Ferner Osten

Pakistan

Rund 100 Festnahmen nach Anschlag auf Passagierflugzeug in Pakistan

25.06.14, 15:41

Nach einer tödlichen Attacke auf ein landendes Passagierflugzeug im Nordwesten Pakistans sind rund 100 Verdächtige festgenommen worden. Sicherheitskräfte hätten den Flughafen von Peschawar und die umliegenden Gebiete durchsucht, sagte ein Mitarbeiter der zivilen Luftfahrtbehörde am Mittwoch. Der Flugbetrieb wurde nach zehn Stunden wieder aufgenommen.

Unbekannte hatten am späten Dienstagabend die Maschine der Pakistan International Airline (PIA) beim Landeanflug beschossen. Eine Frau an Bord war dabei getötet worden. Zwei Mitglieder der Besatzung wurden verletzt. Mindestens fünf Kugeln hatten laut Polizei das Flugzeug getroffen. Die Maschine kam aus der saudiarabischen Hauptstadt Riad. (pma/sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Süchtige Kinder: Dihan, 6 Jahre alt, Raucher

Viele Indonesier fangen schon als Grundschüler an zu rauchen. 

Dihan Muhamad sieht aus wie ein ganz normaler Erstklässer, der um sieben Uhr morgens darauf wartet, den Weg zur Schule anzutreten: Den Ranzen auf dem Rücken, die Strümpfe bis zu den Knien hochgezogen, hockt er in der Küche seines Elternhauses in einem Dorf auf der indonesischen Insel Java. Dihan trägt seine Schuluniform und eine Schirmmütze auf dem Kopf, doch etwas sprengt die Alltäglichkeit der Szene: Dihan raucht. In der Hand des Sechsjährigen glimmt eine halb gerauchte Filterzigarette …

Artikel lesen