Film
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Straight Outta Compton» führt weiter US-Kinocharts an



Das Musikdrama «Straight Outta Compton» über die Anfänge des Gangsta-Rap an der US-Westküste führt weiter die nordamerikanischen Kinocharts an. In seiner zweiten Woche spielte der Film an den Kinokassen in den USA und Kanada rund 26.8 Millionen Dollar ein.

Damit blieb er auf dem ersten Platz, wie der «Hollywood Reporter» am Sonntag berichtete. Auch auf dem zweiten Rang gab es keine Veränderungen: Dort konnte sich das Action-Spektakel «Mission: Impossible - Rogue Nation» in seiner vierten Woche mit 11.7 Millionen Dollar halten. Die Neueinsteiger «Sinister 2» und «Hitman: Agent 47» enttäuschten dagegen und landeten dahinter.(sda/dpa)

Kinostart in der Deutschschweiz ist am kommenden Donnerstag.

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

7 Musikfilme, die du gesehen haben musst (und die keine Musicals sind)

Letzte Woche lief das Queen-Biopic «Bohemian Rhapsody» in den Kinos an. Obwohl die Kritiken eher verhalten ausfielen, stürmen die Zuschauer die Kinosäle dieser Welt, um sich die weichgespülte Queen-Geschichte anzusehen. Dass es weitaus bessere Filme zum Thema Musik gibt, zeigen die folgenden sieben Titel.

Dublin in den 1980er-Jahren: Die irische Wirtschaft ist am Boden. Das bekommt auch die Familie des 14-jährigen Connor zu spüren. Um Geld zu sparen, nehmen sie ihren Sohn kurzerhand von der …

Artikel lesen
Link to Article