Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Screenshot aus dem YouTube-Clip: Vorführung ausgerechnet im Wald.

Hier wird ein Truthahn mit einer Flammenwerfer-Drohne gegrillt

Erst hat er eine Drohne mit einer Pistole ausgerüstet, jetzt eine andere mit einem Flammenwerfer. Ein junger Bastler zeigt, wie einfach aus einem Spielzeug eine Waffe werden kann.

12.12.15, 17:53 13.12.15, 09:55

Ein Artikel von

Die kleine Drohne speit Feuer und verbrennt so einen rohen Truthahn. Während die Flammen aus ihr herausschiessen, schwankt sie vor und zurück. Austin Haughwout alias Hogwit hat ein Video mit seiner neuesten Bastelei bei YouTube eingestellt. Diesmal ist es ein Fluggerät mit eingebautem Flammenwerfer.

Haughwout hat mit seinen Experimenten schon öfter Aufsehen erregt. Erst im Juli landete er mit einer Drohne in den Schlagzeilen, die offenbar mit einer Pistole bewaffnet durch die Gegend schoss. Das entsprechende Video wurde millionenfach angeklickt und löste eine Kontroverse aus – vor allem in den USA, wo die liberalen Waffengesetze Privatpersonen solche Basteleien ermöglichen.

Kein Unbekannter

Hogwit war schon damals kein Unbekannter mehr: Im Jahr 2014 hatte er als 17-Jähriger Ärger mit einer Passantin, die ihn körperlich angriff, weil er mit seiner Drohne heimlich an einem Strand gefilmt hatte. Ein Video von dem Zwischenfall hatte er auf YouTube veröffentlicht, unter anderem berichtete Forbes über den Fall.

Die neueste Erfindung des jungen Mannes ist vielleicht nicht ganz so gruselig wie der Pistolen-Copter, doch auch hier fällt es schwer, überhaupt hinzusehen. Denn die Vorführung der Flammenwerfer-Drohne findet ausgerechnet in einem Wald statt. Ziel der Flammen ist ein Truthahn-Braten, wie er zu Thanksgiving in den Vereinigten Staaten gern verspeist wird. «Roasting the Holiday Turkey», heisst der Clip entsprechend.

«Beeindruckt wäre ich, wenn sie den Truthahn noch essen würden», schreibt ein Kommentator. Andere Nutzer finden die Video-Idee «gefährlich und dumm», schliesslich lässt sich mit einem Flammenwerfer an einer schwankenden Drohne alles Mögliche anrichten. Einer der Kommentatoren liefert für dieses Problem gleich einen Lösungsvorschlag: «Cooles Video. Und jetzt erfinde bitte noch eine Feuerlöscher-Drohne, die dieser hier stets hinterherfliegt.»

Das könnte dich auch interessieren:

Entsteht in Italien das Modell eines modernen Faschismus?

Diese 15 Orte darfst du nicht besuchen. Und das ist besser so für dich

Ein schamloser Kuhhandel: Der AHV-Steuer-Deal ist eine schlaue und heikle Idee

11 Gründe, weshalb du den Sommer in der Schweiz verbringen solltest

präsentiert von

Züri-Hools gingen nach Basel zum Prügeln – das hätten sie besser sein lassen

Fact oder Fake? Experte hält Rätsel um MH370-Verschwinden für gelöst

Trump gräbt Nordkorea eine Atom-Grube und fällt nun selbst hinein

Diese 9 Influencer-Fails beweisen, wie «real» Instagram ist – nämlich gar nicht

Dieser kleine Trick hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Der grosse Lohn-Check: So viel verdient die Schweizer Bevölkerung

«Die Angriffe sind real» – Experten warnen vor «unrettbar kaputter» E-Mail-Verschlüsselung

Der Bikini-Trend, auf den wirklich niemand gewartet hat: Nude

21 Markenlogos, in denen sich geheime Botschaften verstecken

Wie viele Menschen erträgt die Erde?

Französin wählt wegen Schmerzen den Notruf und wird ausgelacht – wenig später ist sie tot

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

Oben ohne auf der Rückbank – 8 Taxifahrer erzählen ihre absurdesten Erlebnisse

Stell dir vor, es ist Masseneinbürgerung und keiner geht hin (ausser ein paar Italiener)

Ach Tagi, was ist aus dir geworden? (K)eine Liebeserklärung zum Jubiläum

Da kocht das Blut, da blüht die Rose in der Hose ... Unsere Basler Bachelorette mal wieder

«Tote Mädchen lügen nicht» kommt wieder – wie gefährlich ist die Serie wirklich?

Alle Artikel anzeigen

Beste Drohnenbilder 2014

juh

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fonzie 12.12.2015 20:52
    Highlight Eine unbekannte Anzahl Nachahmer dankt. Wie wärs mal mit einer Zusammenfassung des Anarchist Cookbook, mit vielen GIFs?
    2 0 Melden

Vegan, Tierschutz und Hitler – das ist die mutmassliche Youtube-Attentäterin Nasim Aghdam

Das Motiv zum Anschlag auf das Youtube-Hauptquartier scheint klar. Nasim Aghdam – die mutmassliche Attentäterin – verkörperte einen regelrechten Hass auf die amerikanische Videoplattform. Die 39-jährige Aktivistin, Veganerin, Bodybuilderin und selbst Youtube-Nutzerin bemängelte, sie würde für ihre Videos zu wenig gut bezahlt. Ausserdem würden diese von Youtube zensiert. Gemäss dem Guardian hätte Aghdams Vater die Plattform sogar gewarnt, weil er vom Hass seiner Tochter wusste.

Besucht man …

Artikel lesen