Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04662111 A person demonstrates the look-feel of new operating system Windows 10 for Smartphones and at the Microsoft stall at the CeBIT technology fair in Hanover, Germany, 14 March 2015. The giant CeBIT computer trade fair takes place from 16 to 20 March 2015 with China as this year's partner country, underlining the Asian powerhouse economy's growing role in the IT business. IT security and high-speed wireless connections through new 5G-driven mobile devices have emerged as major themes at this year's CeBIT.  EPA/PETER STEFFEN

Windows 10 läuft auf Smartphones, Tablets und Computern. Bild: EPA/DPA

Windows 10 kommt Ende Juli – mit Startmenü und gratis für die meisten Nutzer

«Im Sommer» hiess es zunächst wolkig, dann kamen immer mehr Gerüchte auf, teils falsche. Jetzt hat Microsoft den Starttermin für Windows 10 bekanntgegeben – und wo sich Nutzer ein Upgrade reservieren können. 

01.06.15, 11:47 01.06.15, 12:36


Ein Artikel von

Microsoft hat erstmals einen konkreten Starttermin für Windows 10 bekanntgegeben. Das neue Betriebssystem werde am 29. Juli als kostenloses Upgrade bereitstehen, teilte der Konzern am Montag mit. Noch kurz vorher verbreiteten sich anderslautende Gerüchte im Netz.

Alle Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 könnten ab Ende Juli die Software kostenlos herunterladen. Bis zum Ende der unterstützten Lebensdauer des jeweiligen Gerätes lasse sich die Software aktualisieren. Das Kostenlos-Angebot gelte zwölf Monate lang.

Ab sofort könnten Nutzer sich auf der entsprechenden Microsoft-Seite ihr Upgrade reservieren. Mehr als vier Millionen Kunden hätten bis heute an dem Windows-Insider-Programm zum Test von Windows 10 teilgenommen, teilte das Unternehmen mit.

Das neue Betriebssystem soll eine neue Generation von Windows einläuten und eine einheitliche Plattform für alle Geräte bieten. Die digitale Sprachassistentin Cortana wird damit auch auf Tablets und PC verfügbar sein. Mit Windows 10 veröffentlicht Microsoft auch einen neuen Browser, der speziell an das Betriebssystem angepasst ist. (juh/dpa)

Das könnte dich auch interessieren

Windows - die Chronologie: Von Windows 1 bis Windows 10

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neue Malware-Welle erreicht die Schweiz – so wollen dich die Hacker übers Ohr hauen

Der Bund warnt: Kriminelle versenden gefälschte E-Mails im Namen der Fluggesellschaft Swiss, die Computer-Nutzer mit dem E-Banking-Trojaner Retefe infizieren.

Der Bund warnt Schweizer Computer-Nutzer vor gefälschten E-Mails, die im Namen der Fluggesellschaft Swiss verschickt werden. Das so genannte Computer Emergency Response Team des Bundes schreibt auf Twitter: «Achtung: Derzeit werden gefälschte E-Mails im Namen von @FlySWISS versendet mit dem Ziel, Bürgerinnen und Bürger mit dem eBanking Trojaner ‹Retefe› zu infizieren!»

Retefe ist ein bekannter Trojaner, der von Kriminellen seit Jahren gegen Windows-Nutzer eingesetzt wird. Seit 2017 wird Retefe …

Artikel lesen