Eishockey
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Hochzeit des neuen HCD-Ausländers Setoguchi war schon mal ganz gut ...

Vor zehn Jahren ist Devin Setoguchi als Nummer 8 im NHL-Draft gezogen worden. Drei Jahre später gelingen dem Nachkommen japanischer US-Auswanderer starke 32 Saisontore in der besten Liga der Welt, danach immerhin 25 und 29. Es folgen private Probleme, der Flügelspieler rutscht immer mehr in sportliche und private Tiefs, inklusive Alkoholexzesse.

Nach einem erfolgreichen Entzug feiert er diesen Sommer eine Traumhochzeit, bei der einige seiner ehemaligen NHL-Weggefährten eine spezielle Show auf die Beine stellten. Dem neuen HCD-Hoffnungsträger scheint es gefallen zu haben. (syl)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Davos schafft grossartige Wende in Biel – Fribourg schenkt Langnau ein «Stängeli» ein

Leader Biel kassiert in der National League die zweite Niederlage innerhalb von 24 Stunden. Nach Schlusslicht Rapperswil-Jona am Freitag war am Samstag beim 2:7 der Vorletzte Davos zu stark.

Nach zwei Niederlagen in Serie siegt der HC Davos wieder, bei Leader Biel kam der HCD zu einem 7:2-Erfolg. Dabei sah es für die Bündner zunächst gar nicht gut aus: 0:2 geriet das Team von Arno Del Curto in der Tissot Arena in Rückstand. Damien Riat und Anssi Salmela – Davos-Goalie Anders Lindbäck sah gar nicht gut aus – trafen für das Heimteam.

Doch für einmal fiel der Rekordmeister nicht auseinander. Im Gegenteil: Noch im Startdrittel kam der HCD durch Chris Egli zum äusserst umstrittenen …

Artikel lesen
Link to Article