Film
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Mark Hamill, Carrie Fisher, and Harrison Ford (from left) appear in character in a scene from the 1977 film 'Star Wars'. Twenty years after its initial release, and two weeks after its reissue with several minutes of new scenes, George LucasÕ futuristic blockbuster crossed the 400-million-dollar mark on February 13, 1997, to reclaim the all-time Number 1 spot at the box office. (KEYSTONE/AP Photo/20th Century Fox/Str)   === HAND OUT ===

Mark Hamill, Carrie Fisher und Harrison Ford in «Star Wars» von 1977.  Bild: AP/20TH CENTURY FOX

Tür 1 – Knöchel 0

Harrison Ford verletzt sich am Star-Wars-Raumschiff

13.06.14, 10:06 13.06.14, 10:26

Ein Artikel von

Möge es ihm bald wieder besser gehen: Harrison Ford hat sich bei Dreharbeiten für den nächsten «Star Wars»-Film am Fussgelenk verletzt. Wie die Produktionsfirma Disney mitteilte, verknackste sich der 71-Jährige den Knöchel: «Er wurde in ein örtliches Krankenhaus gebracht und wird dort behandelt.»

Seit Mitte Mai dreht Ford alias Han Solo unter anderem mit seinen alten «Krieg der Sterne»-Kollegen Carrie Fisher (Leia) und Mark Hamill (Luke) in den Pinewood Studios in der Nähe von London «Episode VII». Dem «Hollywood Reporter» zufolge wurde Ford von einer automatischen Tür seines legendären Raumschiffs, dem Millennium Falcon, verletzt. Daraufhin sei der Schauspieler mit einem Helikopter in ein Krankenhaus geflogen worden.

Einem Tweet der Einsatzkräfte zufolge soll der 71-Jährige «nicht lebensbedrohlich verletzt» sein. Die Dreharbeiten sollen vorerst ohne Ford fortgeführt werden. Der noch unbetitelte siebte Teil der Weltraum-Saga unter der Regie von J.J. Abrams soll im Dezember 2015 in die Kinos kommen.

(gam/Reuters/dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

7 Filme und Serien, bei denen ziemlich dicke Luft am Set herrschte

Wenn man Filme schaut, geht man meist automatisch davon aus, dass sich die Schauspieler auch im echten Leben mögen. Vor allem dann, wenn sie auf der Leinwand gute Freunde oder sogar ein Liebespaar darstellen. Wie die folgenden Beispiele allerdings zeigen, ist die gespielte Liebe nicht immer auch im richtigen Leben real.

Wie in der Dokumentation «Dirty Dancing – Der Fluch des Erfolges» offenbart wurde, konnten sich die Hauptdarsteller nicht besonders gut leiden. Patrick Swayze fand …

Artikel lesen