Eurovision Song Contest

Conchita Wurst

Die Siegerin des letzten ESC wird die Moderatorin des nächsten ESC

19.12.14, 12:05 19.12.14, 12:38

Bild: LEONHARD FOEGER/REUTERS

Nach monatelangen Spekulationen hat der ORF das Geheimnis gelüftet: Conchita Wurst, Arabella Kiesbauer, Mirjam Weichselbraun und Alice Tumler bilden das Moderationsteam für den 60. Eurovision Song Contest (ESC), der im kommenden Mai in Wien über die Bühne gehen wird.

Kiesbauer, Weichselbraun und Tumler führen durch die Show, Conchita Wurst moderiert den Green Room. Ihr sei es immer darum gegangen, starke und kraftvolle Frauen sichtbar zu machen, erklärte ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner. Das gelte speziell auch für den Song Contest. Bei Kiesbauer, Weichselbraun und Tumler handle es sich um «absolute Triple-A-Profis in ihrem Beruf», so Zechner. 

Geht man nach den Zahlen, dann ist die Moderation des Events eine wirkliche Herausforderung: So werden das Spektakel nicht nur mehr als 10'000 Menschen vor Ort in der Wiener Stadthalle verfolgen, sondern auch rund 120 Millionen vor den TV-Bildschirmen. Entsprechend hatte Zechner schon vor Monaten neben Live-Tauglichkeit «hohe Professionalität» und das Beherrschen von mindestens zwei Sprachen als Voraussetzung für den Job ausgegeben. 

So schön hat Conchita Wurst den Eurovision Song Contest 2014 gewonnen

Und so schön wurde sie danach in Wien empfangen

Fan-Art liess natürlich nicht lange auf sich warten

(sda/apa/lue)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bravo! Super. Bravo!

Da hat sich der Good-Charlotte-Typ also tatsächlich den Namen von Cameron Diaz tätowieren lassen

Es ist Liebe, meine Damen und Herren! Benjamin Madden, ehemaliger Good-Charlotte-Sänger und aktueller Ehemann der offiziell schlechtesten Schauspielerin der Welt, hat sich den Namen dieser besagten schlechtesten Schauspielerin der Welt tätowieren lassen.

Auf seiner Brust prangt jetzt «Cameron». Für Cameron Diaz. Für immer. 

Wir geben dem Paar ein halbes Jahr – und freuen uns schon mit welchem schönen Kunstwerk er diese Schnörkelschrift überstechen lassen will.

Ein paar Ideen:

(lis)

Artikel lesen