Eishockey
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Spieler kriegt Puck genau unter das Visier geknallt 

01.04.15, 17:48 02.04.15, 09:58

Video: YouTube/NHL

Es ist alles Spass und «nur» ein Spiel, bis jemand einen Puck ins Auge kriegt. Doch Patrik Nemeth von den Dallas Stars hat viel, viel Glück. Als Calgary's Jiri Hudler den Puck (unabsichtlich) in Richtung Gesicht des Verteidigers schiesst, bleibt er genau zwischen Visier und Wange stecken. Als die geschockten Zuschauer und Spieler schon mit dem Schlimmsten rechnen, klaubt der coole Schwede den Puck lachend hervor. Die Redewendung «beinahe ins Auge gegangen» passt hier für einmal perfekt. (syl)



Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

NHL-Journalisten besuchen die Schweiz und sind von unserer Hockeykultur begeistert

Mit den New Jersey Devils ist am Samstag auch eine Delegation nordamerikanischer Journalisten in der Schweiz gelandet. Die Medienleute erkunden seither unser Land und sind fasziniert von der hiesigen Eishockeykultur

Morgen Abend (19.30 Uhr) spielen die New Jersey Devils ein Freundschaftsspiel in Bern gegen den SCB. Die Delegation aus Newark, bestehend aus Spielern, Coaches und einer Menge Journalisten, ist aber bereits am gestrigen Samstag in der Schweiz angekommen.

Doch die Journalisten aus Übersee kommen natürlich nicht nur wegen der schönen Aussicht. Sie wollen auch Hockey sehen. So hat sich Corey Masisak beispielsweise die Arenas in Bern und in Biel genauer angeschaut.

Und dann sind sie alle am …

Artikel lesen