Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

So sieht der Startbildschirm von Windows 93 aus. screenshot: windows93 

Hätte so der Windows-95-Vorgänger aussehen können?

Windows 93 ist endlich da und Sie können es gleich ausprobieren

27.10.14, 16:11 27.10.14, 17:11

Die Spürhunde von Reddit haben im Internet eine bisher unveröffentlichte Version von Windows 93 ausgegraben. Zwar nicht die echte, dafür kann man das unveröffentlichte Betriebssystem in jedem beliebigen Desktop-Browser antesten. Mobile-Optimierung gab es 1993 leider noch nicht. 

Es lohnt sich, durch die zahlreichen Programme und Einstellungen zu klicken, um allen Geheimnissen auf den Grund zu gehen. Die Macher der Seite haben diverse lustige Spielchen und Anspielungen versteckt.

Zur Windows-93-Seite geht es hier.

Die Boot-Animation ist schon mal vielversprechend

gif: watson

Windows 93 kommt mit zahlreichen vorinstallierten Programmen, wie beispielsweise «Solitude»

Nicht zu verwechseln mit dem wesentlich unpopuläreren «Solitaire». screenshot: windows93 

Windows 93 hat diverse gute Tipps parat

Alleine ist es gefährlich. Besser einen Chuck Norris mitnehmen. screenshot: windows93 

Und damit man sich heimisch fühlt, lassen Fehlermeldungen nicht lange auf sich warten

Malware sei eine bösartige Software, die unter anderem für den Verlust von Zeit sowie satanische Kätzchen-Orgien verantwortlich sei. screenshot: windows93 

(pru)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Seit heute rollt eine massive Malware-Welle über die Schweiz – das steckt dahinter

Tausende Schweizer erhalten heute gefälschte E-Mails mit Absender Kantonspolizei Aargau, Zürich, Basel-Landschaft, Thurgau etc. Unbekannte geben sich als Polizisten aus und warnen vor einem angeblich gefährlichen Gewaltverbrecher. Das Perfide daran: Die Kriminellen sprechen die Opfer persönlich an.

In der Schweiz grassiert eine neue, massive Malware-Welle. Unbekannte versenden E-Mails, die angeblich von der Kantonspolizei stammen. In den Mails geben sich die Betrüger als Kriminalpolizisten aus und informieren über einen angeblichen Verdächtigen, der eine brutale Straftat in ihrem Wohnort verübt habe. Die Unbekannten verwenden verschiedene gefälschte E-Mail-Adressen, so dass der Absender mal «Kantonspolizei Romanshorn», mal «Kantonspolizei Pratteln» oder «Kantonspolizei …

Artikel lesen