Ebola
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Roche steht parat

Wie schnell kommt der Ebola-Schnelltest?

26.10.14, 12:26 26.10.14, 13:06

Der Pharmakonzern Roche arbeitet an einem Schnelltest für Ebola. Für Forschungszwecke stehe dieser schon bereit. «Nun streben wir die Registrierung für den klinischen Alltag an», sagte Konzernchef Severin Schwan der «SonntagsZeitung».

In der EU habe Roche die Zulassungsunterlagen schon eingereicht. Als nächstes gelange Roche an die US-Gesundheitsbehörde. «Wir hoffen, dass uns ein beschleunigtes Verfahren gewährt wird», sagte Schwan in dem am Sonntag publizierten Interview.

Roche gehe zurzeit nicht davon aus, dass die Ausbreitung des Ebola-Virus ausserhalb Afrikas pandemische Masse annehme. «Dank guter Gesundheitsversorgung wird es in der westlichen Welt nur zu vereinzelten Fällen kommen, die isoliert werden können.» (egg/sda)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

In abgeschiedener Region

«Grauenvoller Fund»: WHO-Team entdeckt Dutzende Ebola-Leichen in Sierra Leone

Experten der Weltgesundheitsorganisation WHO haben in einem Spital im abgeschiedenen Osten Sierra Leones Dutzende hochansteckende aber ohne adäquate Sicherheitsvorkehrungen gelagerte Ebola-Tote gefunden.

«Sie fanden eine grauenvolle Situation vor», teilte die WHO mit. Die Spezialisten begruben insgesamt 87 Leichen. Der Fund nährte auch Befürchtungen, dass die Zahl der Ebola-Fälle in den betroffenen westafrikanischen Ländern weit höher sein könnte, als offizielle Statistiken nahelegen.

Der an …

Artikel lesen