FCSG

Helfer befreien am 22. November 2015 den Rasen der AFG Arena von Schnee. Das Spiel gegen den FC Basel konnte durchgeführt werden. 
Bild: KEYSTONE

Echt jetzt? Match FCSG gegen GC in Gefahr – weil der Platzwart im Bett liegt? 

04.03.16, 15:47 04.03.16, 16:59

FC St.Gallen gegen die Grasshoppers. Das sind oft Begegnungen mit vielen Emotionen. Zahlreiche schöne und aber auch gehässige Geschichten brachten die Matchs zwischen den beiden Rivalen bereits hervor.

Dieses Mal gibt's schon eine bemerkenswerte Story vor dem Knüller – eine der obskuren Art. Das Spiel von Samstagabend um 20 Uhr in der St.Galler AFG Arena sei in Gefahr, meldet das St.Galler Lager. «Es sieht nicht gut aus», sagt Pascal Kesseli, CEO der FC St.Gallen Event AG, gegenüber dem lokalen Fernsehsender TVO.

Wird die AFG Arena und der Fanblock am Samstag leer bleiben?
Bild: KEYSTONE

Der Platzwart ist verletzt 

Wer einen Blick auf den Rasen wirft, kann dies nur schwer glauben. Aktuell liegt kein Schnee auf dem Terrain. Allerdings werden für morgen weitere Schneefälle erwartet. Ab dem Mittag soll es fast durchgehend schneien. Zwar laufe die Rasenheizung auf Hochtouren, aber der FCSG-Platzwart liege momentan mit einer Schulterverletzung im Bett, berichtet TVO. Daniel Last, Medienchef des FCSG, bestätigt gegenüber watson zwar, dass der Platzwart verletzt sei, dies habe jedoch überhaupt keinen Einfluss auf das aktuelle Problem. «Wir haben genügend andere Leute, die den Platz vom Schnee befreien können», sagt Last. Allerdings wisse man aus der Vergangenheit, dass bei Schneemengen, wie sie am Samstag erwartet werden, auch der beste Platzwart und die stärkste Heizung nichts nützen. 

Ob der Match stattfindet oder nicht bestimmt die Swiss Football League. Mit dieser sind die FCSG-Verantwortlichen in Kontakt wegen einer allfälligen Absage. Ob die Liga bereits am Freitagabend oder erst gegen Samstagabend entscheidet, ist momentan unklar. Für den FC St.Gallen wäre es bereits das zweite Spiel, das 2016 abgesagt werden müsste. Im Februar konnte der Match gegen den FC Sion im Wallis nicht angepfiffen werden. Der Grund damals: Schnee. 

Die 11 überraschendsten Fussball-Meister

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen dieser Basler Fussball-Reporter nach ihrer falschen Prognose? Unbezahlbar

«Vorwärts Marsch!» – hier findest du die schönsten Laternen des Morgestraichs

Die irische Rebellin, die lieber stirbt, als auf die britische Krone zu schwören

Fussball-England spottet über diese krakelige Abseitslinie – jetzt reagiert die Firma

Wie der KIKA ins Visier prüder Rechtskonservativer geriet

Federer über Ziele, Rekorde und die Nr. 1: «Es wäre grossartig, auf 100 Titel zu kommen»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
13
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jonasn 04.03.2016 20:51
    Highlight Ich bin echt ein Fan von Euch, liebes Watson Team. Aber clickbait Titel sind verarsche und ich lass mich nicht gern verarschen. Und es funktioniert nur kurzfristig, denn es verärgert die User und die wandern langfristig gesehen ab. Und es gibt mieses Karma. Zurecht!
    12 0 Melden
  • Hopper 04.03.2016 20:02
    Highlight Hoffe sie sagens wenigstens früh genug ab..
    1 0 Melden
  • Zwingli 04.03.2016 19:36
    Highlight Gelbe Karte für den Titel!
    15 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 04.03.2016 19:26
    Highlight Ach Watson, quo vadis? Ist solch ein Blick-Niveau tatsächlich schon nötig? Bitte besinnt Euch wieder auf Eure Stärken
    15 0 Melden
  • Ignorans 04.03.2016 19:07
    Highlight Ein Spiel zu verschieben bevor Schnee liegt, wäre eher unsinnig...
    11 0 Melden
  • jSG 04.03.2016 17:17
    Highlight Der FCSG hat überigens noch kommuniziert das der Entscheid alleine bei der Liga liegt. Ich finde den Titel (Blickniveau) darum ziemlich daneben. Bleibt doch beim Qualitätsjournalismus.
    83 2 Melden
  • Plöder 04.03.2016 17:06
    Highlight Man weiss schon länger das am Samstag Schnee liegen wird... (- man dachte aber das er von den Zürchern mitgebracht wird *sniff* ;-))
    Nein ernsthaft wieso kann man den Match nicht um 2h vorverschieben?
    A ja genau wegen den Fernsehgeldern...
    Geld regiert sogar König Fussball!
    20 7 Melden
    • MaryTheOne 04.03.2016 23:52
      Highlight weil das Stadion zu einem Einkaufskomplex gehört und man daher nicht zu jeder Zeit spielen kann. Am Samstag darf man gemäss SFL nur um 17.45 und 20 Uhr spielen, die Arena hat bis 17 Uhr offen - zwischen Ladenschluss und Spielbeginn muss jedoch 1h liegen.
      3 0 Melden
    • Plöder 05.03.2016 01:05
      Highlight Und wieso lässt die Liga nur dann anspielen?
      Und wieso der Match um 13:45 am Sonntag?
      Ich geb dir die Antwort: Wegen den Fernsehverträgen!
      Wer zahlt bestimmt, ist auch hier so...
      1 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 04.03.2016 16:52
    Highlight News unfucked. Wenigstens war's ehrlich, sich von diesem slogan wieder zu verabschieden.
    34 1 Melden
  • Qui-Gon 04.03.2016 16:15
    Highlight
    ...dies habe jedoch überhaupt keinen Einfluss auf das aktuelle Problem. «Wir haben genügen andere Leute, die den Platz vom Schnee befreien können», sagt Last.

    Die Story ist somit gar keine und der Titel völliger Unsinn. Sorry to say.
    95 1 Melden
  • Beckham 04.03.2016 16:12
    Highlight Grandioser Titel! Gratuliere...
    69 1 Melden
  • Luca Brasi 04.03.2016 16:09
    Highlight Der Titel ist ziemlich irreführend. Der Platzwart ist verletzt, aber der Mediensprecher sagt ja, dass es nicht daran liegt, sondern das eine erhöhte Schneemenge erwartet wird. Das "weil" im Titel ist somit völlig aus dem Kontext gezogen.
    74 1 Melden

Wären unsere Fussball-Klubs ehrlich, sähen ihre neuen Logos so aus

Wenn am Wochenende die Super League ihren Spielbetrieb nach der Winterpause wieder aufnimmt, dann macht Lausanne-Sport dies mit einem neuen Logo. Weil es Anlehnungen an den neuen Besitzer enthält, stösst es auf grosse Kritik.

Dabei sind die Waadtländer doch nur Vorreiter! So würden die Schweizer Klubs heissen, wären sie in den USA zuhause.

Artikel lesen