Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Windows 10 läuft auf Smartphones, Tablets und Computern. Bild: EPA/DPA

Windows 10 kommt Ende Juli – mit Startmenü und gratis für die meisten Nutzer

«Im Sommer» hiess es zunächst wolkig, dann kamen immer mehr Gerüchte auf, teils falsche. Jetzt hat Microsoft den Starttermin für Windows 10 bekanntgegeben – und wo sich Nutzer ein Upgrade reservieren können. 

01.06.15, 11:47 01.06.15, 12:36

Ein Artikel von

Microsoft hat erstmals einen konkreten Starttermin für Windows 10 bekanntgegeben. Das neue Betriebssystem werde am 29. Juli als kostenloses Upgrade bereitstehen, teilte der Konzern am Montag mit. Noch kurz vorher verbreiteten sich anderslautende Gerüchte im Netz.

Alle Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 könnten ab Ende Juli die Software kostenlos herunterladen. Bis zum Ende der unterstützten Lebensdauer des jeweiligen Gerätes lasse sich die Software aktualisieren. Das Kostenlos-Angebot gelte zwölf Monate lang.

Ab sofort könnten Nutzer sich auf der entsprechenden Microsoft-Seite ihr Upgrade reservieren. Mehr als vier Millionen Kunden hätten bis heute an dem Windows-Insider-Programm zum Test von Windows 10 teilgenommen, teilte das Unternehmen mit.

Das neue Betriebssystem soll eine neue Generation von Windows einläuten und eine einheitliche Plattform für alle Geräte bieten. Die digitale Sprachassistentin Cortana wird damit auch auf Tablets und PC verfügbar sein. Mit Windows 10 veröffentlicht Microsoft auch einen neuen Browser, der speziell an das Betriebssystem angepasst ist. (juh/dpa)

Das könnte dich auch interessieren

Windows - die Chronologie: Von Windows 1 bis Windows 10

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Microsoft bringt den Game-Controller, auf den Menschen mit Behinderung seit Jahren warten

Gamern mit Behinderung fällt es oft schwer, Videospiele zu bedienen. Microsofts neuer Adaptive Controller für barrierefreies Gaming soll dies ändern.

Herkömmliche Game-Controller sind für Menschen mit einer Behinderung oft kaum oder gar nicht zu nutzen. Trotzdem hat die Videospielindustrie Spieler, die schlecht sehen, kaum hören oder eine andere Behinderung haben, lange ignoriert. Die Zielgruppe war offenbar zu wenig lukrativ und die heute existierenden Spezial-Lösungen seien «häufig teuer, schwer zu finden oder erfordern erhebliches technisches Geschick», schreibt Microsoft. 

Der Xbox-Konzern will das nun ändern und bietet Menschen mit …

Artikel lesen