Digital

Auch das iPad möchte eine Virtual-Reality-Brille sein. Bild: AirVR

Die 3-D-Brille feiert ein Revival

Nun macht sogar das iPad Mini auf Virtual Reality

Die virtuelle Realität ist so greifbar wie noch nie. Spätestens nach der Facebook-Übernahme des VR-Pioniers Oculus, spriessen Klone wie Unkraut aus dem Boden. Die iPad-Variante AirVR auf Kickstarter ist nur der Tropfen auf der heissen Brille.

17.09.14, 10:23 17.09.14, 10:41
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg

Redaktor

Bild: watson

Umfrage

Welche Virtual-Reality-Brille hat am meisten Potential?

  • Abstimmen

260 Votes zu: Welche Virtual-Reality-Brille hat am meisten Potential?

  • 24%Oculus Rift
  • 20%Playstation VR
  • 6%Samsung Gear VR
  • 8%Google Cardboard VR
  • 33%HTC Vive
  • 7%Eine andere

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

iOS-Kontrollzentrum lässt WLAN und Bluetooth aktiv, selbst wenn es der Nutzer deaktiviert

Aus heisst nicht immer aus: Apples neues Kontrollzentrum in iOS 11 hat zwar Knöpfe zum Deaktivieren der WLAN- und Bluetooth-Verbindung, doch die Funkverbindungen bleiben im Hintergrund aktiv. Das sei so gewollt, sagt Apple.

Das neue iOS 11 für iPhone, iPad und iPod touch macht es Apple-Nutzern deutlich schwerer, Funkverbindungen vollständig zu kappen. Wer bei seinem iPhone mit einem Wisch vom unteren Displayrand das Kontrollzentrum aufruft und die WLAN- oder Bluetooth-Verbindung deaktiviert, geht vermutlich davon aus, dass WLAN und Bluetooth nun vollständig deaktiviert sind. Bei iOS 11 ist dies nicht mehr der Fall, wie man in einem Supportdokument nachlesen kann.

Zum Thema WLAN schreibt Apple: …

Artikel lesen