Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das passiert, wenn man im Parkverbot steht.  Bild: Getty

US-Spielemesse

Nicht nur sexy Damen in engen Kostümen – hier sind die besten Bilder der E3

16.06.14, 11:34 16.06.14, 12:33
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg

Redaktor



Der Roboter aus «Titanfall» machte mächtig Eindruck. Bild: Reuters

Warum denn so ein saures Gesicht? Bild: Keystone

Project Morpheus von Sony versetzte die Besucher in Verzückung. Bild: Keystone

Diese «Mortal Kombat»-Kämpferin braucht einen Maulkorb, sonst fährt sie ihre Beisserchen aus. Bild: Jae C. Keystone

Die Fahrzeuge für «Destiny» konnten schon mal «probegeflogen» werden. Bild: Keystone

Ein bisschen gespielt wurde an der E3 auch – aber nur ein bisschen. Bild: Keystone

Angehende Monsterjäger übten sich am «Monster Hunter 4 Ultimate»-Stand mit einer Attrappe. Bild: Keystone

Auch Kopfhörer gibt's neuerdings in Übergrösse. Bild: Getty

«Wo ist Walter?» für Anfänger. Bild: Reuters

Entwickler Insomiac wirbt fleissig für das abgedrehte «Sunset Overdrive». Bild: Getty

Anhänger des Gameblogs Destructoid waren wie immer unauffällig unterwegs. Bild: Getty

 Djane Amie Rose erfreute die Ohren und Augen der Zuschauer. Bild: Getty

Ein Heer von Medienleuten während der Sony-Pressekonferenz. Bild: Keystone

Erneut fanden sich ein, zwei Besucher an der E3 ein. Bild: Dukas

Gamen kann einem zu Kopf steigen. Bild: Reuters

«Spielt mein Spiel», ruft «Knack» durch die Menge. Leider kennt es die eine Hälfte nicht und die andere schon. Kleiner Spass, so schlecht war «Knack» gar nicht. Bild: Getty

Die Obdachlosigkeit hält Einzug in die E3. Eine gehackte Elfenkriegerin muss sich ihre Rüstung aus Karton zusammenschustern. Bild: Keystone

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Paukenschlag von Nintendo: «Mario Kart» kommt für Smartphones

Nintendos neue Konsole Switch bricht Verkaufsrekerode, der Online-Dienst der Switch startet im September, Mario kommt als Animationsfilm ins Kino und ach ja, Nintendo bringt endlich «Mario Kart» auf Smartphones.

Es sind News, die wohl jeden Nintendo-Fan begeistern dürften: Der japanische Spielegigant hat soeben verkündet, dass man die seit über 25 Jahren populäre Spieleserie «Mario Kart» zum ersten Mal auf Smartphones bringen wird.

Auf Twitter schreibt Nintendo, dass «Mario Kart Tour» für Smartphones in Entwicklung sei und das Spiel bis spätestens März 2019 erscheinen wird.

Nintendo entwickelt seine Spiele seit 2015 auch für Smartphones. Der grösste Mobile-Hit der Japaner war bislang «Super Mario …

Artikel lesen