Fast Food
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Klassische Cola-Fläschchen: Nun geht die Coca-Cola-Company in Japan neue Wege. Bild: AP/AP

Coca-Cola bringt erstes alkoholhaltiges Getränk auf den Markt

08.03.18, 18:38

Coca-Cola wagt sich zum ersten Mal in der 125-jährigen Geschichte des Unternehmens auf neues Terrain: In Japan kommt ein alkoholhaltiges Getränk neben den Softdrinks auf den Markt.

In einem Blog-Eintrag auf der Internetseite des Unternehmens beschreibt der Bereichsleiter für Japan, Jorge Garduño, den Vorstoss als «einzigartig» in der Firmengeschichte.

Bei dem neuen Getränk handelt es sich um Chu-Hi, ein Mixgetränk aus einem wodkaähnlichen Destillat, Sprudelwasser und Aromastoffen.

Konsumenten sollten sich aber nicht darauf einstellen, demnächst weltweit alkoholhaltige Produkte von Coca-Cola kaufen zu können, erklärte Garduño: «Ich denke, die japanische Kultur ist nach wie vor sehr einzigartig und besonders. Deswegen bleiben viele Produkte, die hier entwickelt werden, auch im Land.»

Der japanische Markt sei für Coca-Cola einer der am stärksten umkämpften, sagte Garduño. Rund 100 neue Produkte bringe das Unternehmen dort jährlich heraus. (sda/dpa)

19 Fastfood-Gerichte, die zum Davonlaufen sind (bloss kannst du nicht davonlaufen, weil du ZU DICK BIST)

Das könnte dich auch interessieren:

Trump gräbt Nordkorea eine Atom-Grube und fällt nun selbst hinein

Diese 9 Influencer-Fails beweisen, wie «real» Instagram ist – nämlich gar nicht

Dieser kleine Trick hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Der grosse Lohn-Check: So viel verdient die Schweizer Bevölkerung

«Die Angriffe sind real» – Experten warnen vor «unrettbar kaputter» E-Mail-Verschlüsselung

Der Bikini-Trend, auf den wirklich niemand gewartet hat: Nude

21 Markenlogos, in denen sich geheime Botschaften verstecken

Wie viele Menschen erträgt die Erde?

Französin wählt wegen Schmerzen den Notruf und wird ausgelacht – wenig später ist sie tot

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

Oben ohne auf der Rückbank – 8 Taxifahrer erzählen ihre absurdesten Erlebnisse

Stell dir vor, es ist Masseneinbürgerung und keiner geht hin (ausser ein paar Italiener)

Ach Tagi, was ist aus dir geworden? (K)eine Liebeserklärung zum Jubiläum

Da kocht das Blut, da blüht die Rose in der Hose ... Unsere Basler Bachelorette mal wieder

«Tote Mädchen lügen nicht» kommt wieder – wie gefährlich ist die Serie wirklich?

Alle Artikel anzeigen

«Cookies»-Backen in der Schweiz – ein Drama in 5 Akten

Video: watson/Emily Engkent

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Armend Krasniqi 08.03.2018 23:33
    Highlight Von den Inhaltsstoffen her schliesse ich auf folgende Marke...
    1 0 Melden
  • w'ever 08.03.2018 22:52
    Highlight alkopop
    0 2 Melden
  • dä dingsbums 08.03.2018 22:05
    Highlight "ein Mixgetränk aus einem wodkaähnlichen Destillat, Sprudelwasser und Aromastoffen"

    Oh ja! Das tönt nach etwas das man unbedingt probieren muss!

    5 1 Melden
  • Hugo Wottaupott 08.03.2018 21:41
    Highlight "wodkaähnlichen Destillat, Sprudelwasser und Aromastoffen."

    Also Smirnoff?
    11 0 Melden
  • Pana 08.03.2018 19:17
    Highlight Die armen Japaner kennen also kein Cuba Libre? ;)
    3 3 Melden

Food-Trends 2018: Welche bleiben sollten, welche gehen sollten und welche kommen sollten

Das Ende des Jahres naht und das Unweigerliche wird passieren: Marktanalysten, Food-Blogger und Mediensprecher aller Couleur werden uns wieder einmal orakeln, welche Trends unser Essverhalten revolutionieren werden. Man erinnere sich an diese Prophezeiung, etwa: 

Sorghum, anyone? Hanf-Proteine-Pulver? Gewiss, vielerorts sind diese Schluffe erhältlich und einige Leute benutzen sie gar auch. Doch richtig trendy wurden und werden sie nicht. 

Deshalb nun die Fragen:

Welche Food-Trends haben …

Artikel lesen