Film
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gespräche laufen bereits

Kommt jetzt der «Game of Thrones»-Kinofilm?

24.11.14, 11:24 24.11.14, 11:35

Böse Petze: Tywin Lannister alias Charles Dance. Bild: hbo

Der US-Sender HBO überlegt, die Erfolgsserie «Game of Thones» auf die Kinoleinwand zu bringen. Fans müssen aber dennoch nicht auf die fünfte Staffel verzichten, die derzeit gedreht wird und 2015 ausgestrahlt werden soll.

Verraten hat diese Pläne natürlich ein Bösewicht: Tywin Lannister, der von dem Briten Charles Dance gespielt wird. Und zwar mit Wonne: «Jeder Schauspieler wird dir erzählen, dass es viel mehr Spass macht, die bösen Charaktere zu spielen als die guten Jungs.»

Weiterhin sagte der 68-Jährige der Website «The Daily Beast»: «Es gibt Gespräche darüber, womöglich einen Kinostreifen zu machen.» Die Handlung kenne er nicht, doch Stoff gäbe es genug: «Es gibt so viel, das man in einen Film hineinpacken könnte.»

(phi)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Game of Thrones»-Fans aufgepasst! HBO will jetzt die Vorgeschichte drehen 😱

Gute Nachricht für Fans der Fantasy-Serie «Game of Thrones»: Der US-Sender HBO will in einem Prequel die Vorgeschichte der Kämpfe um den Thron des Kontinents Westeros erzählen.

Der Sender habe nun einen Pilotfilm für die noch titellose geplante Serie bestellt, wie das US-Branchenblatt «Hollywood Reporter» am Freitag berichtete.

Als Autoren wurden die britische Schriftstellerin Jane Goldman («Kingsman: The Golden Circle») und ihr US-Kollege George R.R. Martin verpflichtet. Martin ist der Schöpfer der Fantasy-Saga «Das Lied von Eis und Feuer», auf der die Fernsehserie «Game of Thrones» beruht.

Die Vorgeschichte soll mehrere Tausend Jahre vor der Mittelalter-Saga «Game of …

Artikel lesen