Film

Sie sind immer noch die dümmsten Models der Welt: Derek Zoolander (Ben Stiller) und Hansel (Owen Wilson).
Bild: paramount Pictures

7 (vielleicht auch ungefähr 38) Gründe, wieso «Zoolander 2» ganz gross ist 

15 Jahre brauchte Regisseur und Hauptdarsteller Ben Stiller für das Sequel seiner Fashion-Verarschung «Zoolander». Jetzt ist sie da: So überflüssig und grossartig wie ein Schokoladen-Brunnen.

18.02.16, 09:52 18.02.16, 17:06

Weil Justin Bieber stirbt

Und dies erst noch in einer ziemlich guten Action-Szene in Rom. Bieber verendet trotz exorbitantem Kugelhagel mit einem perfekten Selfie. Natürlich mit dem Blue-Steel-Blick, den vor 15 Jahren das Meta-Supermodel Derek Zoolander (Ben Stiller) erfunden hat. Madonna ist übrigens auch schon tot. Alle sterben sie in der Verteidigung des «Auserwählten». Wer das ist? Verraten wir nicht. Kein Spoiler, so beginnt der Film.

Oooch, Justin Bieber wieder!
Bild: AP/Paramount Pictures

Weil Kiefer Sutherland schwanger ist

Ja! Und zwar von Ex-Topmodel Hansel (Owen Wilson), der in einer Top-Orgie eine ganze Sippe mitten in der Wüste mit seinem Supersamen imprägniert hat. Hansel selbst findet übrigens seinen Vater. Wer das ist? Verraten wir sicher nicht. Keine Angst: kein Spoiler, kommt fast ganz am Anfang.

Dieses Bild von Kiefer Sutherland ist nicht aus «Zoolander 2», aber er sieht dort genauso nett aus.
Bild: FRED THORNHILL/REUTERS

Weil diese 20 Leute alle auch noch mitmachen

«Zoolander 2» ist wie «Zoolander» eine hochgradig hochwertige, ebenso sensible wie intellektuelle Satire auf die Mode- und Celebrity-Branche. Weshalb Regisseur Ben Stiller auch ganz viele Promis für Kürzestauftritte gewinnen konnte. Nämlich Katy Perry, Skrillex, Susan Sarandon, Kate Moss, Ariana Grande, Anna Wintour, Joe Jonas, Sting, Naomi Campbell, Mika, Karlie Kloss, Susan Boyle, Christiane Amanpour, Alexander Wang, Lenny Kravitz, Demi Lovato, Billy Zane, MC Hammer, Marc Jacobs, Valentino u.a. Hier zeigen wir die Schönsten von ihnen im Bild:

Sie bereichern «Zoolander 2»

Weil ER dabei ist

Ja, er. Der Sherlock, der Cumberbatch Beni. Hier fast nicht wiederzuerkennen als «All», das alle Geschlechter umfassende Übermodel, der heisseste Scheiss der Modebranche und natürlich auch der blasierteste. Ersie hat übrigens gerade «hermself» geheiratet. 

Benedict Cumberbatch ist All. Mehr will er über sich nicht sagen.
Bild: AP/Paramount Pictures

Weil euch genau diese 7 Kommentare trösten werden:

Quelle: imdb

Trailer zu «Zoolander 2»

YouTube/Paramount Pictures

Weil euch genau diese 7 Kommentare aus dem Herzen sprechen werden:

Quelle: imdb/metacritic

Weil die Handlung ...

... genauso brachial bescheuert ist wie im ersten Teil. Also: Derek Zoolanders New Yorker «Center For Kids Who Can't Read Good And Wanna Learn To Do Other Stuff Good Too» ist vor 15 Jahren, genau 2001, eingestürzt und hat Zoolanders Frau getötet. Er wurde zum Einsiedler im Schnee, sein Model-BFF Hansel zum Kommunarden in der Wüste.

Beide finden sich 2016 in Rom wieder. Dereks dicker Sohn ist auch da. Wieso? Keine Ahnung. Penélope Cruz als Interpol-Ermittlerin auch. Ebenso alle andern aus Teil eins. Wieso? Erst recht keine Ahnung. Derek und Hansel wissen sowieso nicht mehr, wozu sie gut sind. Katy Perry auch nicht. Und ab geht die sinnfreie Mischung aus schlechten Kostümen, debilen Witzen und Fashion-World-Verarschung. Von Könnern für Kenner. Grossartig blöd.

«She's hot, I trust her», lautet Hansels Urteil über Valentina Valencia (Penélope Cruz).
Bild: paramount Pictures

«Zoolander 2» läuft jetzt im Kino.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Mit 18 sollte sie für 9000 Dollar verkauft werden. Wir trafen die unbesiegbare Rapperin Sonita

Nach diesem Artikel wirst du Filmplakate mit völlig anderen Augen sehen

Rudolf Elmers wahres Krimi-Leben: Der Film über den Totengräber des Bankgeheimnisses ist da

Von animiert bis alkoholisiert: Der Schweizer Filmpreis feiert die grosse Entgrenzung

Wenn du bei diesem krassen Filmquiz nur schon die Hälfte schaffst, bist du richtig gut imfall

Vorher vs. nachher: Ohne Special Effects sehen diese Filmszenen ganz schön bescheuert aus 

7 (vielleicht auch ungefähr 38) Gründe, wieso «Zoolander 2» ganz gross ist 

Schnee und Blut tut einfach gut: Endlich ist der neue Tarantino da!

Skiferien in der Schweiz? Horror! Devid Striesow ging für «Nichts Passiert» durch die Fondue-Hölle

An den Oscars werden die langen Reden verboten: 15 extrem rührende Gründe für die innigen Danksagungen

Tolle Trottel! Die Coen Brothers zeigen Hollywood von seiner allerdümmsten Seite

Alle Artikel anzeigen
Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Das sind die 50 erfolgreichsten Filme aller Zeiten

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 18.02.2016 17:06
    Highlight Ben Stiller wird immer besser.
    4 3 Melden
  • Zwingli 18.02.2016 16:13
    Highlight Zoolander 2
    0 0 Melden
  • PeterLustig 18.02.2016 12:50
    Highlight Weil es gesagt werden muss:
    «Totale Zeitverschwendung!»

    «Ein Sequel, das dich das Original hassen lassen wird!»

    «Entsetzlich unlustig!»

    «Du hast wahrscheinlich mehr Spass im Zoo als in ‹Zoolander›!»

    «Grauenhaft, nur grauenhaft!»

    «Eine Schande!»

    «DAFÜR haben sie 15 Jahre gewartet?»
    8 8 Melden
  • felixJongleur 18.02.2016 12:08
    Highlight "Kann es sein das es im Leben um mehr geht als wahnsinnig, wahnsinnig gut auszusehen?"

    "Was soll das sein? Ein Zentrum für Ameisen ? Wie sollen die Kinder lesen lernen wenn sie nicht mal ins Gebäude reinpassen ?"

    "Ich habe die Klaviaturkrawatte erfunden!"

    :)))))



    17 2 Melden
    • Simone M. 18.02.2016 12:50
      Highlight Und aus Teil 2: «I miss not knowing things with you.»
      7 1 Melden

«Wie kriege ich einen Sugar Daddy?» – 111 Fragen, die sich Post-Teenies stellen

Porträt einer Altersgruppe in 111 unbeantworteten Fragen – für alle desorientierten Post-Teenies und für alle verständnislosen Post-Post-Teenies!

Ihr natürliches Umfeld ist durch Algorithmen bestimmt. Fernsehapparate sind für sie schon fast ein bisschen retro und obwohl sie einem alles zu einer bestimmten Thematik, sagen wir beispielsweise postmoderner Widerstandspoesie herunterbeten können, stocken sie dafür, wenn sie jemandem erklären müssen, was denn genau die zweite Säule ist. Geschweige den die Dritte. Und die Erste.

Die Rede ist von den Post-Teenies, den Menschen, die gerade die Pubertät hinter sich gelassen haben und …

Artikel lesen