Drohnen

Krasser Typ (Brite!) baut 54 Drohen zusammen und geht damit selbst in die Luft

13.09.15, 06:41 14.09.15, 09:29

Dieser britische Tüftler hat 54 Drohnen für seinen Traum vom Fliegen verschraubt. Damit ist er in der Lage, ein Fluggewicht von 163 Kilogramm während zehn Minuten in der Luft zu halten. 

Das ganze Handling des tollkühnen Fluggerätes scheint allerdings nicht ohne zu sein. Man möchte sich gar nicht vorstellen, wie sich das Teil bei weniger perfekten Verhältnissen verhalten würde. (mbu)

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 13.09.2015 19:41
    Highlight Diese Story gab's als Spiegel-Online-Partner-Artikel bereits am 3. September.

    "Erfinder bastelt einen Multikopter mit 54 Propellern"
    http://wat.is/6ZRk:BAA6gGodFBB
    1 0 Melden
    • @schurt3r 13.09.2015 19:59
      Highlight Danke für den Hinweis :))
      1 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 13.09.2015 20:06
      Highlight @dani schurter
      Gern geschehen...
      bei so vielen Artikeln kann schon mal was "untergehen"...😉😊
      0 0 Melden

Diese Zeichen will WhatsApp in User-Namen verbieten

Die weiteren Digital-News im Überblick:

WhatsApp-Nutzer dürfen in naher Zukunft keine Häkchen-Emojis im Namen mehr verwenden. Der Smartphone-Messenger will dieses Zeichen Geschäftskunden reservieren, um damit ihr WhatsApp-Profil als «überprüft» zu kennzeichnen.

Zuerst war das Verbot auf Windows Phones gesichtet worden, dann folgte es auch in der Testversion von Android.

WhatsApp will Unternehmen in Zukunft direkt mit Kunden kommunizieren lassen und damit Geld verdienen. Überprüfte Konten sollen …

Artikel lesen