Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die erfolgreiche Let’s-Player Gruppe PietSmiet. bild: videolix.net

PietSmiet heute bei TV Total zu Gast

Ein Beitrag von

YouTube-Urgesteine treffen auf Fernseh-Urgestein Stefan Raab.

01.09.15, 17:48 01.09.15, 18:00

FABIAN KNISEL

In letzter Zeit wurden öfters YouTuber zu Stefan Raabs Comedy-Show TV Total eingeladen. So waren in der Show bereits zahlreiche YouTube-Stars wie Y-Titty, LeFloid, Sarazar, Gronkh und Dagi Bee zu Gast. Nun lud der Entertainer die Let’s-Player Gruppe PietSmiet zur Show ein – damit werden die Jungs eine der letzten Möglichkeiten bekommen, in die Show von Stefan Raab eingeladen zu werden, da der Entertainer Ende des Jahres als Moderator der Show aufhört.

Mit knapp 2 Millionen Abonnenten und 1 Milliarde Views gehören die Jungs von PietSmiet zu den erfolgreichsten Let’s Playern in Deutschland, also Video-Bloggern, die sich beim Gamen selber filmen und Kommentare zum Spiel abgeben. Neben Schauspieler Elyas M'Barek werden die Jungs heute Abend um 23.45 Uhr auf dem Fernsehsender ProSieben zu sehen sein – die Show kann entweder live im TV, im Livestream oder auf dem YouTube-Kanal von TV Total angesehen werden. Dort werden sich die Jungs mit Stefan Raab unterhalten und mit ihm vielleicht auch etwas zocken. 

Dieser Beitrag wurde vom jungen Webvideomagazin videolix.net erstellt und watson zur Verfügung gestellt. 

Das könnte dich auch interessieren: 



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Liebe TV-Sender, wenn ihr Replay-TV verhindert, könnt ihr euch gleich selbst abschaffen

Zeitversetztes Fernsehen ist eine Innovation, von der TV-Sender, Anbieter und Zuschauer gleichermassen profitieren könnten. Stattdessen tragen Sender und Provider ihren Verteilkampf um die Einnahmen auf dem Buckel der Konsumenten aus.

Die Fernsehkonsumenten haben sich längst daran gewöhnt: Wer sich ein TV-Abo mit Replay-Funktion leistet, kann beliebige Sendungen der letzten sieben Tage jederzeit auf Knopfdruck schauen – und dies, ohne vorher selbst etwas aufnehmen zu müssen. Das Beste daran: Die nervige Werbung lässt sich bequem überspringen.

Replay-TV ist quasi die moderne und bequeme Form des Videorekorders, der in den 90er-Jahren in fast jedem Haushalt unter der Flimmerkiste stand. Bloss zeichnen heute TV-Anbieter wie …

Artikel lesen