Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Anonymous warnt vor dem Dritten Weltkrieg

10.05.17, 17:37 10.05.17, 20:32

Über eine Million Views hat das am 6. Mai bei YouTube veröffentlichte Video bereits erreicht. Der Titel: «Anonymous – They are preparing for what comes next ... (WW3 2017-2018)».

Das Internet-Kollektiv warnt vor einem Krieg auf der koreanischen Halbinsel. Es gebe deutliche Anzeichen, dass sich daraus ein globaler Flächenbrand entwickeln könnte ...

In dem 15-minütigen Video, gehalten in bekannter Anonymous-Manier, mit verzerrter Computer-Stimme und Guy-Fawkes-Maske, geht es um die militärisch strategischen «Schachzüge», die von den Supermächten USA, Russland, China, aber auch von Japan, Südkorea und Nordkorea ausgeführt würden.

Nicht die erste Warnung

Das auf dem YouTube-Kanal «Anonymous Official» veröffentlichte Video verlinkt auf ein Anonymous-Facebook-Profil.

Bleibt anzumerken, dass Anonymous schon früher vor dem Ausbruch eines globalen Konflikts gewarnt hat. Und der Schweizer Soziologe und Globalisierungskritiker Jean Ziegler meint, der Dritte Weltkrieg gegen die Dritte Welt laufe längst.

Die 500 weltgrössten Konzerne kontrollierten über 50 Prozent des Weltbruttosozialproduktes. Und das System der USA sei eine Oligarchie, Milliardäre seien dort direkt an der Macht.

(dsc, via Business Insider)

Das könnte dich auch interessieren:

Entsteht in Italien das Modell eines modernen Faschismus?

Diese 15 Orte darfst du nicht besuchen. Und das ist besser so für dich

Ein schamloser Kuhhandel: Der AHV-Steuer-Deal ist eine schlaue und heikle Idee

11 Gründe, weshalb du den Sommer in der Schweiz verbringen solltest

präsentiert von

Züri-Hools gingen nach Basel zum Prügeln – das hätten sie besser sein lassen

Fact oder Fake? Experte hält Rätsel um MH370-Verschwinden für gelöst

Trump gräbt Nordkorea eine Atom-Grube und fällt nun selbst hinein

Diese 9 Influencer-Fails beweisen, wie «real» Instagram ist – nämlich gar nicht

Dieser kleine Trick hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Der grosse Lohn-Check: So viel verdient die Schweizer Bevölkerung

«Die Angriffe sind real» – Experten warnen vor «unrettbar kaputter» E-Mail-Verschlüsselung

Der Bikini-Trend, auf den wirklich niemand gewartet hat: Nude

21 Markenlogos, in denen sich geheime Botschaften verstecken

Wie viele Menschen erträgt die Erde?

Französin wählt wegen Schmerzen den Notruf und wird ausgelacht – wenig später ist sie tot

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

Oben ohne auf der Rückbank – 8 Taxifahrer erzählen ihre absurdesten Erlebnisse

Stell dir vor, es ist Masseneinbürgerung und keiner geht hin (ausser ein paar Italiener)

Ach Tagi, was ist aus dir geworden? (K)eine Liebeserklärung zum Jubiläum

Da kocht das Blut, da blüht die Rose in der Hose ... Unsere Basler Bachelorette mal wieder

«Tote Mädchen lügen nicht» kommt wieder – wie gefährlich ist die Serie wirklich?

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • rodolofo 11.05.2017 20:43
    Highlight Quatsch!
    Soll das der Imperator sein, der da von einem 3.Weltkrieg träumt?
    Mehr Sorgen als die Befürchtungen von einem Atomkrieg machen mir die vielen Stellvertreter-Kriege, die "vernünftig", also mit nicht-atomaren Waffen geführt werden und die laufenden Verständigungen zwischen den Supermächten USA, China und Russland in Richtung eines "Wohlstands-Faschismus".
    2 1 Melden
  • Daenerys Targaryen 10.05.2017 22:58
    Highlight Paar Mal sind wir schon am Rande des 3. Weltkriegs gestanden und weitere Male haben wir es Diplomatie geschafft dies zu verhindern. Klar, Nordkorea ist am Säbelrasseln, jedoch funktioniert der grösster Teil ihrer Abwehr nicht trotz Raketen und sonstige 'atomare' Waffen. Anbei noch ein Video von AsianBoss die sehr gute Interviews machen und die Nordkorea Thematik aufgegriffen wird:
    7 3 Melden
  • Me, my shelf and I 10.05.2017 21:15
    Highlight Ich könnte noch heute ein Video uploaden in dem ich sage, Anonymous würde den Krieg gegen Demokraten erklären. Das Video brauchte nur Viral zu gehen und schon würde eine Zeitung darüber berichten. Genau da liegt das Problem von Anon. Egal welche "Operation", es machen immer nur ein paar wenige "Mitglieder" mit. Jeder kann Anonymous sein und irgendwas behaupten, ich wüde mittlerweile so weit gehen, Anon nicht als Gruppe, sondern als überbegriff zu betiteln für Hacker mit politischen Interessen.

    Genau deshalb hat die "Gruppe" Anon für mich keine Glaubhaftigkeit.
    25 33 Melden
    • Me, my shelf and I 11.05.2017 12:24
      Highlight Hat zwar nix direkt mit dem Artikel zu tun, musste aber gesagt werden.
      1 5 Melden
  • Selbstdenker97 10.05.2017 19:01
    Highlight Danke Watson.

    Solche Artikel geben mir den Glauben an Euch zurück.
    Nicht dass ich denke, dass Anonymus unbedingt recht hat, aber dass eben auch nicht konventionelle Stimmen zu Wort kommen, schätze ich sehr.
    41 13 Melden
    • Mantarochen 10.05.2017 20:39
      Highlight Ist leider durchaus vorstellbar :(
      8 6 Melden
    • Cheesemaster Flex 10.05.2017 23:03
      Highlight ät Selbstdenker97

      Ein in Journalist ist auch ein Mensch und somit im Spannungsfeld zwischen tief sitzenden Ängsten und Zweifeln über das Befolgen des allgemeinen Konsenses sowie dem Folgen eigener Ideale und Träume. Ein sehr breites kaleidoskopes Spektrum. Und sehr interessant :)
      7 2 Melden

Kampf gegen Waffen-Exporte nimmt Fahrt auf – das musst du wissen

Eine Petition kämpft gegen eine Lockerung der Regeln für Waffenexporte. Gleichzeitig hat die GSoA die Unterschriften für ihre Kriegsmaterial-Initiative beisammen. Warum derzeit so hitzig über das Thema gestritten wird – die wichtigsten Fragen und Antworten. 

Sollen Schweizer Waffenfirmen gepanzerte Fahrzeuge in die Türkei liefern dürfen? Nein, findet die Organisation Campax und hat deshalb am Dienstag eine Petition gegen die Lockerung der Exportgesetzgebung für Kriegsmaterial eingereicht. «Aus humanitärer Sicht ist die einzig akzeptable Veränderung der heutigen Exportpraxis keine Lockerung, sondern eine Verschärfung», schreibt Campax in einer Mitteilung.

Doch auch die Schweizer Rüstungsfirmen sind nicht untätig. Diese gelangten im letzten Herbst …

Artikel lesen