Eurovision Song Contest

Das erste ESC-Skandälchen: Russen-Video gibt zu viel Einblick hinter die Kulissen 

10.05.16, 15:34

Sergej Lasarew tritt für Russland an.
bild: eurovision tv

Als in Stockholm die Probe für das erste Halbfinal des Eurovision Song Contest über die Bühne ging, schaute auch das russische Jury-Mitglied Anastasia Stotskaja zu, wie sich die Konkurrenz schlägt. Im ersten Halbfinal muss sich auch der Moskauer Sergej Lasarew durchsetzen, um in die Endrunde einzurücken. Das Problem: Die 33-jährige Stotskaja filmte hinter den Kulissen mit – und zeigte dabei geheime Wertungszettel.

Die Generalproben sind nicht öffentlich, doch die Jury-Mitglieder der 42 Länder dürfen zusehen. Die russische Delegation machte sich Notizen zum niederländischen Auftritt und bejubelte dann den Vortrag der Armenierin Iveta Mukuchyan: «Das überrascht in Anbetracht ihres heissen Outfits nicht», so Bild. Stotskaja sendete alles mit ihrem Periscope-Video in die weite Welt hinaus.

Doof nur, dass nicht nur Sympathien offenkundig wurden, sondern die Zuschauer eben auch einen Blick auf jene Wertungszettel der Russen erhaschen konnten – und darauf waren schon einige Plus- und Minuspunkte vermerkt. Der «Spoiler» hat wohl Ärger gegeben: Das Video ist inzwischen gelöscht worden.

(phi)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Howard271 10.05.2016 17:07
    Highlight Das war nicht nur die Generalprobe, sondern der Jury-Final, also der Auftritt, worauf die Juroren ihre Wertung abgeben.

    Die russische Jurorin sagte ausserdem, sie würde für Armenien abstimmen, da ihr Mann Armenier sei...
    10 0 Melden

Neuzuzug in Entenhausen

Donald und Dagobert Duck haben eine neue Nachbarin. Sie heisst Conchita Duck

Auf der Facebook-Seite Lustiges Taschenbuch wurde vor wenigen Tagen die neuste Einwohnerin von Entenhausen präsentiert, sie heisst Conchita Duck und trägt Bart, what else.

Wie Dagobert, Donald, Tick, Trick und Track zu ihrer neuen Nachbarin stehen, wissen wir nicht. Dass die Internetgemeinde wegen der Conchita-Wurst-Figur gespalten ist, das schon.

So meint laut Bild ein Entenhausen-Fan: «Wäre ein Grund, mein Abo sofort zu kündigen.» Für einen anderen bricht fast die Welt …

Artikel lesen