Film
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

William Turner (Timothy Spall): Ein Lanschaftsmaler liebt – Die Landschaft! Bild: Pathé Films

Die Quick-Kritik

Mr. Turners feines Gefühl für Nebel 

15.05.14, 11:23 15.05.14, 14:35

Cannes, Tag 2, und die Briten sind aus dem Häuschen: Victoria Beckham ist irrsinnig glücklich weil Zoe Seldana gestern Abend in einem weiss geraften Victoria-Beckham-Kleid über den roten Teppich schritt (es war aber auch schön), und die anderen freuen sich über den Wettbewerbsbeitrag von Mike Leigh, dem Meister des etwas ambitionierteren Wohlfühlfilms («Happy-Go-Lucky», «Another Year»).  

In «Mr. Turner» hat sich Mike Leigh nun einem anderen Grossbriten gewidmet, dem Herrn der Nebel nämlich, dem Maler Joseph Mallord William Turner (1775-1851). Dieser Herr Turner (Timothy Spall) ist ein irrsinnig grantiger Mann, er und seine ganze Familie sind durch eine grosse Abwesenheit an körperlichen Vorzügen geprägt, aber den feinen Sinn für wattige Landschaften, den hat er mit riesigen Löffeln gefressen. Insgesamt wäre das alles nicht uninteressant, zum Beispiel, wie Turner sich während eines Sturms an einen Schiffsmast fesseln lässt, um das Ungetüm namens Wetter so richtig mitzukriegen. Aber von der Tonalität wirkt der Film, als hätte die BBC einen besonders schlechten Kostüm-TV-Tag gehabt: Es herrscht eine anhaltende pittoreske Betriebsamkeit mit trippelnden Frauen und spitzen «Oh, I say!»-Rufen, dass man den Film als künstlerisch markanten Wettbewerbsbeitrag im Ernst nicht Ernst nehmen kann. 

Mike Leigh fühlt sich durch Turner inspiriert

Video: Youtube/Tate

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

21 Hollywood-Stars, die immer die gleichen Rollen spielen. Immer, immer, immer!

Erfolg hat nichts mit Vielseitigkeit zu tun. Das beweisen diese 21 Schauspieler.

Charakter: Der Typ, der etwas seltsam, schräg ist. Trägt meist komische Kleidung und spezielle Frisuren und viel Make-Up.

Charakter: Das quirlige Mädchen von nebenan, das einen leicht verrückten Einschlag hat.

Charakter: Der naiv wirkende junge Mann, der nicht wirklich einen Plan hat, was abgeht.

Charakter: Der knallharte Typ, der in einer Filmminute öfter «Motherfucker» sagt als andere Schauspieler in ihrer ganzen …

Artikel lesen