Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

gif. Stromae via buzzfeed

Warum man wirklich nie neidisch auf das tolle Leben der Twitter- und Facebook-Freunde sein sollte

07.04.15, 11:43 07.04.15, 22:14

Der belgische Sänger Stromae prangert in seinem neusten Musikvideo «Carmen» die seiner Meinung grassierende Social-Media-Sucht an.

Das aktuelle Video ist ein kleines, grafisches Meisterwerk. Es stammt aus der Feder des französischen Filmregisseurs Sylvain Chomet, der dank seinen Animationsfilmen «The Triplets of Belleville» und «The Illusionist» weltweites Ansehen geniesst und bereits zwei Mal für einen Oscar nominiert war.

1875 soll der französische Komponist Georges Bizet die Liebe mit einem rebellischen Vogel verglichen haben.  gif: stromae via buzzfeed

«140 Jahre später ist die Liebe ein blauer Vogel», sagte Stromae dem Newsportal Buzzfeed. gif: Stromae via buzzfeed

Premiere feierte das Video bereits Ende März, allerdings nicht auf YouTube oder MTV, sondern auf dem Newsportal Buzzfeed.

Das Video zum Song «Carmen» von Stromae

«Carmen» von Stromae: Ein klares Statement gegen die Konsumgesellschaft. video: youtube/StromaeVEVO

quelle: buzzfeed
via: dumpert

(oli)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wenn es Datenschutz-Erklärungen auch im realen Leben geben würde – in 9 Situationen

In den letzten Wochen dürfte es vielen so gegangen sein:

Das liegt vor allem an der neuen Datenschutz-Grundverordnung der EU.

Aber das Gesetz geht uns EINDEUTIG zu wenig weit! Der Datenschutz beginnt im Alltag: 

Artikel lesen