Film
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Feb. 5, 1998 file photo, Harrison Ford and his wife Melissa Mathison arrive at the White House for an official dinner for the British Prime Minister hosted by President Clinton in Washington. Mathison, the screenwriter who crafted the enchanting worlds of iconic family films including

Melissa Mathison mit ihrem Ex-Partner Harrison Ford.
Bild: Neshan H. Naltchayan/AP/KEYSTONE

«E.T.»-Autorin Melissa Mathison ist gestorben

05.11.15, 04:39 05.11.15, 08:36


Die amerikanische Drehbuchautorin Melissa Mathison, die durch das Skript für Steven Spielbergs «E.T. – Der Ausserirdische» bekannt wurde, ist tot. Die Autorin starb am Mittwoch in Los Angeles. Sie wurde 65 Jahre alt.

Das berichteten die Filmportale «Variety» und «The Wrap» unter Berufung auf ihren Bruder Dirk Mathison. Melissa Mathison schrieb zuletzt das Drehbuch für die Filmversion des Märchenklassikers «Sophiechen und der Riese» des britischen Autors Roald Dahl. Steven Spielberg will den Film im kommenden Juli in die Kinos bringen.

Für «E.T.» hatte Mathison eine Oscar-Nominierung erhalten. Sie verfasste auch die Vorlagen für «Kundun» und «Der schwarze Hengst». Von 1983 bis 2004 war Mathison mit dem Schauspieler Harrison Ford verheiratet. Sie haben zwei gemeinsame Kinder.

(sda/dpa)

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen dieser Nachricht werden «Star Trek»-Fans gerade in Ekstase versetzt

Alle Fans von «Star Trek» dürfen jetzt vor Freude ausrasten: Denn Captain-Picard-Darsteller Patrick Stewart hat angekündigt, dass er das Ruder der Enterprise wieder in die Hand nehmen wird. 

In einer geplanten Serie des Streaming-Dienstes CBS All Access soll das Leben von Picard genauer unter die Lupe genommen werden. Dabei wird der Kapitän vermutlich mit seiner üblichen Cleverness glänzen. 

«Ich bin bereit zu ihm zurückzukehren, um zu erleben und zu erforschen, was für wohltuende und …

Artikel lesen