Digital

Hat Link schon öfters das Leben gerettet: Der Schild aus der «Zelda»-Spielereihe. bild: playbuzz

Du hast dich schon immer gefragt, wie sich der Schild von Link im echten Leben schlagen würde? Dann schau dir dieses Video an

28.03.15, 21:03 29.03.15, 11:28

Games beinhalten grundsätzlich viele Kämpfe und Schlachten. Dies führt zu einem ganzen Arsenal an bekannten virtuellen Waffen und Rüstungen. Der berühmteste Game-Schild aller Zeiten dürfte aber jener von Link, dem Helden der «Zelda»-Spieleserie, sein.

«Man at Arms: Reforged» lässt auf YouTube regelmässig die Waffen und Rüstungen von berühmten Videospielen nachbauen und testet sie dann auf ihre Kampftauglichkeit. Ist Links Schild wirklich für die Schlacht geeignet? Sieh selbst:

video: youtube/aweme

(yvb via CNET)

Ihr habt entschieden: Das sind die besten Game-Helden aller Zeiten

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Er war in Nizza und München – seither geht Richard Gutjahr durch die Social-Media-Hölle

Terror in Nizza, Amok in München: Der Journalist Richard Gutjahr war in beiden Fällen zufällig am Ort des Geschehens. Was er und seine Familie seither erleben, wünscht man seinem ärgsten Feind nicht.

Der deutsche Journalist Richard Gutjahr machte am 14. Juli 2016 mit seiner Familie Ferien in Nizza, als ein islamistischer Attentäter mit einem Lastwagen in eine Menschenmenge raste und 86 Personen tötete. Nur acht Tage später befand er sich in der Nähe des Olympia-Einkaufszentrums in seiner Heimatstadt München, als ein Amokläufer neun Menschen erschoss und die Stadt in Panik versetzte.

In beiden Fällen berichtete Gutjahr unter anderem für die ARD über das Geschehen. Damit begann für ihn ein …

Artikel lesen