschiebt erneut die Präsentation seines Sattelzugs. Die Präsentation sei nun für den 16. November vorgesehen, teilte Tesla-Chef Elon Musk am Freitag mit. Tesla kämpft derzeit mit erheblichen Produktionsengpässen bei seinem neuen Model 3.

Tesla hatte die Präsentation des Elektro-Lastwagens ursprünglich für September angekündigt. Dann verschob das Unternehmen den Termin auf Ende Oktober. Zudem will Musk nach früheren Angaben in eineinhalb bis zwei Jahren einen Pickup präsentieren.

Das erste Teaser-Bild des Tesla Trucks.

Musk hatte im Juli 2016 bei der Vorlage eines «Masterplans» erklärt, ein «Tesla Semi» - vom Englischen «semi truck» für «Sattelzug» - würde mehr Sicherheit bei geringeren Transportkosten bieten. Zudem kündigte er damals auch einen Bus für den öffentlichen Nahverkehr an. Bislang setzt Tesla auf die Sportlimousine Model S und das grössere Model X.

(sda/reu)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sir_Nik 10.10.2017 16:23
    Highlight Tesla möchte eine Sattelzugmaschine vorstellen, keinen Sattelzug....
    Kleiner aber feiner Unterschied.
    3 0 Melden
  • 7immi 10.10.2017 09:21
    Highlight in sachen publicity ist musk gut, der konzern muss sich aber zuerst mal auf die produktion des model 3 konzentrieren, ansonsten droht ein desaster. 3 autos pro tag sind einfach zu wenig... ich hoffe, dass sie diese mammutaufgabe stemmen.
    7 1 Melden
  • Midnight 10.10.2017 08:45
    Highlight LKW ist eine gute Idee. Statt eines Pickups sollte Musk allerdings lieber einen Kombi präsentieren...
    2 0 Melden
  • EvilBetty 10.10.2017 08:28
    Highlight «Tesla wird noch 2017 einen Lkw präsentieren, der rein elektrisch rund 480 Kilometer Reichweite haben soll»

    Mit oder ohne Auflieger, mit wieviel Gewicht beladen? Sorry aber das ist typisches, gehaltloses Marketing Geschwätz...
    8 3 Melden
    • the sense of life 10.10.2017 10:16
      Highlight sagte man beim model x model s und model 3 so wie spacex und the boring company auch ^^

      5 4 Melden
    • EvilBetty 10.10.2017 13:16
      Highlight Eine Reichweitenangabe bei einer Zugmaschine ohne weiter Informationen über die Beladung ist halt einfach nix wert... hat weder was mit Space X noch Model X oder Model S zu tun.
      3 2 Melden

Unterwegs mit Teslas «Autopilot» – eine krasse Erfahrung

Nachdem ich kritisch über Teslas «Autopiloten» geschrieben hatte, machte mir ein watson-User ein Angebot, das ich nicht ausschlagen konnte.

Der Ton ist schwer zu beschreiben.

Ein Surren. Ein leises Pfeifen.

Kein nerviges Geräusch. Im Gegenteil. Es klingt mehr nach einem Versprechen: «Da, wo diese Kraft herkommt, ist noch mehr», säuselt mir der Tesla ins Ohr.

Es ist ein lauer Frühlingsabend. Ich sitze am Steuer eines Model S und cruise in den Sonnenuntergang.

Das kam so ...

Inhaltsverzeichnis:

Vor ein paar Wochen wandte ich mich in einem offenen Brief an die Tesla-Fans: Es war ein kritischer Artikel, der sich mit den Risiken und …

Artikel lesen