Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So sieht der Startbildschirm von Windows 93 aus. screenshot: windows93 

Hätte so der Windows-95-Vorgänger aussehen können?

Windows 93 ist endlich da und Sie können es gleich ausprobieren

27.10.14, 16:11 27.10.14, 17:11

Die Spürhunde von Reddit haben im Internet eine bisher unveröffentlichte Version von Windows 93 ausgegraben. Zwar nicht die echte, dafür kann man das unveröffentlichte Betriebssystem in jedem beliebigen Desktop-Browser antesten. Mobile-Optimierung gab es 1993 leider noch nicht. 

Es lohnt sich, durch die zahlreichen Programme und Einstellungen zu klicken, um allen Geheimnissen auf den Grund zu gehen. Die Macher der Seite haben diverse lustige Spielchen und Anspielungen versteckt.

Zur Windows-93-Seite geht es hier.

Die Boot-Animation ist schon mal vielversprechend

gif: watson

Windows 93 kommt mit zahlreichen vorinstallierten Programmen, wie beispielsweise «Solitude»

Nicht zu verwechseln mit dem wesentlich unpopuläreren «Solitaire». screenshot: windows93 

Windows 93 hat diverse gute Tipps parat

Alleine ist es gefährlich. Besser einen Chuck Norris mitnehmen. screenshot: windows93 

Und damit man sich heimisch fühlt, lassen Fehlermeldungen nicht lange auf sich warten

Malware sei eine bösartige Software, die unter anderem für den Verlust von Zeit sowie satanische Kätzchen-Orgien verantwortlich sei. screenshot: windows93 

(pru)



Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Neue Malware-Welle erreicht die Schweiz – so wollen dich die Hacker übers Ohr hauen

Der Bund warnt: Kriminelle versenden gefälschte E-Mails im Namen der Fluggesellschaft Swiss, die Computer-Nutzer mit dem E-Banking-Trojaner Retefe infizieren.

Der Bund warnt Schweizer Computer-Nutzer vor gefälschten E-Mails, die im Namen der Fluggesellschaft Swiss verschickt werden. Das so genannte Computer Emergency Response Team des Bundes schreibt auf Twitter: «Achtung: Derzeit werden gefälschte E-Mails im Namen von @FlySWISS versendet mit dem Ziel, Bürgerinnen und Bürger mit dem eBanking Trojaner ‹Retefe› zu infizieren!»

Retefe ist ein bekannter Trojaner, der von Kriminellen seit Jahren gegen Windows-Nutzer eingesetzt wird. Seit 2017 wird Retefe …

Artikel lesen