Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die watson-User sagen dir, wie du dich auf Facebook (nicht) verhalten sollst

20.01.16, 11:18 21.01.16, 06:34


Um keinen Schrott mehr auf Facebook sehen zu müssen Um das Social-Media-Jahr zu optimieren, haben wir die folgende Liste zusammengestellt: «Diese 7 Arten von Bildern wollen wir auf Facebook und Co. dieses Jahr nicht mehr sehen.» In den Kommentaren zur besagten Story habt ihr das Social-Media-How-To sehr passend ergänzt.

Keine Hobby-Polizisten und -Verkäufer:

Gibt es diese Menschen wirklich?

Nieder mit dem Narzissmus!

Bild: watson

Eltern scheinen ein grosses Problem zu sein:

Bild: watson

Ein sehr grosses:

Bild: watson

Auch sehr unbeliebt: Falschmeldungen

Bild: watson

Und solcher Quatsch:

Bild: watson

User Charalar lehnt sich weit aus dem Fenster:

Bild: watson

Und beruhigt die Kommentarschaft gleich selbst wieder:

Bild: watson

Es gab aber auch kritische Stimmen: EvilBetty mag Boobies <3

Bild: watson

Und Piti meint:

Bild: watson

User Sching mit dem passenden Video dazu: 

Auf Facebook also nichts Neues:

Bild: watson

Menel sieht bereits die Konsequenzen:

Bild: watson

Und die radikale Lösung präsentiert zum Schluss Brandbeschleuniger:

Bild: watson

Er vertritt die Rechtschreibung: El Duderino auf Facebook

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Doris Leuthard zufrieden über  «Agenda 2030»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

21
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Charalar 25.01.2016 07:50
    Highlight Huch! Nun ist mein kleiner Wunsch nach mehr Vielfalt aber ziemlich an die Öffentlichkeit gezogen worden. Allerdings: So extrem scheint meine Meinung gar nicht zu sein, da ich nicht - wie eigentlich erwartet - völlig zugeblitzt wurde.
    Und ja: Auf Fb hätte ich den Kommentar über die Katzendominanz sicher nicht geschrieben. Aber ich dachte, hier - in DIESEM Forum - könnte ich einen solchen wahren Satz wagen.
    1 0 Melden
  • Steckenpferd 21.01.2016 07:53
    Highlight Ich kann dieses ganze "Wir 90er Kinder" oder "als wir noch jung waren.." oder "heute sind alle Jungen nur noch am Handy, zum Glück ging ich nach druassen spielen.." Posts nicht mehr sehen! Geht mal in eine Schule und schaut euch die Kinder an! Natürlich haben einige Handys, aber auch die machen noch persönlich ab, gehen nach draussen spielen & klingeln beim Nachbaren. Aber das sehr ihr nicht, weil ihr euch auf FB über diese Kinder aufregen müsst. Also hört doch bitte auf euch als super perfekte Generation hinzustellen!
    6 0 Melden
  • Seebär 21.01.2016 00:06
    Highlight Da ich nur ein bis zweimal in der Woche auf FB bin, geniess ich die Vielfalt der abstrusen Postings, Bilder, Geschichten usw.
    Das ist nun mal der Herzschlag von FB, dieses krüsimüsi.
    1 0 Melden
  • Miss_Ann_Thropist 20.01.2016 18:46
    Highlight Ich bin im richtigen Leben schon ein Misanthroph, wieso sollte ich mich dann mit anderen Menschen virtuell vernetzen? FB ist aus meiner Sicht einfach nur wäää.
    6 3 Melden
  • TheMan 20.01.2016 13:36
    Highlight Mindestens hat Charalar Otten richtig geschrieben.
    16 1 Melden

Fake-Vorwurf gegen SVP-Nationalrat Erich Hess: 10'000 Herzen für Liebesfoto auf Instagram

SVP-Nationalrat Erich Hess erntet für seine Instagram-Fotos Likes, die verdächtig nach Fakes aussehen. Er bestreitet, Geld dafür bezahlt zu haben.

Influencer werden immer wieder mit dem Vorwurf konfrontiert, Followers und Likes zu kaufen. Nun scheint das Phänomen auch in der Schweizer Politik angekommen. SVP-Nationalrat Erich Hess erntet für sein letztes Instagram-Foto Likes, die verdächtig nach Fakes aussehen.

Erich Hess folgen zurzeit rund 1000 Personen. Für besagtes Foto erntete der Politiker aber ganze 10'000 Herzchen. Das Bild zeigt ihn mit seiner Partnerin bei den Swiss Music Awards. Seine weiteren Beiträge werden zwischen …

Artikel lesen