Film
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn das mal kein Erfolgsrezept ist: Jennifer Aniston dreht mit Robert De Niro 

18.11.15, 09:47 18.11.15, 10:09


Die beiden Publikumslieblinge Robert De Niro und Jennifer Aniston machen vor der Kamera gemeinsame Sache. Dem Kinoportal «Deadline.com» zufolge treffen sie in dem Film «The Comedian» aufeinander. Die Dreharbeiten sollen Anfang 2016 in New York beginnen.

Publikumsmagnet Robert de Niro.
Bild: Kin Cheung/AP/KEYSTONE

Lässt Kassen klingeln: Jennifer Aniston
Bild: Jonathan Short/Invision/AP/Invision

De Niro spielt einen alternden Komiker, der für seinen beleidigenden Witz bekannt ist. Anistons Figur lernt den Komiker auf einer Hochzeit kennen, es entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft. Regie führt Taylor Hackford («Parker») nach einem Drehbuch von Art Linson und dem Komiker Jeffrey Ross. Bereits in den 1980er Jahren mimte De Niro in «The King of Comedy» unter der Regie von Martin Scorsese einen zynischen Komiker.

(sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Disney zieht nach dem «Star Wars»-Flop die Konsequenzen – ein Niedergang in 5 Punkten

Mit dem jüngsten «Star Wars»-Film «Solo: A Star Wars Story» hat Disney einen veritablen finanziellen Flop an den Kinokassen gelandet. Nun scheint Disney die Konsequenzen aus dem Debakel zu ziehen. Ein Drama, welches vor sechs Jahren begann:

Meine Einschätzung: Disney hat sich bisher noch nicht dazu geäussert. Dass die Anthology-Filme aber tatsächlich auf Eis gelegt wurden, ist sehr wahrscheinlich, da «Collider» in der Vergangenheit immer eine zuverlässige Quelle war. Hingegen scheint mir …

Artikel lesen